PDA

View Full Version : Update-Thread



Voodoo
04.10.2012, 13:17
Das heutige Update brachte wieder einige Bugfixes.

Matchmaking

-Added a vote to continue playing competitive match with bots after a human player abandons the match, unanimous agreement of remaining human players is required to continue playing with bots.
-Reduced time required for confirming match when searching for competitive players and servers.
-Improved overall search times in competitive queue mode.
-Added a client message when the wamup period ends.
-Extended competitive match warmup period to 90 seconds.
-Message of the day will automatically dismiss itself when competitive match starts.
-Added an explanation to competitive cooldown timer for clients.
-Added a condition to apply competitive cooldown to players who have disconnected from the match.
-Implemented scaling cooldown periods for repeat incidences.



Vertigo

-Rearranged props below the boost-up ladder to prevent players jumping onto the ladder without boosting
-Clipped off various tiny ledges
-Made small props protruding from walls non-solid
-Fixed visible nodraw in ceiling hole



Misc

-Fixed a long standing bug where you could lose mouse input when you got to the team select screen.
-Fixed a bug where the color correction during freeze time did not account for the players also being invulnerable during the new warmup - this fixed the CC gap at the start.
-Fixed some bugs relating to the warmup notification not reliably showing for late joiners.
-The chat now displays when the warmup has ended, just like when it is in progress.

Voodoo
08.10.2012, 15:48
Das neue Matchmaking-System in Counter-Strike: Global Offensive verseht Spieler, die absichtlich das Spiel vorzeitig verlassen, mit einer temporären Sperre für das Classic Competitive Matchmaking. Nachdem diese Sperre zunächst konstant 30 Minuten war, hat Valve das System schnell geändert und verschiedene Sperrzeiten (“ban penalties”) eingeführt, die Wiederholungstäter höher bestrafen sollen.

Diese Zeiten wurden mittlerweile auch offiziell enthüllt. So bekommt man für das erste mal Verlassen gerade einmal 5 Minuten. Beim zweiten mal sind es dann 30 Minuten, beim dritten mal 2 Stunden, dann 24 Stunden und schliesslich eine Woche. Bleibt man eine Woche lang sauber und verlässt kein Spiel, dann wird man um eine Stufe zurückgestuft, also z.B. von 24 Stunden zurück auf 2 Stunden.

Für den Fall eines unverschuldeten Verbindungsabbruch gibt es die Möglichkeit über die Reconnect-Funktion im Hauptmenü das laufenden Spiel wieder zu betreten. Die Sperren gelten auch nur für das Classic Competitive Matchmaking. Alle anderen Spielmodi sowie Classic Competitive auf Community Servern (über den Server Browser), können weiterhin ohne Einschränkung gespielt werden.

Voodoo
10.12.2012, 10:19
Valve hat vorgestern ein weiteres Update für Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) veröffentlicht. Die Änderungen sind dieses mal nicht ganz so krass wie beim CS:GO Update vom Dienstag, das unter anderem die Decoy Grenade überarbeitet hat, aber dennoch sind ein paar nennenswerte Punkte im Changelog dabei.

Eine kleine Neuerung gibt es beim Spectator UI, das nun anzeigt wieviele Kills der beobachtete Spieler in der aktuellen Runde gemacht hat. Und im Buy Menu gibt der Punkt “Firepower” nun den reinen Waffenschaden an, was bisher nicht der Fall war. Außerdem werden bei “Weapon Armor Penetration” keine falschen Werte mehr angezeigt. Kicks und Bans für Teamkills und Teamattacks werden von jetzt an durch die Konsolenvariable mp_autokick kontrolliert. Und die Zahl der Zuschauer bei GOTV wird nun richtig berechnet und durch die Relaiskette vernetzt.

Ansonsten enthält das Update noch ein paar kleinere Bug Fixes für CS:GO. Alle Änderungen könnt ihr dem angehängten Changelog entnehmen.

