PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brettspiel - Carcassonne



greenmachine
29.01.2009, 21:59
Bild
Carcassonne

Mitspieler:
für 2-5 Mitspieler (mit Erweiterung bis 6)

Kategorie:
Strategie

Spieldauer:
variabel, ca. 30 - 45 Min., abhängig von der Anzahl der eingesetzten Erweiterungen

Altersempfehlung: 10 - 99 Jahre


Eigene Meinung: Note 1,0
Ich habe das Spiel zum ersten Mal bei Freunden gespielt und seit dem ist es eines meiner Lieblingsspiele. Jede Spielrunde verläuft anders, jedes Mal kommt eine vollkommen andere Landkarte zum Vorschein und trotz vorausschauenden Geschicks kann man sich nie sicher sein, wer am Ende die Nase vorn hat, denn es könnte sein, dass einer deiner Mitspieler dir gewaltig die Tour vermasselt.
Durch die vielen verschiedenen Erweiterungen gewinnt das Spiel an Spannung und Abwechslung. Man kann sich jedes Mal für eine andere Erweiterung entscheiden oder kann alle problemlos miteinander kombinieren.


Spielaufbau & Ziel:

In Carcassonne erstellen die Teilnehmer durch das Zusammenfügen von quadratischen Kärtchen gemeinsam eine Landkarte. Mit Gefolgsleuten können die Spieler Städte, Straßen, Klöster und Wiesen für sich beanspruchen und erhalten Punkte, wenn das jeweilige Gebiet abgeschlossen ist. Das Ende des Spiels ist erreicht, wenn keine unverbauten Spielkärtchen mehr verfügbar sind. Nach einer abschließenden Auswertung gewinnt derjenige, der die meisten Punkte für sich verbuchen konnte.

Zu Beginn des Spiels wird das Startkärtchen in die Mitte des Tischs gelegt. Alle anderen Kärtchen werden verdeckt auf einen oder mehrere Stapel verteilt (oder in den Turm sortiert – dieser ist in der 4. Erweiterung „Der Turm“ enthalten). Ist ein Spieler an der Reihe, zieht er ein Kärtchen und legt es passend an die bestehende Landkarte an. Nun darf er eine Figur aus seinem Vorrat an Gefolgsleuten auf einen Bestandteil (Abschnitt einer Straße, Teil einer Stadt, Kloster oder Wiesenstück) des soeben gelegten Kärtchens setzen. Je nach Platzierung wird die Spielfigur unterschiedlich benannt.

Beim Setzen der Figur ist zu beachten, dass niemals zwei Figuren dieselbe Stadt, Straße oder dasselbe Gebiet für sich beanspruchen dürfen. Die Situation mehrerer konkurrierender Figuren kann nur dann entstehen, wenn ursprünglich unabhängige Stadtteile zu einer Stadt zusammenwachsen oder unabhängige Straßen- oder Wiesenabschnitte verbunden werden. Wurde mit dem Anlegen eine Stadt oder ein Weg fertig gestellt, erhält der Besitzer die darauf gesetzte(n) Spielfigur(en) zurück und erhält Punkte entsprechend der Kartenanzahl gutgeschrieben. Kommt es zur Situation mit mehreren Gefolgsleuten von unterschiedlichen Spielern, gewinnt derjenige mit der Überzahl. Bei Gleichstand erhalten alle beteiligten Spieler die volle Punktzahl.

Spielfiguren auf Wiesen (Bauern) bleiben bis zum Spielende liegen. Das Spiel schließt mit einer Schlusswertung ab, auf die auch die Bauern großen Einfluss nehmen können. Damit ist Carcassonne bis zum Schluss spannend, weil die Punkte der Schlusswertung das Blatt noch in sprichwörtlich letzter Sekunde wenden können.


Carcassonne Erweiterungen

Stand 2009: 7 Erweiterungen
Das Spielprinzip bleibt im Wesentlichen gleich (was manche Kritiker stört). Erweiterungen verlängern in erster Linie die Spielzeit und führen kleinere Ergänzungen ein. Je nachdem, welche Erweiterungen mitbenutzt werden, verlängert sich die Spielzeit gegenüber dem aus 72 Landschaftskärtchen bestehenden Basisspiel.

Generell sind die Erweiterungen beliebig kombinierbar.


Geschichte (von wiki):

Carcassonne ist ein Legespiel von Klaus-Jürgen Wrede (Autor) und Doris Matthäus (Illustration). Erschienen ist es im Oktober 2000 im Münchner Verlag Hans im Glück. Benannt wurde das Spiel nach der Stadt Carcassonne in Frankreich, deren „Festungslandschaft“ zum Thema des Legespiels wurde.

greenmachine
29.01.2009, 22:02
Hä, irgendwie hat das mit der Umfrage jetzt nicht geklappt... Könnt das jemand machen?? Wäre toll. :)

janni
29.01.2009, 22:09
done :bunny:

gutes Spiel. macht Spaß .... wobei es mit den Erweiterungen mitunter sehr kompliziert werden kann. ps: bei Galeria Kaufhof gibt es die große Box mit Hauptspiel und allen sieben Erweiterungen gerade für 40 statt 80 €.
natürlich immernoch viel Geld und ich würde jedem Neuling empfehlen erstmal mit dem Grundspiel zu beginnen.

Voodoo
29.01.2009, 22:10
Apropos Box... das Spiel gibt es auch als XBox360 Arcade Game :)

greenmachine
29.01.2009, 22:12
Apropos Box... das Spiel gibt es auch als XBox360 Arcade Game :)

Ja, das gibts auch für den PC... Aber das wollt ich jetzt hier nicht aufführen! :D

Sgt Ultra
29.01.2009, 22:13
Apropos Box... das Spiel gibt es auch als XBox360 Arcade Game :)

Ich denke aber mal das das mit dem Brettspiel nicht mithalten kann ;)

Voodoo
29.01.2009, 22:13
Ich habe das Brettspiel nie gespielt. Die XBox360 Version nur ein paar Stunden. Es hat viel Spaß gemacht und wird auch ständig erweitert.

janni
29.01.2009, 22:16
ist genau das gleiche Spiel ... aber am Brett mit Freunden eben doch gemütlicher

Sgt Ultra
29.01.2009, 22:17
genau das meine ich, auch wenn ich bisher keine der beiden Versionen gespielt hab. Man muss ja nicht alles ins elektronische umwandeln ;)

MaX PoWeR
29.01.2009, 22:31
Elektronisch hat halt den Vorteil, dass man es auch spielen kann, wenn mal keine Freunde greifbar sind. Ansonsten bleibt es einem ja überlassen, welche Variante man spielen will.

Orish
30.01.2009, 13:52
gutes spiel vorallem mit den mio an erweiterungen :D

janni
09.06.2009, 16:02
Wir spielen zur zeit einmal die Woche mit Freunden Carcassonne mit fast allen Erweiterungen und wir suchten ganz schön. Inzwischen mein liebstes Brettspiel.

Wenn mal jemand Lust auf nen Match hat oder es noch nicht kennt aber ausprobieren möchte können wir uns gern im Ventrilo treffen und online auf brettspielwelt.de (http://www.brettspielwelt.de/)zocken.

Beispielbild von Brettspeilwelt im Anhang