PDA

View Full Version : CS:GO Update mit gravierenden Änderungen am Molotov



Voodoo
17.11.2012, 08:58
Bereits gestern wurde über die CS:GO Server Mailing List ein neues Update für Counter-Strike: Global Offensive angekündigt. Im Vorfeld wurde spekuliert, dass das Update größere Veränderungen am Molotov vornehmen könnte. Allerdings glaubten viele aufgrund der anstehenden DreamHack in Schweden nicht an eine solche Balanceveränderung. Nun ist das Update erschienen und siehe da: das Molotov und die Incendiary Grenade wurden deutlich verändert.

Beginnen wir dem Schocker schlechthin: Es gibt jetzt einen Feuerlöscher! Die gute alte Rauchgranate ist nun nämlich in der Lage das Feuer des Molotovs und der Brandgranate einfach zu löschen bzw. zu verhindern, dass an den jeweiligen Stellen Feuer entsteht. Damit ist die Rauchgranate jetzt noch mächtiger. Doch zurück zum Molotov: Dessen Feuer breitet sich nun ein bisschen schneller aus, aber nicht mehr so weit wie vorher. Zudem wird man nicht mehr langsamer, wenn man durch das Feuer rennt. Außerdem wurde der Schaden des Feuers an der Rüstung angepasst.

Bleiben wir noch bei den Granaten. Für Granaten, die in weiter Entfernung explodieren, gibt es ab sofort nämlich einen extra Sound. Dadurch soll erreicht werden, dass die Distanz besser eingeschätzt werden kann. Für Spieler, die im Rauch einer Rauchgranate stehen, ist die Sicht verschlechtert worden. Der bisher dadurch entstandene Vorteil soll damit relativiert werden.

Interessant ist noch, dass die Terroristen jetzt keinen “Loser Bonus” (extra Geld) mehr bekommen, wenn sie die Runde wegen abglaufener Zeit verlieren. Die weiteren Gameplayveränderungen sind ein paar Feinheiten. Zum Beispiel geht das Ducken nun etwas schneller von statten. Doch bestraft wird, wer schnell hintereinader die Ducken-Taste drückt. Dann wird das ganze nämlich langsamer, allerdings verschwindet das auch schnell wieder.

Für Sparfüchse kann man noch erwähnen, dass durch neues Packen des Contents der Speicherplatz von CS:GO von 6GB auf 4,8GB reduziert wurde. In Zeiten von Terabyte-Festplatten dürfte das aber für die wenigsten irgendwie nützlich sein.

Das CS:GO Update richtet seinen Fokus aber nicht nur auf das Molotov, sondern auch auf GOTV. Als GOTV-Zuschauer bekommt man in Zukunft nur noch einen reduzierten Blendeffekt von Flashbangs zu sehen und sieht dafür einen “BLINDED”-Schriftzug. Außerdem wird der Effekt nicht neu ausgelöst, wenn man währenddessen auf einen anderen Spieler wechselt. Auf dem Mapoverview sieht man die Bombe als GOTV-Client nun dauerhaft. Behoben wurde unter anderem, dass Gesundheit, Rüstung und Munition des beobachteten Spielers sowie das Geld im Scoreboard nicht angezeigt wurden.

Den kompletten Changelog des CS:GO Updates findet ihr hier (http://store.steampowered.com/news/9392/). Uns interessiert natürlich besonders was ihr von den Veränderungen am Molotov haltet. Findet ihr es nun wie viele einfach komplett nutzlos oder begrüßt ihr diese Änderungen? Teilt es uns hier mit!