PDA

View Full Version : Timberlakes Inszestschock



Voodoo
14.01.2006, 14:26
Justin Timberlake ist empört - er soll in "Shrek 3" den Cousin von Prinzessin Fiona sprechen!

Wo liegt das Problem, mag man sich fragen - doch Justin Timberlake ist ein wohl erzogener Junge aus gutem Hause. Deshalb fühlt sich der 24-Jährige bei dem Gedanken an seine Rolle im dritten Teil des Animationsmärchens "Shrek" äußerst unwohl. Schließlich ist er als Prinz Artie direkt mit Prinzessin Fiona - gesprochen von Timberlakes Freundin Cameron Diaz - verwandt.

Diese Vorstellung aber ist dem Sänger extrem zuwider. Er hatte sich wohl eher darauf eingestellt, einem Schwarm der Prinzessin seine Stimme zu leihen: "Camerons und mein Charakter sind im Film Cousins - das finde ich wirklich widerlich! Ich bin zwar aus Tennesse, da passieren manchmal auch gewisse Dinge zwischen Verwandten, aber generell finde ich das nicht gerade begrüßenswert. Das ist doch ein Film für Kinder, oder?"

Pragmatiker unter sich

Scheinbar hat der Teenischwarm Probleme damit, Film und Realität voneinander zu trennen. Vielleicht will Timberlake aber auch nur von der Tatsache ablenken, dass er im wahren Leben noch immer keinen Ring für seine Zukünftige ausgesucht hat. Und das, obwohl das Promipaar bereits vor einigen Tagen seine Verlobung bekannt gegeben hat!

Doch allzu romantisch scheinen weder der Sänger noch die Schauspielerin veranlagt zu sein: "Justin ist für seinen Antrag nicht vor Cameron in die Knie gegangen", so ein Bekannter der Stars. "Als sie mal wieder über ihre Zukunft geredet haben, meinten sie beide irgendwann: 'Okay, lass uns einfach heiraten.'"

rooooooooooooooofl, der hat vielleicht Probleme. Das ist doch nur ein Film... als ob es die jugendlichen Zuschauer wissen (und interessiert), dass die im wirklichem Leben ein Paar sind....

Totenhand
15.01.2006, 00:11
:wallbash: :wallbash: :wallbash: rofl, sowas gibts auch ma wieder nur in Hollywood...

m e t h
15.01.2006, 09:53
allerdings ;)