CS:GO Update 07.12.12 Changelog


[ MISC ]

* Added support for using ‘?’ instead of ‘:’ in the ‘connect’ concommand so we can create URL links that connect to GOTV.
* Fixed case where walking on stairs generated footsteps on the client but not on the server.
* Fixed damage taken console report not reporting damage taken.
* The spectator UI player bars and the ammo panel will now show individual player kills for the round.
* In the buy menu, FIREPOWER now reflects raw weapon DAMAGE.
* The value for the ‘rate’ convar is no longer read from Steam registry settings.
* Fixed buy menu showing the wrong values for weapon armor penetration.
* Kick/bans for tk’ing and team damaging are now controlled by mp_autokick.
* Fixed part of the headshot particle effect drawing through walls.
* Fixed radar and overview showing enemy icons for decoys indefinitely.
* Number of GOTV viewers is now correctly calculated and networked through the chain of GOTV relays.
* Fixed hearing a headshot sound when an enemy is burning from your molly/incgren fire.

Voodoo
25.12.2012, 17:32
Spieler loben und melden

Von Valve gibt es ein kleines Weihnachtsgeschenk in Form eines Updates für Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO). Dieses liefert ein neues Feature, das es ermöglicht andere Spieler gemäß ihrem Verhalten zu beurteilen. Hilfsbereite und freundliche Spieler können gelobt werden. Störende Spieler, die sich daneben benehmen, können dagegen gemeldet werden. Aber kann man mit dem neuen System endlich unangenehme Mitspieler vermeiden?

Spieler in CS:GO beurteilen kann man auf folgendem Weg: Man ruft das Scoreboard auf, wählt mit den Pfeiltasten den entsprechenden Spieler aus und drückt dann die Enter-Taste.

Spieler loben (commend)

Ist ein Spieler nett, ein guter Lehrer oder ein guter Anführer, dann kann man ihn dafür loben. Ein Lob ist anonym und kann nur drei mal alle 24 Stunden ausgesprochen werden. Im Hauptmenü kann man sehen wie oft und warum man selbst gelobt wurde.

Spieler melden (report)

Benimmt sich ein Spieler daneben, kann man ihn entweder auf Stumm stellen (mute) oder man benutzt die neue Melde-Funktion. Letztere ist ebenfalls anonym, kann aber uneingeschränkt benutzt werden. Valve speichert alle Beschwerden, doch man erfährt es selbst nicht, wenn man von einem anderen Spieler gemeldet wurde.

Voodoo
11.01.2013, 08:54
Das vor ein paar Tagen angekündigte Bug Fix Update für Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) ist vergangene Nacht erschienen. Behoben wurde unter anderem der “Interp Bug” und das fehlerhafte Wallbanging auf Linux Servern.

Der Interp (= Interpolation) Bug ermöglichte es den Wert der Variable cl_interp unter das erlaubte Minimum zu setzen und sich so einen Vorteil durch eine zeitlich hinterherhängende Hitbox bei den Gegnern zu verschaffen. Allerdings berichten einige Spieler, dass der Bug weiterhin existiert. Es ist also fraglich, ob Valve dieses Problem wirklich vollkommen gelöst hat.

Auch das übertriebene Wallbanging auf Linux-Servern ist Valve angegangen. Allerdings entgegen dem Wunsch vieler CS:GO-Spieler. Viele fanden nämlich gefallen an der zwar fehlerhaften, aber CS1.6-ähnlichen “wall penetration”. Man konnte auf Linux-Servern auch durch Wände schießen, durch die eigentlich keine Kugeln durchdringen können sollten.

Es ist auch nicht mehr möglich Teamkameraden durch Granaten zu “boosten”, also über weitere Entfernungen fliegen zu lassen. Außerdem werden Spawnpunkte nun jede Runde zufällig ausgewählt.

Zukünftig hat man auch die Möglichkeit Server zu melden. Nutzen kann man diese Funktion für Server mit unangebrachtem Content, schlechter Performance oder ähnlichem. Aufrufen kann man diese Funktion über das Pause-Menü.

Beim CS:GO Matchmaking hat Valve den Such-Algorithmus verbessert, um die durchschnittliche Wartezeit zu verkürzen. Außerdem wurde die Speicherverwaltung auf Servern mit aktiviertem GOTV verbessert.

Übrigens arbeitet Valve fleißig am CS:GO Map Workshop, zu dem es bisher leider noch keine Informationen gibt. Das soll sich aber bald ändern, so wird es zumindest im neuesten Blogeintrag auf der offiziellen Seite angekündigt.

