PDA

View Full Version : Brettspiel - Die Siedler von Catan



janni
24.01.2009, 10:01
Bild
Die Siedler von Catan
(Spiel des Jahres 1995)

Mitspieler:
für 2-4 Mitspieler (mit Erweiterung 5-6)
Kategorie:
Strategie & Verhandlung
Autor & Verlag:
Klaus Teuber / Kosmos
Spieldauer:
45 bis 75 Minuten

empfohlen ab 10 Jahren


eigene Meinung: Note 1,5 (ganz klar in den Top3)

Wow, ich kann oder muss sogar behaupten das ich kein anderes Brettspiel so oft, so gerne und über so viele Jahre hinweg wieder und wieder gespielt habe.
Vor etlichen Jahren haben wir in meiner Wohngemeinschaft nächtelang am Küchentisch oder auf dem Fußboden liegend gesiedelt. Später fand das Spiel Anhänger in meinem Büro während dem Bereitschaftsdienst beim Fernsehen und auch heute wird es bei gemütlichen Abenden mit Freunden gerne gespielt.

BildKurzbeschreibung:

Jeder Spieler versucht möglichst schnell zehn Siegpunkte zu erreichen. Dies geschieht in erster Linie durch den Bau von Siedlungen und Städten. Je mehr ein Spieler davon baut, desto mehr Rohstoffeinnahmen bekommt er. Diese benötigt er dann wieder zum Bau weiterer Gebäude.

Insgesamt zeichnet das Spiel sein konstruktiver Aufbau aus. Die Spieler expandieren ständig, was das positive Spielgefühl einer Aufbausimulation vermittelt. Dennoch gibt es Möglichkeiten, in kompetitiver (http://www.duden.de/duden-suche/werke/dgfw/000/035/kompetitiv.35300.html) Weise durch Verbauen und Blockieren bestimmter Gebiete die Gegner einzuschränken und eigene Gebiete besser abzustecken. Umgekehrt können dabei die Spieler kooperativ untereinander verhandeln und sich gegenseitig zum Vorteil verhelfen oder Allianzen schmieden.

Die Siedler hat dabei eine Reihe bisher nicht gebräuchlicher Elemente eingeführt, welche maßgeblich zum Erfolg beigetragen haben. Hervorzuheben ist hier der variable Spielplan. Einerseits kann dadurch für jedes Spiel eine neue Spielsituation geschaffen werden. Andererseits ermöglichte dieser aber auch eine nicht zu unterschätzende Komponente für Erweiterungen und Varianten. Die Spieler können selbst nach eigenem Gusto Szenarien entwerfen, indem Rohstoffe künstlich verknappt werden oder die Insel nicht mehr in runder Form ausgelegt wird.

Positiv zeichnen sich auch die kurzen Wartezeiten für die Spieler aus. Da ein berechtigtes Interesse an den Zügen der Mitspieler besteht um beratend tätig zu werden oder einen Handel vorzuschlagen, entfallen Denkpausen und längere Abschnitte, in denen lediglich ein Spieler aktiv ist. Auch dass die Würfelergebnisse jeweils für alle Spieler zählen trägt zur intensiveren Beschäftigung der Spieler während der Züge anderer bei.

Erweiterungen:

Inzwischen gibt es eine Reihe von Erweiterungen für die Siedler, von denen ich auch noch nicht alle kenne. Gelungen ist in jedem Fall die erste Erweiterung Die Seefahrer, erschien ein Jahr nach dem Basisspiel und ermöglicht den Spielern, mittels Schiffen zwischen verschiedenen Inseln auf einem erheblich erweiterten Spielplan zu siedeln.
Die zweite Erweiterung Städte und Ritter greift wesentlich stärker als Die Seefahrer ins Spiel ein. Neben neuen Rohstoffen, den sog. Handelswaren werden die Ereigniskarten komplett ausgetauscht. Gegen Abgabe von Rohstoffen können nun auch Stadtmauern, Städteerweiterungen und Ritter gebaut werden, welche unterschiedliche Vorteile bringen. Ich persönlich rate davon ab.
Händler und Barbaren ist die dritte Erweiterung und kam erst 12 Jahre nach dem Grundspiel auf den Markt und ist so umfangreich das sie hier nicht weiter behandelt wird. (meine Meinung: man braucht das nicht)

5-6 Mitspieler: Sowohl zum Grundspiel als auch zu den drei Erweiterungen existieren Erweiterungen, welche ein Spiel zu fünft und sechst ermöglichen. Neben dem zusätzlichen Material (Siedlungen, Straßen, Spielfiguren…) in zwei zusätzlichen Farben liegen auch weitere Landschaftsfelder bei, um die Insel angemessen vergrößern zu können.
Zusätzlich gibt es eine Regeländerung um den Spielern die Möglichkeit zu geben, die entsprechend mehr erhaltenen Rohstoffe zwischen zwei Spielzügen vor dem Räuber zu schützen: nach jedem Spielzug findet eine außerordentliche Bauphase statt, in der reihum jeder weitere Spieler Straßen, Siedlungen und Städte bauen bzw. Entwicklungskarten kaufen darf.



