PDA

View Full Version : Trockenster Punkt (mittel, Allgemeinwissen, gelöst)



Voodoo
20.06.2002, 12:46
Wo ist wohl der Trockenste Punkt der Erde (an der Erdoberfläche)?

Klabauter
20.06.2002, 12:53
Die Sahara?

Voodoo
20.06.2002, 12:58
Selbst in der Sahara regnet es regelmäßig mal. Zwar nicht sonderlich oft, aber es kommt vor :)

A-TOM-IC
20.06.2002, 13:10
... ist das ne Fangfrage? Beziehst du das jetzt nur auf Regen oder auf allgemeinen Niederschlag? Ich glaube nicht, dass es in nächster Zeit an den Polkappen regnen wird. :D

Voodoo
21.06.2002, 22:24
Es ist keine Fangfrage sondern habe ich vor kurzem in einem Wissenschaftsmagazin gelesen.

Das mit den Polkappen stimmt nicht ganz. Wenn mich nicht alles Täuscht ist an den Polkappen viel Schnee. Wenn du jetzt den Schnee in deine Warme Hand nimmst dann bekommst du evt. Gefrierbrand, aber der Schnee schmilzt und wird flüssig. => Feuchtigkeit.

Es gibt aber eine andere Stelle auf der Erde an der man das nicht machen kann.

Pseudo
24.06.2002, 11:42
wie meinst du das mit trocken?

Luftfeuchtigkeit oder niederschlag??????

Voodoo
24.06.2002, 12:35
Sind die beiden Sachen nicht unweigerlich miteinander verbunden?. Da wo eine niedrige Luftfeuchtigkeit ist, da regnet es auch selten, z.B. Sahara. Aber da wo eine hohe Luftfeuchtigkeit ist, da regnet es oft, z.B. Regenwald.

Inccubus
26.06.2002, 16:43
Ne Voodoo, die Luftfeuchtigkeit an den Polen is relativ gering, das die kalte Luft kein Wasser aufnehmen kann, deswegen gefriert das auch sofort am Gesicht


aso ich sag Death Valley in big old USA

Voodoo
26.06.2002, 21:54
...fragte ich ja nach dem trockensten Ort und nicht die trockenste Luftfeuchtigkeit. In den Polkappen kann ich trotz niedriger Luftfeuchtigkeit ziemlich einfach Wasser machen.

Death Valley kommt der Antwort schon ziemlich nahe (auch wenns nicht geographisch ist). Death Vally ist einer der Trockensten Stelle der Erde und auch einer, wenn nicht sogar DER heißeste Ort auf Erden. Die Sommertemperaturen im Death Valley können 51,7 °C im Schatten übersteigen und fallen selten unter 21 °. Der Rekord liegt hier bei 57 °C im Schatten.

Aber der gesuchte Ort ist noch trockener.

Klabauter
27.06.2002, 08:23
Pseudos Schädelhöhle ? :D (net bös sein)

Voodoo
27.06.2002, 14:02
Du kommst immer näher... *fg

Pseudo
27.06.2002, 15:28
sowas muss ich mir von nem kleinen rothaarigem Pumuckel nich gefallen lassen!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Klabauter
05.07.2002, 12:49
Da sich Trockenheit auf des Fehlen von H²O zurückführen lässt ist der trockenste Punkt überall dort, wo diese chemische Verbindung nicht zu finden ist. Davon gibt es zu viele um sie hier auf zu zählen.

Es könnte ein Stück reines Eisen sein oder aber das innere einer Sauerstoffflasche.

Immerhin wurde ja nicht gesagt, wie groß dieser Punkt ist. So gesehen ist jedes Atom eines jeden Elements, ja sogar alle Moleküle in denen oben genannte Verbindung nicht vorkommt irgendwie ein trockenster Punkt. :)

Nein. Richtig muss es heißen, dass der trockenste Punkt in jeder Ansammlung von reinen Elementen oder Verbindungen besteht, deren Aggregatzustand im, auf der Erde herrschenden, Temperaturbereich nicht flüssig ist. :D

Voodoo
05.07.2002, 14:33
*klatsch

Muss ich dazu noch was sagen? Wer jetzt als nächstes vorschlägt "Weltraum", weil es dort auch kein Wasser gibt und der Weltraum schließlich ja an die Erde angrenzt und bla, den werde ich eigenhändig aus dem Forum schmeissen :stupid:

A-TOM-IC
09.07.2002, 11:26
Die Atacama-Wüste in Chile?

Voodoo
09.07.2002, 15:23
Tom ist heute in Bestform

Auch dieses Rätsel ist gelöst von

A-TOM-IC

Hier noch ein paar informationen über trockenste Stelle der Erde

Atacama, Wüstenregion im Norden Chiles, die sich über eine Fläche von 363 000 Quadratkilometern erstreckt und als trockenstes Gebiet der Welt gilt. Die Atacama grenzt im Westen an ein Küstengebirge und im Osten an die Anden. Der Mangel an Niederschlag wird im Wesentlichen durch den Humboldtstrom verursacht, der kaltes Wasser aus der Antarktis in Richtung Äquator führt. An der Westküste Südamerikas, speziell in der Atacama, bewirkt kaltes Auftriebswasser Nebelbildung, die der Küstenwüste nur selten Niederschlag zukommen lässt. Die Vegetation der Atacama ist auf Grund dessen und wegen der hohen Temperaturen, bis auf wenige bewässerte Oasen, ausgesprochen karg. Es kommt mitunter vor, dass es mehrere Jahre nicht Regnet.

Während des 19. Jahrhunderts stritten sich Bolivien, Peru und Chile um die Region, da sie reich an Salpeter, Silber- und Kupfererzen ist (siehe Salpeterkrieg).

Am 25. Mai 1998 ging in der Atacama das größte und leistungsfähigste Radioteleskop der Welt in Betrieb

A-TOM-IC
09.07.2002, 15:26
Ich versuch´ mich nur abzulenken, ausser arbeiten und die Rätsel ist mir nix besseres eingefallen.