PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Call of Duty 2 Streik für Anti-Cheat Programm



Voodoo
28.11.2005, 10:59
Mit Enttäuschung und Unverständnis reagierten Call-of-Duty-2-Spieler rund um den Globus auf den fehlenden Cheatschutz im Multiplayer-Modus. Nun spitzt sich die Lage weiter zu: Fanseiten, Clans und Community-Portale rufen Administratoren auf, ihre Server am 17. Dezember für 24 Stunden abzuschalten oder mit einem geheimen Passwort unzugänglich zu machen. Zugesagt haben bislang unter anderem Betreiber ausAustralien, Amerika, Deutschland, Niederlande, Frankreich, England und Schweden.

Hauptziel sei es, so die Fanseite CallofDuty-News.de, eine offizielle Stellungnahme zur Cheater-Problematik von Activision und Entwickler Infinity Ward zu erhalten; die Frage, ob geplant ist, ein Anti-Cheat-Tool nachzureichen, steht im Mittelpunkt. Wir bemühen uns zeitnah um eine Aussage des Publishers und halten Sie auf dem Laufenden.

0815*Sir Tom
29.11.2005, 13:11
Ja verstehen muß man das nicht, das so Spiele auf Dauer nur durch den Multiplayer leben. Dann gab es in CoD1 ja auch ein Anticheat... (PB)

Wie gut, das ich mich nach der Demo gegen den Kauf des Spiels entschieden hatte :)

Tötet einen Multiplayer - so wie damals MoH:AA!

Voodoo
29.11.2005, 14:01
stimmt. Ohne Anticheat geht heute gar nichts. Wobei richtige Profis es nie vom Cheaten abhalten wird....

lord_schuldig
02.12.2005, 18:38
Die Cheater wird es wohl immer geben weil jeder anticheat sowieso en parr tage später wieder gehackert wird :wallbash:

Voodoo
22.12.2005, 10:30
Erste Reaktionen auf den Boykott!


Nachdem am vergangenen Sonntag viele tausend Call of Duty-Server lahm gelegt bzw. heruntergefahren wurden, um die Verantwortlichen für das Spiel aufzufordern sich zu der Zukunft von Call of Duty 2 zu äußern, haben die Verantwortlichen erste Reaktionen gezeigt.

Mit einem Patch wollen Acitivision und Infinity Ward neue Mehrspielerkarten für Call of Duty 2 veröffentlicht. Weiterhin soll der Patch das Anti-Cheat-Tool "PunkBuster" enthalten und somit für weniger Cheat-Möglichkeiten sorgen.

Zum Update, dass dann Anfang 2006 erscheinen soll äußerte sich Grant Collier, Präsident von Infinity Ward, folgendermaßen: "Unser Team von Infinity Ward wird Call (of Duty 2, Anmerkung d. Red.) unterstützen. Wir haben hart geschuftet um die Erfahrungen mit Call of Duty 2 bieten zu können. Daher sind wir zuversichtlich, neuen Inhalt wie neue Mehrspielerkarten, Tools und Anti-Cheatsoftware bieten zu können, um das Spielerlebnis weiter zu steigern.

0815*Sir Tom
22.12.2005, 17:55
Ich mag Punkbuster! Damit ist einem Serveradmin einiges offengestellt. Gerade bei den Q3-Engine basierten Spielen ist doch eine Grafikreduzierung auf Legostyle so normal, das man das bei CS zB als cheaten bezeichnen würde... (keine Texturen, leuchtende Models, etc.pp.) - mit Punkbuster kann man CVARs eingrenzen auf bestimmte Werte oder Reichweiten!

Leider macht Valve ja seinen eigenen Schei**... :(