Voodoo
24.01.2013, 14:38
Soeben ist das von Valve für heute angekündigte Update für Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) erschienen. Und es enthält nicht nur die angekündigten protobuff messages, sonder einiges mehr. Im Vorfeld wurde bereits über eine Veränderung des Recoils spekuliert. Und so ist es tatsächlich gekommen. Die Balance und das Recoil der Waffen wurden überarbeitet. Außerdem ist Deathmatch nun ein offizieller Spielmodus in CS:GO! Zudem gibt es Neuigkeiten was den Map Workshop angeht.

CS:GO Deathmatch

Fangen wir mit dem neuen Spielmodus an. Deathmatch kennen sicher viele. Es gibt kein Missionsziel, stattdessen spawnt man nach dem Tod direkt wieder an einem zufälligen Ort auf der Map und kann sich direkt ins Getümmel stürzen. Neu ist, dass jede Waffe unterschiedlich viele Punkte bringt und es gibt Zeiträume in denen Frags mit einer bestimmten Waffe Bonuspunkte geben. Das ganze kann man übrigens sowohl offline mit Bots als auch online über das Matchmaking-System spielen.

Weapon Balancing & Recoil

Das Recoil ist schon seit Beginn ein umstrittenes Thema in CS:GO. Valve hat sich viele Anregungen und Meinungen aus der CS:GO Profi-Spieler Community geholt und die Waffenbalance und das Recoil entsprechend angepasst. In den nächsten Tagen werden wir sehen, ob das Recoil und die allgemeine Spielbalance nun besser ist. Zusätzlich wurden noch einige waffenspezifische Anpassungen durchgeführt. Zum Beispiel kann die Glock nur noch von Terroristen und die FiveseveN nur noch von CTs gekauft werden. Außerdem hat sich die Anordnung der Pistolen im Buy Menu geändert. Also aufpassen, dass ihr euch nicht verkauft! Interessant ist auch, dass das Molotov jetzt nur noch $500 kostet, während das Gegenstück der CTs seinen Preis von $850 behält.

Map Workshop

Doch neben Deathmatch, Recoil und Waffen gibt es auch Neuigkeiten zum CS:GO Map Workshop, an dem im Hintergrund fleißig gearbeitet wird. Dieser startet nun in einer privaten Beta. Wer daran teilnehmen will, muss sich über die CS:GO SDK Mailing List mit seiner SteamID und einer Map dafür anmelden.

Protobuf und sonstiges

Außerdem setzt CS:GO nun auf sogenannte Protocol Buffers. Protobuf ist eine Methode um Daten zu strukturieren. Diese Änderung betrifft vor allem Plugin-Entwickler, die bereits eine Vorlaufzeit bekommen haben, um ihre Plugins entsprechend anzupassen und die Kompatibilität zum heutigen Update zu gewährleisten. Für den normalen Spieler hat diese Neuerung aber keine sichtbaren Auswirkungen. Alle weiteren Änderungen des Updates findet ihr im Changlog, den wir an diese News angehängt haben.

Was haltet ihr vom neuen Recoil und der veränderten Waffenbalance? Sind die Waffen durch das neue Recoil nun besser kontrollierbar und ist das Spiel besser ausbalanciert? Oder hättet ihr gerne das alte Recoil wieder? Und wie findet ihr es, dass Deathmatch nun ein offizieller Spielmodus ist? Diskutiert einfach mit!





Release notes for 1/23/12

[MAJOR CHANGES ]

A new game mode has been added to matchmaking and offline play: Deathmatch.
Weapon balance and recoil were adjusted with pro community input ( Thanks to J3Di, NiP, VeryGames, ESC, 4NOT, mTw, and FM TOXiC )
In addition to global changes that affect all weapons, specific adjustments have been made to: rifles, pistols, and the P90.
Weapon purchasing changes:
The AWP’s kill reward was increased from $50 to $100.
The Glock is now a Terrorist only weapon.
The FiveseveN is now a CT only weapon.
The Terrorists’ molotov price has been reduced to $500. The CT’s incendiary grenade remains $850.
Note that the pistol arrangement has changed in the buymenu.

