PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 200.000 Dollar durch Online-Spiel verdient



Voodoo
17.01.2006, 11:13
Würde man die mehr als acht Millionen Quadratmeter virtuelles Grundstück von Anshe Chung in reales Geld umtauschen, entspräche das einer Summe von fast 200.000 US-Dollar:

Die hessische Lehrerin, die in Wirklichkeit einen anderen Namen trägt, ist die größte Immobilienspekulantin im Online-Spiel Second Life, bericht das Nachrichtenmagazin Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe. Sie kauft Land vom Spielbetreiber, dekoriert es mit Tälern, Hügeln, Bäumen und Bächen und verkauft es anschließend an bauwillige Neueinsteiger. Monatlich zahlt sie gut 25.000 Dollar "Grundsteuer" an Betreiber Linden Lab, ohne jedoch auf echtes Geld zurückgreifen zu müssen - die Einnahmen im Spiel überstiegen bislang stets die Gebühren. Weitere Infos über die Magnatin finden Sie auf www.Anshechung.com.

http://www.pcaction.de/screenshots/medium/anshe.jpg

Voodoo
17.01.2006, 11:13
WER ZUM TEUFEL ZAHLT DENN GELD FUER EIN VIRTUELLES ANWESEN?

vamp
17.01.2006, 11:48
Ist echt ein starkes Stück :stupid2:

basel!ne
20.01.2006, 00:30
is doch kein reales geld...

Voodoo
20.01.2006, 08:48
nein? Das Blizzard Gold kann man auch in reelles Gold umwandeln. Laut einem Artikel in der PC Powerplay vorletzter Ausgabe, läuft eben dieser reeller Handel bei dem oben vorgestellten Spiel sehr gut.

basel!ne
20.01.2006, 10:25
omg....:stupid2: