PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zwei Spieler-Mäuse von Creative



BlackFog
06.01.2006, 11:03
Golem.de (http://www.golem.de/0601/42555.html)
Zwei Spieler-Mäuse von Creative
Lasermodelle mit 2.400 und 1.600 dpi

Zusammen mit Profi-Gamer Johnathan "Fatal1ty" Wendel hat Creative eine Lasermaus mit einer Auflösung von 2.400 dpi entwickelt. Um die ideale Balance der Maus zu erreichen, können Spieler selbst Gewichte im Inneren austauschen und das Gehäuse soll durch gummierte Punkte für optimalen Grip sorgen. Zusätzlich gibt es noch ein einfacheres Modell.

Die Creative Fatal1ty 2020 ist eine Maus, die sich eindeutig an ambitionierte Spieler richtet. Sie wartet mit einer Auflösung von 2.400 dpi auf. Durch den 5,8-Megapixel-Sensor soll die Maus auf nahezu jedem Untergrund funktionieren und alle Bewegungen präzise erfassen. Eine Teflonbeschichtung der Unterseite soll ebenfalls dazu beitragen, dass die Maus auf jedem Untergrund gleitet. In einer extra Kammer kann eines von fünf Gewichten untergebracht werden, um so eine ideale Balance für den Mittelpunkt der Maus zu erreichen. Während sich leichte Gewichte besonders für schnelle Bewegungen eignen, sind schwere vorteilhaft für Spieler, die Scharfschützenfunktionen einnehmen und so besonders präzise Bewegungen machen möchten.

Mit einem Knopf lässt sich die Auflösung auch manuell auf 400, 800 oder 1.600 dpi umschalten. Das Gehäuse besitzt zudem spezielle Punkte, die gummiert sind, um der Maus so einen optimalen Grip zu ermöglichen.

Zusätzlich zur Fatal1ty 2020 bringt Creative die Fatal1ty 1010 auf den Markt, die sich eher an Gelegenheitsspieler richtet und eine Auflösung von 1.600 dpi bietet.

Beide Mäuse sollen noch Anfang 2006 auf den Markt kommen. Für die Fatal1ty 2020 verlangt Creative 69,99 US-Dollar, für die Fatl1ty 1010 49,99 US-Dollar. (js) Das könnte sich als Konkurrenz zu Razor herrausstellen...

BlackFog

cleric
06.01.2006, 20:19
naja ... glaube kaum, dass fatality mit dieser maus spielt! ich denke das ist wieder eine "hauptsache geld machen" sache, weil alleine der name schon sehr verkaufsfördernd ist.
trotzdem wird es creative gegen die referenzmäuse von razer und logitech schwer haben sich durchzusetzen.