The messaging system has been converted to protobuf.
Demos recorded with previous versions of CS:GO will not be compatible as of this update. In order to view old demos, set your ‘beta’ to ‘demo_viewer’ in the CS:GO betas property panel, in Steam. Don’t forget to set it back to ‘NONE’ when you want to play online again.
If you are running SourceMod on your server, you will need to update to the latest version. For details, see: http://www.sourcemod.net/index.php


[ MINOR CHANGES ]

Added some performance improvements for low-end clients.
Fixed some fence materials that were allowing players to see through smoke grenades.
GOTV spectator UI will now correctly show kevlar and helmet information for players.
Avatars will now correctly load for all players when connected to a GOTV server or when watching a demo.
Added support to notify players during servers maintenance downtime.
Fixed a dedicated server exploit where community dedicated servers could masquerade as official and get players searching for official game modes connected to them (saigns.de)
Fixed a rare problem when clients matchmaking for Classic Competitive game could be stuck on green Accept screen
Fixed a rare problem when clients could connect to a Classic Competitive game and then later be disconnected for failing to accept the match.
Improved algorithm pinging whitelisted dedicated servers when searching for Classic Competitive games, pinging less addresses fixes occasional problems for some customers where address translation tables on their routers would fill up and their routers would fail to route required packets to display the green Accept screen.
Added support for mm_dedicated_search_maxping to restrict client’s ping when matchmaking for Classic Competitive games. ( Matchmaking algorithm will still be prioritizing best servers to minimize ping of all party members. )
Fixed a rare server crash when bots attempted to shoot the bomb defuser.
Fixed a client crash when downloading a lot of custom assets from community servers.

Voodoo
29.04.2013, 15:53
Eine Meldung, die viele erfreuen wird: Die bekannte und beliebte Custom Map de_mirage_go wird von Valve zu einer offiziellen Map in Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) gemacht. Das verkündeten die Entwickler über Twitter. Diese Meldung kommt etwas unerwartet, ist aber eine positive Überraschung. Vielleicht ist sie eine Reaktion auf die Kommentare enttäuschter Spieler, die sich fragen warum die Map nicht in Operation Payback enthalten ist.


We’re going to make Mirage an official map, but we’re still working on it.

Wann es soweit sein wird ist noch nicht bekannt. Die obige Aussage lässt aber auch ein bisschen Raum für Spekulationen. Dauert die Umsetzung so lange, weil Valve an der Map etwas verändert? Bekommt sie vielleicht ein schöneres Aussehen? Das werden wir wohl erst erfahren, wenn es soweit ist.

Jedenfalls ist es erfreulich, dass Valve endlich diesen Schritt geht und frischen Wind in den offiziellen Mappool bringt, auch wenn die Map für viele Spieler nicht neu sein wird. Dennoch sollte sie etwas Abwechslung ins Matchmaking bringen, bei dem bislang ständig die üblichen Verdächtigen wie de_dust2 laufen.

Wer de_mirage_go noch nicht kennt, kann sie sich hier (http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=123769103)aus dem Workshop herunterladen und darauf warten, bis sie auf unserem Public Server (steam://connect/rammelbude.myrabbits.de:27015) wieder an der Reihe ist.

Bender
10.05.2013, 08:33
CS:GO Update erschienen

CSGOSeit dem umfangreichen Update vom 2. Mai klagten viele Spieler über ungewöhnliche Lags und Unspielbarkeit (“Stutterstepping”), ausgelöst durch einen neuen Konsolenbefehl, der gegen Speedhacks helfen soll. Valve war demnach gezwungen zügig ein Bug Fix Update nachzuliefern, was sie heute Nacht auch gemacht haben. In diesem Zug wurden auch noch ein paar andere Probleme gefixed und die kürzlich durchgeführten Waffenänderungen leicht angepasst.

Weiterlesen... (http://www.myrabbits.de/news-article.php?id=4775)

Bender
24.01.2014, 17:35
Server-Infrastruktur, Cbble & Overpass verbessert

CSGONach einigen stillen Wochen gab es heute endlich wieder ein Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) Update. Und klein ist es nicht. Eine sehr erfreuliche Nachricht ist die Tatsache, dass die Server-Infrastruktur erheblich verbessert wurde, um der wachsenden CS:GO Community gerecht zu werden. Desweiteren haben die Entwickler sehr viel Feedback zu Cobblestone und Overpass gesammelt und einiges davon mit diesem Update umgesetzt. Vor allem an der neuen Map Overpass hat sich einiges getan.

Weiterlesen... (http://www.myrabbits.de/news-article.php?id=4817)