PDA

View Full Version : Part 7: Sorry, Ausländer. Es war alles meine Schuld.



basel!ne
12.09.2005, 14:39
Part 7: Sorry, Ausländer. Es war alles meine Schuld.

Das wichtigste zuerst: ich bin kein Nazi, ich habe generell nichts gegen Ausländer, mir ist egal, ob mein Bruder farbig ist, ich downloade keine mp3-Musik, ich gehe nicht bei rot über die Straße und ich beachte die Mittagsruhe- und Sperrzeiten (puh, mit freier Meinungsäußerung hat dieses ganze Thema ja auch nicht mehr so wirklich viel zu tun).

Hurra, die Deutschen sind mal wieder Weltmeister. Weltmeister im sich-schämen und schlechtes Gewissen haben. Während Amerikaner nach endlosen Kriegen, Indianer-Vertreibungen, Vietnamesen-Tötungen und Terroristen-Völker-Vernichtung schon nach wenigen Tagen wieder in der Lage sind, sich mit stolz geschwellter Vaterlandsbrust neue Opfer und Ziele zu suchen, fallen die Deutschen in eine tranceartige Dauertrauer mit elf mahnenden Zeigefingern an jedem Daumen der rechten Hand. Wir können uns sogar für unsere Altahnen mehr schämen, als andere Länder für ihre aktuellen Diktatoren.
Das Wort „Deutschland“ ist negativer belegt als „Fußpilz“, „Abgase“ und „Howard Carpendale“.

Hat da nicht jemand eben ganz leise die Nationalhymne gepfiffen? Schämt der sich gar nicht? Hat der kein Geschichtsbewusstsein? Und da! Die kleine Lisa hat sich gerade beim Eisladen eine Kugel Banane, eine Kugel Erdbeere und eine Kugel Schokolade gekauft! Schwarz-Rot-Gold! Das melde ich den Zeitungen. Die können dann wieder Artikel schreiben, dass Deutschland NICHTS, aber auch gar nichts, gelernt hat.

Ich leugne hier nicht, dass es für den Menschen unfassbar diabolische Deutsche gab und gibt und auch nicht dass hier teilweise Großväter wohnen, die irgendwie den Abpfiff nicht gehört haben. Es darf auch nichts klein geredet oder gar vergessen werden. Aber soll man wirklich noch Kinder in die Welt setzen, die ihr Leben lang mit Asche auf dem Haupt rumlaufen müssen? Schließlich kommen meine Sünden auch noch obendrauf. Deswegen wahrscheinlich auch der Geburtenrückgang. Wo sollten unsere Kinder denn lieber geboren werden? Welches Land hat denn niemals Blut vergossen, immer alles brav gemacht und ist berechtigt, den ersten Stein zu werfen? Na ja, gut. Schlumpfhausen mal ausgenommen.

Wer sagt eigentlich, dass die Nicht-Deutschen, Reue und Kniefälle von uns wollen? Verfolgt ihr die Prozesse nicht? Die wollen lieber milliardenfache Euros zur Entschädigung als millionenfache Reue. Von dem Restgeld kaufen wir dann Denkmäler („Denkmal“ sollte man deswegen besser umbenennen in „Denkimmer“) und veranstalten Gedächtniswochen. Ach, was red ich: Gedächtnisjahrhunderte.

Sorry, aber manchmal wünschte ich, doch selber auf irgendjemand in der Welt geschossen zu haben, dann wüsste ich wenigstens, wofür mir so viele Länder mit ihrem Deutschenhass entgegenspringen. Dann wüsste ich, warum ich mal in einem halbvollbesetzten Restaurant in Frankreich mit der Bemerkung rausgeschickt wurde, dass geschlossen ist und mir in der Tür noch Gäste entgegenkamen. Dann wüsste, warum mich Engländer diskriminierend mit „heil Hitler“ begrüßen dürfen.

Tatsächlich sind mir selbst Rassen so egal wie unterschiedliche Mineralwassersorten. Jeder hat eine Chance verdient und keiner kann was für seine Ahnen. Ich bin geheilt. Bitte stoppt nun diese subtile Kriegsführung. Sonst kommen wir Deutschen aus unseren Psychosen nicht mehr heraus. Es tut mir leid, wir sind schuld und bereuen alles... auch das, was wir nicht bereuen.

So, und nun schnell einen dreifachen Rosenkranz für diesen Artikel.



PS: Sorry, n bissle verspätet, aber ich war grad im Ösireich und da is nix mit Internet ;)

Voodoo
12.09.2005, 14:51
:top: schön geschrieben... nur Chef ist in der Nähe. Ich gehe wohl besser an die Arbeit.

rage
12.09.2005, 16:54
gefällt gefällt :top:

reen
12.09.2005, 17:25
100% agree

Hades
12.09.2005, 17:55
wenigstens traun sich doch noch leute die wahrheit zu sagen.