PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kein weiterer Star Wars Film



Voodoo
14.09.2004, 13:05
Star Wars»-Regisseur George Lucas hat Gerüchten widersprochen, dass er noch weitere Teile seiner Kult-Saga plane. Nach «Revenge of the Sith» ist Schluss, sagt er.

http://www.netzeitung.de/img/0059/082059.jpg

Neun Episoden seien niemals geplant gewesen, sagt «Star Wars»-Erfinder George Lucas. Die Presse sei darauf angesprungen, als er einen Spaß darüber gemacht habe, dass es lustig wäre, einen weiteren Film zu machen, wenn alle 80 sind. Aber er habe niemals vorgehabt, dies zu tun.

Ende August war das Gerücht aufgekommen, Lucas plane drei weitere Episoden, nachdem Mitarbeiter von Lucasfilm über Schweigeklauseln diesbezüglich in Verträgen berichtet hatten.

Doch sagte Lucas nun «MTV Movie», dass er Teil eins bis drei überhaupt nur noch gemacht habe, weil ihm klar geworden sei, dass er die Geschichten bereits geschrieben hatte, um den Original-Episoden vier bis sechs eine Basis zu geben. «Im Original bestand 'Star Wars' nur aus drei Filmen, und so war es auch gedacht.» Dann habe er jedoch lange nachgedacht und sei schließlich zur Anfangsgeschichte zurückgekehrt. «Episode sechs ist das Ende. Mehr gibt es nicht.»

Es sei übrigens auch emotional das Ende, so der Regisseur weiter. «Revenge of the Sith» sei sehr düster und sehr intensiv. Er glaube nicht, dass der Film für Kinder freigegeben werde so wie die anderen. Und das liege weniger an der Gewaltdarstellung als an der Geschichte, was mit Padme passiere und ihren Kindern.

Was die Spezialeffekte angehe, sehe er sich nicht in Konkurrenz zu «Herr der Ringe»-Regisseur Peter Jackson. «Meine Firma hat die Spezialeffekte gewissermaßen erfunden», sagte Lucas weiter. «Wir sind verantwortlich für die Wiedergeburt der Spezialeffekte im Filmgeschäft.» In den späten 50er und 60er Jahren seien sie verschwunden, also hätten sie sich zusammengesetzt und noch mal von vorn angefangen. «Wir haben dazu beigetragen, dass die Spezialeffekte-Industrie heute so aussieht wie sie es tut. Viele Leiter anderer Spezialeffekte-Firmen kommen aus meinem Labor.»

Nach «Revenge of the Sith» und dem neuen «Indiana Jones», der im kommenden Jahr gedreht werden soll, will Lucas zum alten Stil seiner Filme Anfang der 70er Jahre zurückkehren. Er habe sich das Recht verdient, auch mal Fehler zu machen, scherzt er.

Sith
14.09.2004, 13:16
buuuuuuuuuuuuuuuuuuuuh X(

Sgt Ultra
14.09.2004, 19:57
*mitbuuuuuuuuuuuuh*

rage
18.09.2004, 13:30
es hieß doch schon von anfang an, dass er damals von 6 teilen die letzten drei verfilmt hat und dann später sich dazu entschlossen hat die ersten drei auch zu verfilmen um die geschichte komplett zu erzählen..

Voodoo
12.10.2004, 11:11
Es gibt gute Nachrichten aus dem Hause Lucas: "Episode III" bedeutet nicht das filmische Ende der Sternensaga.

<img src="http://www.kino.de/pix/newspics/164243_1.jpg" align="left">Der 19. Mai 2005 dürfte in den Kalendern zahlreicher "Star Wars"-Jünger rot markiert sein. An diesem Tag startet mit "Episode III - Die Rache der Sith" der lang erwartete letzte Teil einer zwar heftig umstrittenen, aber kommerziell extrem erfolgreichen Filmtrilogie. Anakin Skywalker alias Hayden Christensen wird die Gestalt von Darth Vader annehmen und das Science-Fiction-Epos einen inhaltlichen Abschluss finden.

Oder doch nicht? Die Macher dementierten lange Zeit jegliche Gerüchte über mögliche weitere Fortsetzungen, aber nun scheint sich das Blatt gewendet zu haben. Jim Ward, Leiter der Marketingabteilung von Lucasfilm, gab unlängst in einem Interview bekannt, dass es definitiv weiteres Filmmaterial aus dem 'Star Wars'-Universum geben werde.

Fortsetzung ohne Schauspieler?

"Wir werden die "Star Wars"-Franchise auf jeden Fall im Fernsehen fortsetzen. Vielleicht haben sie ja schon die 'Clone Wars'-Zeichentrickserieserie gesehen. Wir werden zukünftig auch Realfilm-Material drehen und möglicherweise wird es sogar einen kompletten, animierten "Star Wars"-Film geben", sagte Ward.

Ob damit Computeranimation oder herkömmlicher Zeichentrick gemeint ist, blieb unklar. Ward ließ auch offen, ob dieser Film für die große Leinwand bestimmt sein könnte. "George Lucas wird an all dem beteiligt sein, sie können also sicher sein, dass die 'Star Wars'-Saga nicht mit 'Episode III' enden wird."

Mehr wollte der Marketingleiter nicht verraten, allerdings ist Lucasfilm ohnehin für Geheimniskrämerei bekannt. Indes steigt die Erwartungshaltung für den vorerst letzten Kinoeinsatz der Sternenkrieger. Brancheninsider, denen bereits einige Minuten des fertigen Materials vorgeführt wurden, zeigten sich jedenfalls enthusiastisch.

Totenhand
12.10.2004, 12:16
oh je, naja da bin ich ja mal gespannt drauf. Hauptsache Star Wars wird durch miese Qualität nicht in den Dreck gezogen. Fernsehproduktionen sind ja bei weitem nicht so aufwendig wie Kinofilme °~°

12.10.2004, 14:50
gibt bestimmt ne Star Wars Daily Soap :D

Totenhand
12.10.2004, 15:17
lol wieso auch nicht? -gg- Ne aber mal erlich, wäre doch ganz lustig, wenn LucasFilms mal n paar von den Büchern verfilmen würde. Ich denke da würden sich die Star Wars Fans über einige Verfilmungen tierisch freuen

Hilli
12.10.2004, 23:56
hmpf wieder mal nicht eingeloggt gewesen :)

Voodoo
04.11.2004, 14:17
Der Sender ProSieben zeigt den ersten Trailer zum letzten Teil von George Lucas' Skywalker-Saga «Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith».

Weltweit warten «Star Wars»-Fans sehnsüchtig auf den 19. Mai 2005, wenn mit «Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith» der letzte Teil von George Lucas Kult-Science-Fiction-Saga in die Kinos kommt. Der deutsche Fernsehsender ProSieben wird bereits am kommenden Freitag den ersten Trailer ausstrahlen.
Die exklusive Deutschland-Premiere ist am 5. November um 20:13 zu sehen und gibt möglicherweise Anhaltspunkte darüber, wie der junge Jedi Anakin Skywalker auf die dunkle Seite der Macht gerät. Die Trailer-Premiere ist der Auftakt zu weiteren «Star Wars»-Specials des Senders vor dem Kino-Start.