PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Daniel Craig neuer James Bond



Voodoo
15.10.2005, 15:48
Es ist offiziell: Daniel Craig tritt das Erbe von Pierce Brosnan an und geht im kommenden 007-Abenteuer "Casino Royale" erstmals im Auftrag ihrer Majestät auf Ganovenjagd.

http://www.kino.de/pix/newspics/190949_1.jpg

Das Warten hat also endlich ein Ende: Nach einer gefühlten Ewigkeit voller Spekulationen und Gerüchte ist Daniel Craig am Freitag offiziell als Nachfolger des viermaligen Bond-Darstellers Pierce Brosnan vorgestellt worden. Keine wirklich große Überraschung: Der blonde Brite war - wie allerdings auch ein gutes Dutzend namhafter Kollegen - schon seit einigen Monaten mit der Agenten-Rolle in Verbindung gebracht worden.

Doch anstatt auf Orlando Bloom, Ewan McGregor oder Clive Owen fiel die Wahl auf Craig. Offensichtlich wollten die Bond-Macher um Barbara Broccoli ihrer Linie treu bleiben und den prestigeträchtigen Part nicht mit einem Star aus der ersten Reihe besetzen, sondern einen Schauspieler verpflichten, dessen Konterfei nicht jedem Kinobesucher geläufig ist.

Drehstart im neuen Jahr

Das dürfte sich jedoch schnell ändern: Im Januar sollen die Dreharbeiten zum 21. Bond-Abenteuer "Casino Royale" beginnen - bis dahin hat Daniel Craig Zeit, sich gewissenhaft auf seine neue Superrolle vorzubereiten.

Im Moment dürfte der 37-Jährige aber wohl kaum einen klaren Gedanken fassen. Bei der offiziellen Pressekonferenz zeigte er sich überglücklich, aber ein wenig sprachlos: "Das ist schon ein Ding. Ich bin ziemlich sprachlos. Aber natürlich werde ich versuchen, mein Bestes zu geben."

basel!ne
15.10.2005, 15:50
ich finde der sieht nicht aus wie ein bond.... ganz ehrlich ma!

freak
15.10.2005, 16:43
ne, der könnte in Das Boot mitspielen oder so :D

Hilli
15.10.2005, 18:36
ich wär für Gerhard Schröder gewesen, der hätt gut gepasst :)

freak
15.10.2005, 18:38
viell. als dr.pussy :D ohne okto

Totenhand
16.10.2005, 13:34
denke mal das wird einer von den Bonds, an die sich später keiner mehr erinnern kann.

riKkTer^
16.10.2005, 13:45
bond ist fürn arsch . sind eh nur noch aufwendig gemachte werbefilme ....

rieke
16.10.2005, 14:06
für BMW oder Motorolla :>

rage
17.10.2005, 18:15
wieso? wo fährt der denn nen motoroller

Totenhand
17.10.2005, 18:16
fährt james bond nicht wieder aston martin?

aber Goldeneye war nen Kracher aufm N64, netter singleplayer und nen echt goiler Multiplayer

rieke
17.10.2005, 18:59
motorrolla ist ne handy marke :ugly:

Voodoo
19.10.2005, 10:52
Alter Bond lästert über neuen Bond


Der neue Bond kam mit Schwimmweste, und zu seinen amourösen Abenteuern wollte er sich auch partout nicht äußern: Die Vorstellung von Daniel Craig als neuem James Bond sorgte in der britischen Presse für einige spöttische Bemerkungen. Laut der «Sunday Times» nehmen die britischen Buchmacher sogar jetzt schon Wetten an, dass der frisch gekürte 007 seinen ersten Film nicht überleben werde.


«Panisch vor Angst»?

Dass auch sein Vorgänger im Dienste Ihrer Majestät ihm seinen Job nicht wirklich gönnt, konnte Craig in den vergangenen Monaten schon den vielen Interviews entnehmen, in denen Pierce Brosnan seine Absetzung wortreich bedauerte. Angeblich hat sich der 52-Jährige nun auch schon Reportern gegenüber skeptisch über seinen Nachfolger geäußert. «Ireland Online» etwa zitiert Brosnan mit den Worten: «Ob das die richtige Entscheidung war? Die [die Produzenten] sind sicherlich schon ganz panisch vor Angst und fragen sich: Was haben wir da bloß getan?».


Laut seiner offiziellen Website allerdings ist Brosnan derzeit zu Dreharbeiten in New Mexiko und hat sich noch nicht zu der Personalie geäußert. In der «New York Times» verriet allerdings Bond-Produzent Michael G. Wilson, wie schwer sich die Macher der Agentensaga ihre Entscheidung gemacht hätten. Immerhin 200 Schauspieler aus aller Welt habe man getestet, darunter auch Colin Farrell, Orlando Bloom und Clive Owen. Produzentin Barbara Broccoli, Tochter von Eon-Gründer Albert Broccoli, habe sich jedoch bereits im April auf Daniel Craig festgelegt.


«Schleimiger» Farrell?

