PDA

View Full Version : CPU oder RAM



gooze
30.04.2005, 16:17
Ich wollte meinem billig mainboard Elitegroup K7s5a auf seine alten Tage noch den besten CPU verpassen was es verträgt. das wäre ein Athlon XP 2400+ FSB 133. Im Moment schlummert ein Athlon XP 1800+ FSB 133 drin. von 1800+ auf 2400+ wären das ca. 500 Mhz mehr Leistung.

Warum steht in meinem Handbuch das es nur FSB 133 unterstützt und der hier behauptet es läuft auch mit FSB 266: http://www.informationsarchiv.net/foren/beitrag-8539.html

Lohnt sich das von der Performance her? oder ist das nur hinausgeworfenes Geld? Und wäre es egal ob die cpu nun ein Thoroughbred oder ein Barton Kern hat? Muss ich vielleicht auch nochn Jumper umstecken? Eventuell auchn Bios update, wenn ja welches ?

-----
oder
-----

Im Moment sind 1024 MB SDRAM 133 eingebaut, ich könnte auf 1024 MB DDRAM 266 aufrüsten. was kommt von der Performance her besser? Aufrüsten der CPU (siehe oben 2400+) oder durch den DDRAM?

Ich möchte halt für die Mühle nich mehr so viel Geld ausgeben. Bei beiden fällen (CPU und RAM) würde ich unter 100€ bleiben.

0815*Sir Tom
26.08.2005, 12:29
Wieviel RAM hast Du drauf (SDRAM oder DDRAM)?

Der CPU Wechsel kann sich lohnen, aber für welche Anwendungen/Spiele?

Dein Board kann sowohl SDRAM (bis 133MHz) verarbeiten, als auch DDRAM (bis 266MHz -> DoubleDataRAM -> 2x133 MHz) - es hat für jede Bauart zwei Speicherbänke.

Was zahlst Du für die CPU?

Also, ein Upgrade bei einem PC muss man sehr gut abwägen, es sei denn, man hat gerade das Geld und will es unbedingt ausgeben.

Empfehlen kann ich die Anschaffung eines nForce2 Boards (40 Euro) und eines Mobile-Athlon-XP2800+ (70 Euro). Der ist mit 133MHz auf 2250MHz getacktet und kann LOCKER als XP3200+ betrieben werden (11x200MHz).

Sith
26.08.2005, 13:17
argh... wir graben bitte keine uralt threads aus, danke ^^