PDA

View Full Version : Mona Lisas Lächeln



Voodoo
19.01.2004, 12:01
Kategorie: Drama, USA 2003

Kinostart: 22.1.2004
FSK: ab 0 Jahren, 115 Minuten

Info:
In den frühen 50er Jahren kommt die Dozentin Katherine Watson (Julia Roberts) vom liberalen Berkeley College an die ebenso noble wie erzkonservative Privatuni Wellesley. Ihre Aufgabe ist es, die ausschließlich weibliche Studentenschaft in Kunstgeschichte zu unterrichten. Doch schon bald gerät sie mit den autoritär-verkorksten Verhältnissen in Konflikt und schlägt sich Karrierenachteilen zum Trotz auf die Seite der nach intellektueller Freiheit und Selbstbestimmung strebenden Jugend.

Kirsten Dunst, Julia Stiles und "Secretary"-Entdeckung Maggie Gyllenhaal repräsentieren an der Seite von Ko-Produzentin Julia Roberts und unter der Ägide von "Vier Hochzeiten und ein Todesfall"-Regisseur Mike Newell das feminine Gegenstück zum "Club der toten Dichter".

Offizielle Homepage: http://www.mona-lisas-laecheln.de/

Multimedia:
Trailer (http://www.mona-lisas-laecheln.de/content/trailer.html#) (Div. Formate, 19. Januar)
Soundtrack (http://www.mona-lisas-laecheln.de/content/soundtrack.html)
Wallpaper (http://www.mona-lisas-laecheln.de/wallpaper/mls-wallpaper1-1024.jpg)
Wallpaper 2 (http://www.mona-lisas-laecheln.de/wallpaper/mls-wallpaper2-1024.jpg)

Bilder:
http://www.kino.de/pix/FLBILDER/pre04/mbiz/gal420/z0402622.jpg http://www.kino.de/pix/FLBILDER/pre03/auto/gal420/03471079.jpg
http://www.kino.de/pix/FLBILDER/pre03/auto/gal420/03471074.jpg http://www.funfaktor24.de/images/originale/or_2492.jpg
http://www.kino.de/pix/FLBILDER/pre03/auto/gal420/03471064.jpg http://www.kino.de/pix/FLBILDER/pre03/auto/gal420/03471073.jpg

Nilla
22.01.2004, 22:41
Der Film ist sooo toll, aber ist eben ein richtiger "chick flick" hab den in den USA gesehen und ich brauch den etz unbedingt auf dvd

kumquast
22.01.2004, 23:08
glaub der is nix für mich :boeserju:

Sgt Ultra
23.01.2004, 16:46
dito :\

rieke
01.02.2004, 18:26
:eek:

freak
02.02.2004, 14:43
..am arsch ;)

Voodoo
19.12.2005, 16:42
Ich kam jetzt in den Genuss den Film zu sehen und ich muss sagen, dass er gar nicht so schlecht war, wie erwartet. Hab ihm sogar die Note 2 gegeben (knapp am 3er vorbei).

Schauspielerisch haben es Kirsten Dunst und Julia Roberts wirklich drauf. Man sieht ihnen ihre Gefühle wirklich an und die wirken nicht fehl am Platze. Der Film bietet für meinen Geschmack allerdings zu wenig Story. Es passiert kaum was. Es ist zwar nicht langweilig, doch im nachhinein hätte ich mehr erwartet.

Dennoch ist der Film empfehlenswert, wenn man mal einen schönen Abend mit seiner Freundin verbringen möchte.

freak
19.12.2005, 18:57
um mich zu wiederholen: am arsch

m e t h
19.12.2005, 18:59
dito...sowas schaut man doch nur um eine rumzubekommen oder? ^^

Voodoo
19.12.2005, 19:02
Es ist kein Romanzenfilm oder so. Da passiert sogar relativ wenig, was mit sowas zu tun hat. Es ist eher ein gesellschaftskritischer Film, der über das USA (bzw England) der 50er Jahre richtet.

freak
19.12.2005, 19:40
Trotzdem ist eine Frau daran Schuld dass du ihn gesehn hast oder =D

niko
20.12.2005, 22:42
manchmal lieb ich den Rationalisierungsdrang von freak :D