Colin Farrell war ihr zu «schleimig», zitiert der Londoner «Evening Standard» etwa aus einer internen Mail der Filmfirma, und der ebenfalls viel gehypte Ewan McGregor war ihr wiederum «zu klein» gewachsen. Nur bei dem 37-jährigen Craig habe man, so wiederum Wilson, eine Art von «rauer Intensität» verspürt, die man nun brauche, um den einstigen Blockbuster für junge Zuschauer attraktiver zu machen. Vorbild für den neuen Bond sei Jason Bourne (Matt Damon) aus der «Bourne Identity».


Die Bondgirls seit 1962

Jünger, schneller, rücksichtsloser also dürfte die Hauptfigur von «Casino Royale» künftig auftreten. Dafür hat man auch beliebte Nebenfiguren der Serie, wie etwa Sekretärin Miss Moneypenny und Erfinder Q geopfert, wie auf der Pressekonferenz am vergangenen Freitag fast beiläufig mitgeteilt wurde. Dass man so auf hohes Risiko spiele, sei den Produzenten durchaus bewusst, so Wilson zur «New York Times». «Aber wir mussten etwas Neues kreiieren - auch für uns. Uns ging die Energie aus.»

Totenhand
19.10.2005, 15:44
bin ich ja mal gespannt was der neue Bond überhaupt noch mit dem alten zutun hat. Warscheinlich wirklich nur noch die Werbung :)

Porschejägerin
25.10.2005, 13:09
Kann ich mir noch nicht wirklich als 007 vorstellen - schaun mer mal...

Nirvana
25.10.2005, 13:15
Meine Meinung: Der macht nur einen Bond Film und wird dann wieder abgesetzt ... (schlechte Wahl im übrigen, McGregor könnte ich mir 100 mal besser vorstellen)

Hilli
25.10.2005, 13:53
Clive Owen hätte ich bevorzugt.

rieke
25.10.2005, 14:33
ne ewan mcgregor würde sich mit der Rolle verbrauchen. Noch ist er nicht wie Russel Crow oder Tom Cruise, die in jedem 3. großen Film die Hauptrolle haben.

freak
25.10.2005, 14:43
stimm nirvana zu

rieke
25.10.2005, 14:50
ich find den jetzigen Darsteller auch scheisse ^^ - um mal Unklarheiten auszuschließen.

Voodoo
23.02.2006, 09:58
Bond-Fans gehen auf die Barrikaden


BildDie Dreharbeiten zu "Casino Royale" haben kaum begonnen, da hat Bond-Neuling Daniel Craig bereits zahlreiche eingeschworene Fans des Geheimagenten gegen sich aufgebracht.


Mag sein, dass Daniel Craig nicht jedermanns Wunschbesetzung für die Rolle des Martini trinkenden James Bond ist. Doch nun wollen einige besonders radikale Craig-Gegner die Macher von "Casino Royale" unter Druck setzen - mit einer Boykottdrohung.

Falls die Verantwortlichen ihren Fehler bei der Besetzung der Rolle nicht korrigieren sollten, würden die Bond-Fanatiker den Film boykottieren. Um für möglichst viel Aufsehen zu sorgen, haben sie jetzt die Internetseite www.craignotbond.com ins Leben gerufen.

"Die Produktionsfirma hat mit ihrer Entscheidung gegen Pierce Brosnan Bond-Fans auf der ganzen Welt verärgert", so ein Kommentar auf der Seite. "Als wahre Beleidigung aber haben wir es empfunden, dass stattdessen der kleine, blonde, seltsam aussehende Daniel Craig ausgewählt wurde! Der Schauspieler, dem die 'New York Times' ein 'blasses, flaches Gesicht und große fleischige Ohren' attestiert, ist definitiv nicht der Richtige für die Rolle des legendären Geheimagenten!"

Immer auf den Kleinen

Jetzt sind weitere Einzelheiten über den Briten mit der Lizenz zum Töten bekannt geworden, die seine Gegner noch weiter gegen ihn aufbringen dürften. Nicht nur, dass Daniel Craig eine tiefe Abneigung gegen Waffen hat und sich ohne Schwimmweste auf kein Boot wagt - jetzt hat er auch noch Probleme mit der Gangschaltung seines Superflitzers.

Der Ashton Martin DB5, auf den bereits Ur-Bond Sean Connery vertraute, wurde extra für die Dreharbeiten auf die Bahamas verschifft. Als Craig seiner Crew dann gestehen musste, dass er nur mit automatischer Gangschaltung vertraut sei, war man dort doch etwas perplex: "Das erwartet man nicht gerade von einem Bond-Darsteller", so ein Mitglied des Filmteams.

Vorgänger Pierce Brosnan übrigens fühlt sich als alter Agenten-Hase bemüßigt, dem Neuen ein paar gute Ratschläge mit auf den Weg zu geben. Mit Blick auf den Unfall am "Casino Royale"-Set in Prag, bei dem Craig zwei Zähne ausgeschlagen wurden, warnt Brosnan: "Daniel sollte sich insgesamt auf einige Unfälle gefasst machen. Mir wurde bei den Dreharbeiten einmal das Gesicht aufgeschlitzt - das gehört dazu, wenn man James Bond sein will!"