PDA

View Full Version : Emmerich zurück an den Anfang



Voodoo
06.10.2005, 11:19
Zuletzt hat er in "The Day After Tomorrow" die schlimmsten Zukunftsversionen der Menschheit Wirklichkeit werden lassen, jetzt will Roland Emmerich zurück in die Zeit, in der alles begann.

Das Drama "10.000 B.C" soll die Entwicklung des modernen Menschen zeigen. Emmerich wird als Regisseur und Produzent die Zügel in die Hand nehmen und hofft, damit ein prähistorisches Epos zu erschaffen. Die Hauptfigur ist ein 21-jähriger Mann, der einem der primitven Stämme angehört.

10.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung gingen die Menschen auf Mammutjagd, um sich ernähren zu können. Auch der Stamm der Hauptfigur legt sich jedes Jahr erneut auf die Lauer, wenn die Mammuts sein Territorium durchwandern.

Der junge Jäger muss sich aber schließlich auf eine Reise durch ein unbekanntes Gebiet begeben, um das Überleben seines aussterbenden Stammes zu sichern und diejenigen zu retten, die er liebt.

Mit Feuer und Speer

Bereits im Februar sollen die Dreharbeiten in Afrika beginnen. Das Skript stammt von Emmerichs selbst und soll nun von Autor John Orloff ("Band of Brothers") überarbeitet werden.

Noch ist nicht bekannt, wer in die Rolle des prähistorischen Helden schlüpfen wird. Emmerich ist auf der Suche nach einem neuen unbekannten Schauspieler für die Hauptrolle. Eines dürfte dabei aber Vorraussetzung sein: starker Haarwuchs!