BildErfolge und kritik:

10 Jahre nach Erstverlegung wurden insgesamt 8 Mio. deutsche Exemplare verkauft. Heute ist der Begriff „Catan“ jedem zweiten Deutschen bekannt. Weltweit hat das Spiel bis 2002 über 10 Mio. Spieler gefunden und ist in über 20 verschiedenen Sprachen in mehr als 40 Ländern zu beziehen. National wie international wurden diverse Preise vergeben, insbesondere mit dem Spiel des Jahres und Deutschem Spielepreis die beiden in Deutschland relevantesten.
Natürlich gibt es auch Kritiker oder Menschen die das Spiel einfach nicht mögen. Sehr häufig wird der Grundaufbau des Spielfelds nach Anleitung bemängelt. Allerdings kann man den Grundaufbau und auch den Zahlenaufbau ja selbst frei bestimmen.



online spielen:

Auch online spielen ein paar Hasen aus dem Souls Squad seit einigen Jahren gerne mal gegeneinander. Auf http://www.brettspielwelt.de/ gibt es neben zahlreichen anderen Brettspielen auch die Siedler von Catan.
Dort kann man sich mit Freunden treffen oder auch alleine vorbeischauen und gegen Fremde Leute spielen. Eine Registrierung hat Vorteile, ist aber nicht nötig. Allerdings sollte man sich die Brettspielwelt unter Downloads auf seinem Rechner installieren um etwaige Probleme im Browser zu vermeiden.

Brettspielwelt Wikipedia mit Auflistung aller Spiele

Becks
24.01.2009, 10:38
Klasse Spiel, bekommt von mir ne 1,5 - einziger Nachteil ist nämlich, dass es nur begrenzt Spaß macht, wenn die Mitspieler komisch/unfair spielen.

Nirvana
24.01.2009, 10:39
Ein wirklich tolles Spiel ! Macht immer wieder Spass :top:

Schöner Artikel ;)

Sgt Ultra
24.01.2009, 11:35
Schon ewig her das ich das gezockt hab. Was haben wir uns damals damit die Nächte um die Ohren geschlagen. Klasse Spiel, muss ich unbedingt mal wieder spielen :bunny:

Voodoo
24.01.2009, 11:36
Klasse Spiel, bis Meyer mitgespielt hat :)

Sleip`
24.01.2009, 11:40
hmmm, gut ist es ja schon, hab es aber nie gerne gespielt. da war mir ein risiko eindeutig lieber! :)

Sgt Ultra
24.01.2009, 11:44
...bis es dann einen bruch gab :xlol:

Orish
24.01.2009, 11:54
geniales spiel ...

zZ kann ich auch "die säulen der erde" als brettspiel empfehlen ... nach dem roman von ken follet ... auch sehr nettes spiel ...

Sleip`
24.01.2009, 12:03
...bis es dann einen bruch gab :xlol:

wie wahr... :heilig:

clubic
24.01.2009, 12:29
Sleip, da bin cuh auf deiner Seite. Nix geht über Risiko :)

Sgt Ultra
24.01.2009, 12:39
ah, ein potentieller neuer Mitspieler für die nächste Runde :fein:

MaX PoWeR
24.01.2009, 12:45
Habe es auch immer sehr gerne gespielt, allerdings sollte man es immer mit einer geraden Anzahl Spieler spielen, da sonst immer einer im Nachteil ist. Ausserdem kann man sich bei Würfelpech fürchterlich aufregen, wenn man sich mit ner Monsterarmee an 3-4 Verteidigern aufreibt. Viele nehmen es auch sehr persönlich, wenn man ihnen "reingeht", einige waren kurz vorm Flennen damals :applaus:

janni
24.01.2009, 12:54
hebt euch die Diskussion für die Risiko Rezension auf :p

ich spiele Risiko auch gerne, wir haben es leider nicht mehr ....
weiß jemand wo ich das alte Risiko noch herbekomme ???
die neue Variante will ich mir nicht kaufen ....

Nirvana
24.01.2009, 13:05
sry for off topic:

Risiko Classic (http://www.spielgeschaeft.de/?gclid=CNuhxNGUp5gCFYQI3wodbjqUmg)

janni
24.01.2009, 13:09
noch älter bitte.
die variante mit den einfachen Spielsteinen in 3 Größen und nicht diese blöden unterschiedlichen Figuren und son Quatsch.