PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Halo: "Soldat James Ryan der Spiele-Verfilmungen"



Voodoo
08.11.2005, 14:48
Die als zuverlässig geltende Webseite LatinoReview.com konnte nach eigenen Angaben das Drehbuch zur Verfilmung von Halo ausgiebig in Augenschein nehmen.

Der Tester ist begeistert: "Es rockt, Mann", schreibt die Seite und vergibt fünf von vier Sternen. Halo sei ein ungewöhnlich unterhaltsamer, kompromissloser Kriegsfilm - eine Art "Soldat James Ryan" der Spiele-Verfilmungen, auch was die Darstellung der Gewalt angeht.

Nach Ansicht von LatinoReview sei der wesentliche Unterschied zu sonstigen Adaptionen von Spielen, dass Microsoft und Entwickler Bungie direkt an der Entwicklung des Drehbuchs mitgewirkt hätten. Hier (http://www.latinoreview.com/scriptreviews/halo/review.html) findet ihr den kompletten Bericht, inklusive einer detaillierten Beschreibung des ersten Aktes.

http://www.latinoreview.com/scriptreviews/halo/images/halo2.jpg

Sleip`
08.11.2005, 16:29
das witzige an der sache ist: es gab 5 von 4 möglichen sternen!!!!!!!! also besser als eigentlich möglich! wenn das nichts gutes "vorerst" verheissen soll! :cool:

p.s. latinoreview is einer meiner liebelingsseiten! immer aktuelle trailer usw. parat! :)

Sleip`
03.12.2005, 15:57
In einer King Kong-Pressekonferenz sagte Peter Jackson, dass er als Produzent des Halo Kinofilms gerade mit verschiedenen Regisseuren verhandeln würde. Ganz weit oben auf seiner Wunschliste steht Guillermo Del Toro, der mit Blade 2, Hellboy und Mimic schon durchaus gute Arbeit abgeliefert hat. Die ersten Verhandlungen über den Regiestuhl zwischen Jackson und Del Toro sind bereits angelaufen.

immerhin kein uwe boll! :)

Voodoo
03.12.2005, 16:19
Gott Sei Dank!