PDA

View Full Version : Blizzard führt Gespräche mit Microsoft



Voodoo
26.03.2009, 10:04
Blizzard führt Gespräche mit Microsoft

Das MMOG-Genre ist bis dato eine Domäne des PCs, hat sich doch bis auf Final Fantasy XI kein wirklicher Genre-Vertreter auf den Konsolen etablieren können. Laut Rob Pardo liegt dies vor allem an den Controllern, die für jenes Genre ungeeignet wären.

"Es gibt so viele Spiele wie die, die wir bei Blizzard machen, die wir nicht für die Konsolen bringen, weil sie das Eingabegerät nicht unterstützen und man am Ende so schlechte Umsetzungen hat. Deswegen laufen RTS-Spiele niemals gut auf Konsolen. [...]

Wenn ich einer von ihnen [den Konsolenherstellern] wäre, würde ich mich hinsetzen und versuchen herauszufinden, was ein cooles Eingabegerät ist, das alle möglichen neuen Spiele unterstützt."

Zumindest einer der Hersteller scheint sich schon darum bemüht zu haben, World of WarCraft & Co. vielleicht irgendwann in Konsolengefilde zu ziehen: Pardo ließ durchblicken, dass es Gespräche mit Microsoft über den Nachfolger der Xbox 360 gab oder gibt.

Die Kritik hinsichtlich der Eingabegeräte bezog sich übrigens vor allem auf Sony und die Xbox-Macher. "Wenn sie sich nicht ein paar neue Formen des Gameplays und Spielmechaniken ausdenken, dann macht es keinen Sinn, uns neue Hardware zu geben, denn dann geht es nur noch um Cloud-Computing", so Pardo, sich dabei auf Konzepte wie das vor Kurzem vorgestellte OnLive (http://www.myrabbits.de/article.php?action=details&id=4202) beziehend.

Myrie
29.03.2009, 18:02
Keine dumme Aussage.:p