PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spielberg will Planeten vernichten



Voodoo
09.12.2005, 11:31
SpielbergIm Sommer hat Steven Spielberg Marsianer in "Krieg der Welten" auf die Erde gejagt. Mit seinem neuen Filmprojekt unter der Regie von Stephen Sommers hat er es wieder auf unseren Planeten abgesehen - erneut mit einem Remake.

Steven Spielberg scheint Gefallen daran gefunden zu haben, alte Filme neu zu drehen. So war der Actionkracher "Krieg der Welten" mit Tom Cruise bereits ein Remake des Klassikers von 1988. Jetzt wagt sich Spielberg wieder an eine Neuverfilmung eines Katastrophenfilms.

"Der Jüngste Tag" aus dem Jahr 1951 soll es diesmal sein. Und einmal mehr bringt Spielberg darin unseren Planeten Erde in Gefahr. Doch wird er nur als Produzent fungieren und Stephen Sommers den Regiestuhl überlassen.

Sommers, der bereits bei Blockbustern wie "Van Helsing" und "Die Mumie kehrt zurück" Regie führte, ist bereit, die Welt zu vernichten. Der 43-Jährige soll sich auch um das Drehbuch kümmern.

Abflug ins 21. Jahrhundert

In "Der Jüngste Tag" erkennen Wissenschafter, dass ein anderer Planet auf Kollisionskurs mit der Erde geht. Schnell lässt ein Milliardär eine Rakete bauen, um 50 ausgewählte Erdenbürger auf den Planeten Zyr zu schicken. Es wird knapp, denn der Menschheit bleiben nur noch 90 Tage.

Einmal mehr wird also die Erdenbevölkerung um ihr Leben laufen, und es können wieder die schönsten Städte der Welt per Computeranimation zerstört werden. Man darf gespannt sein, wie Sommers den Film für das 21. Jahrhundert umsetzt. Denn aus heutiger Sicht zählt "Der Jüngste Tag" zu den eher naiven Science-Fiction-Filmen. Doch mit Remakeprofi Spielberg als Produzent sollte da nichts schief gehen.

Voodoo
09.12.2005, 11:32
naja.... hört sich irgendwie.... sehr nach Deep Impact oder Armageddon an. Ich weiß nicht wirklich ob mich dieser Film interessiert.