PDA

View Full Version : Das F-Wort



Voodoo
29.07.2005, 15:21
In den USA müssen Musik-Alben, auf denen das Wort «Fuck» zu hören ist, besonders gekennzeichnet werden. Deshalb ist der «explicit lyrics»-Aufkleber auch so beliebt bei pubertierenden Jugendlichen.

Für den Gebrauch des Wortes im Film hat die interaktive Internet-Enzyklopädie «Wikipedia» nun eine Liste aufgestellt. Den Rekord hält Gary Oldmans Regiedebüt von 1997, «Nil By Mouth», in dessen 128 Minuten 470 Mal «Fuck» gesagt, gebrüllt, geflüstert wird. Sprich 3,67 Mal in der Minute.

Martin Scorseses «Casino» folgt auf Platz zwei mit 422 «Fucks» in 178 Minuten, also 2,37 Mal innerhalb von 60 Sekunden. Dicht gefolgt von der Dokumentation «Martin Lawrence Live: Runteldat» aus dem Jahr 2002 über einen depressiven Stand-Up-Comedian mit 347 F-Wörtern in 113 Minuten, also 3,07 Mal in der Minute.

hmmm, ich fands witzig und habs halt mal gepostet. In die Fun-Ecke hat es aber irgendwie nicht so gepasst.

basel!ne
16.08.2005, 12:30
da sieht man wie normale woerter ins negative, dann wieder ins positive und am ende in eine allgemein bedeutung rutschen.... echt lollig

mit dem wort neger ist das ja auch passiert, es ist im moment beim negtaiven, rueckt sich in deutschen schulen wieder ins positiv lustige. dafuer nimmt aber schwarzer langsam die position von neger ein. bald muessen wir alle staerker pigmentierte mitmenschen sagen, das waer doch ma was :P

Totenhand
16.08.2005, 14:49
da sieht man wie normale woerter ins negative, dann wieder ins positive und am ende in eine allgemein bedeutung rutschen.... echt lollig

mit dem wort neger ist das ja auch passiert, es ist im moment beim negtaiven, rueckt sich in deutschen schulen wieder ins positiv lustige. dafuer nimmt aber schwarzer langsam die position von neger ein. bald muessen wir alle staerker pigmentierte mitmenschen sagen, das waer doch ma was :P

findest du? Also ich würde mich hüten zu nem schwarzen zu gehen und ihn neger zu nennen :hm:

rieke
16.08.2005, 15:49
ich muss persönlich sagen, dass solche Wörter wie Neger oder Zigeuner auch heute nicht benutze um Mitbürger oder Volksgruppen zu bezeichnen. Ich bin der Meinung, dass man die Geschichte unbedingt bewahren muss, denn die Kritiker reden zwar teilweise etwas zu nervig daher, dass man das 3. Reich nicht vergessen darf. Aber in spätestens 5-10 Jahren sind kaum noch Zeitzeugen mehr unter uns die davon berichten könnten. In ein paar Jahrzehnten sind noch nichtmal die unter uns die die Nachkriegszeit erlebt haben, die für mich auch als sehr wichtig gilt in der Deutschen Geschichte.

ja ich weiss es geht grad um Wörter, aber das musste mal raus :)

basel!ne
16.08.2005, 21:26
ich bin der letzt, wirklich der allerletzte der das wort neger auch nur benutzt. mir kommts schon hoch wenn jmd negerkuss sagt, klingt uebertrieben aber ich hasse sowas. aber es ist nunmal die realität, dass diese worte sich hin und her entwickeln. es geht schleppend voran, aber es passiert!

und susi ich stimme dir zu!

A-TOM-IC
17.08.2005, 00:05
Stimmt schon.

Auf der anderen Seite finde ich es aber genauso schlimm, wenn z.B. ein Afrikaner etwas aus einen Laden stiehlt und den Ladenbesitzer, der den Dieb verfolgt, bei der Flucht noch als Rassisten beschimpft ...

Hab ich in der Form schon miterlebt, als ich mir Geschäftsklamotten gekauft hatte und plötzlich jemand mit 4 Hosen übereinander aus der Umkleide kam und "unauffällig" den Laden verlassen wollte.

basel!ne
17.08.2005, 07:42
:D geil aber das is wieder verallgemeinert koennte genauso gut n weisser sein

reen
17.08.2005, 11:51
naja ich find das alles halb so schlimm. wenn ich so ein wort benutze dann sicherlich nicht weil ich den jeweiligen volksstamm beleidigen will oder sonstwas... naja ist wohl jugendlicher leichtsinn aber die altersreife kommt noch früh genug.