PDA

View Full Version : MMOG The Secret World



Voodoo
27.04.2009, 11:08
The Secret World könnte MMOs neu definieren

Von den Machern von Dreamfall und Age Of Conan steht uns ein Spiel bevor, das mit gängigen Konventionen von Online-Rollenspielen brechen und ein originäres Erlebnis rund um die Mythen und Mysterien unseres Planeten bieten soll.

Massive Multiplayer Online Gaming (MMOG) - der Begriff ist nahezu synonym mit Blizzard’s ultra-erfolgreichem World Of Warcraft geworden. Die Schablone für das Genre scheint seither klar umrissen: Klassenbasierte Charaktere durchstreifen eine generische Fantasy-Welt und müssen durch das Bekämpfen von Monstern und Getier ihre Fertigkeiten und Ausrüstung erweitern und verbessern. Spieler geben sich stundenlangem, monotonem Grinden hin, um den nächsten Level zu erlangen - doch durch die soziale Komponente wird der Weg zum Ziel.

Das Team des norwegischen Entwicklers Funcom hat noch im vergangenen Jahr für Age Of Conan mit eben dieser Formel gearbeitet. Ihr aktuelles Projekt, das 2007 lapidar angekündigt und sich wohl bereits seit 2002 in der Mache befindet, hört auf den Namen The Secret World, und hat nun endlich ein wenig Form angenommen - und verspricht bereits jetzt eine angenehm neue Herangehensweise an das Konzept MMO.

Unser Interesse weckt bereits das Setting: Statt in einer an mittelalterliche Kultur und Lebensweise gemahnten Welt um Fabelwesen und Magie ist das Spiel im Hier und Jetzt angesiedelt, unserer alltäglichen Welt in Städten wie New York, Seoul und London, voller… Fabelwesen und Magie? Nicht ganz. Hinter der Fassade unserer Realität verbergen sich jedoch dunkle Mächte, die aus dem Fundus von urbanen Mythen, Verschwörungstheorien und Jahrtausende altem Okkultismus schöpfen.

Die Hintergrundgeschichte des Spiels soll 100 Millionen Jahre in die Vergangenheit reichen, und wurde um geschichtliche, religiöse und mythologische Motive wie den Garten Eden, den Templerorden, die Gesellschaft der Freimaurer und vieles mehr gesponnen. In der Gegenwart führen nun wenige auserwählte, nach außen hin jedoch völlig gewöhnliche Menschen den Kampf gegen das Böse fort, und ziehen mit konventionellen Waffen, aber auch mit übernatürlichen Kräften gegen allerlei dämonische Bestien, Vampire und sonstige Kreaturen der Dunkelheit zu Felde. Ragnar Tørnquist, für Produktion und Regie des Spiels verantwortlich, plaudert in einer Pressemitteilung:


BildWir wollten schon immer eine andere Art von Online-Welt, etwas furchterregendes und zeitgemäßes, etwas tiefer gehendes und realitätsnäheres. Unser Ziel ist es, eine detailreiche Welt zu kreieren, in der sich Spieler machtvoll und als Teil von einem großen, mysteriösen und epischen Ganzen fühlen.

Vielversprechend klingen auch die Freiheiten, die die im echten Leben angesiedelte fiktionale Welt bieten wird: Neben uneingeschränkten äußerlichen Gestaltungsmöglichkeiten der eigenen Spielfigur soll das Spiel ein sehr offen gehaltenes Fähigkeitensystem bieten, das den Spieler nicht in einer festgelegten Charakterklasse gefangen hält. Ist man etwa nach Hunderten von Stunden der Ausrichtung seines Fertigkeitenspektrums überdrüssig, wird man nicht dazu gezwungen sein, einen neuen Charakter zu erstellen; stattdessen ist das Spiel flexibel genug, um selbst im fortgeschrittenen Stadium Änderungen zu erlauben.

Erfahrungspunkte und Level soll es ebenfalls nicht geben, was dem genretypischen Phänomen entgegenwirkt, dass der interessanteste Inhalt des Spiels erst weit fortgeschrittenen Spielern zugänglich gemacht wird. Dennoch wird es Gegner geben, die erst das Erlernen bestimmter Fähigkeiten verlangen, um besiegt werden zu können. Weiterhin erzählen Funcom, dass Kämpfen zwar ein wichtiger Bestandteil des Spiels wird, das Gameplay sich jedoch keinesfalls darauf beschränkt. Im Gegensatz zu den meisten MMORPGs, in denen das Töten von Gegnern im Mittelpunkt des Spielfortschritts und der Entwicklung des eigenen Charakters steht, soll The Secret World auch andere Elemente kultivieren, wie etwa Erforschung, Erkundung und Rätsellösung, wodurch die eigenen Fähigkeiten ebenfalls erweitert werden können.

All das könnten fürwahr die Zutaten für eine neue Art von Online-Erlebnis sein, das jahrelang bei Laune halten wird. Trond Arne Aas, CEO von Funcom, zeigt sich optimistisch:


BildWir glauben dass es da draußen Millionen von Gamern gibt, die etwas erforschen möchten das jenseits von klassichen Fantasy- und Science-Fiction-Spielen liegt. Und genau das ist The Secret World - ein fantastisches neues Setting, das die Vorstellungskraft von Online-Gamern antreibt und sie für Jahre beschäftigt. Wir haben hier die goldene Gelegenheit, etwas frisches und aufregendes zum Genre beizutragen.

Hier geht es zu einer ersten Website (http://www.darkdaysarecoming.com/)zum Spiel.

ErRRJ5Z8kkM

Bericht von Gamgea.com

Voodoo
27.04.2009, 11:12
Der Teaser sieht ja schon mal übel gut aus!

Malinalda
27.04.2009, 11:41
Hm, könnte durchaus interessant werden...

Myrie
27.04.2009, 11:46
Aye aye!
Ich muss sagen, dass ich den Gegenwartssettings in Rollenspielen derzeit schon Interesse entgegenbringe. Solange der Rest des Spiels brauchbar wird, könnte es gut werden.