PDA

View Full Version : Top Movies parallel zum Kinostart legal im Internet



Voodoo
30.01.2006, 14:23
Für den Preis einer Kauf-DVD soll man künftig Blockbuster des Studios Warner Bros. (Harry Potter, Batman Begins) parallel zum Kinostart legal im Internet herunterladen können, berichtet das österreichische Magazin Futurezone.

Das Angebot "In2Movies" soll das Peer-to-Peer-Prinzip verwenden, so dass Nutzer Zugriff auf von anderen freigegebene Bibliotheken haben. Die heruntergeladenen Filme seien uneingeschränkt nutzbar. Weitere Details über das durch die Bertelsmann-Tochter Arvato realisierte System sind jedoch noch nicht bekannt. Zum Start in Deutschland, Österreich und der Schweiz sollen 80 Filme und Serien verfügbar sein.

rieke
30.01.2006, 14:51
Das find ich mal gut - nur dumm dass es wahrscheinlich kaum jmd nutzen wird ;)

Voodoo
30.01.2006, 14:57
warum nicht? Man dachte auch bei Musicload oder i-tunes, dass es keiner nutzen wird, solange es Tauschbörsen gibt. Doch wie man heute sieht, hat sich das sehr sehr gut durchgesetzt.

Ich wäre wahrscheinlich einer der ersten, der dort ein Video kauft. Man sieht den aktuellen Kinofilm bequem zuhause auf der Couch an und spart sich so das teure kaufen der Chips, die Parkgebühren fürs Parkhaus und den Stress in die Stadt fahren zu müssen. Sehr nice!

MaX PoWeR
30.01.2006, 15:18
TV kann niemals eine grosse Leinwand ersetzen - vom Kinosound mal ganz ab ;)

Voodoo
30.01.2006, 15:30
Natürlich nicht. Dennoch reicht mein 100cm LCD Fernseher (bald folgt 7.1 Anlage) vollkommend aus. Und wenn ich den topaktuellen Film mit 6 Leuten gemütlich auf der Couch anschaue, sparen wir locker:

6x 8€ Kinoeintritt + ca 3x 3€ Parkgebühren + 3x 2€ Sprit + ca 6x 5€ Essen&Getränke - 8€ Film - 6x2€ Essen & Getränke = 73€

Da kann man sich schon 2x überlegen ob man doch lieber zuhause den Film anschaut :). Vor allem da ich ihn zuhause gleich 10x hintereinander anschauen kann, wenn ich möchte und den Film direkt in meine Sammlung integriere :D.

MaX PoWeR
30.01.2006, 16:51
Naja, ersma 6 Personen auf der Couch, ist ja nicht sehr bequem. Selbst dann müsst ihr ne Weile schauen, um die Kosten für Bild und Ton rauszuhaben (TV + Anlage), und auch ein 100cm TV ist nix zu ner > 200m² Leinwand :D Ich könnte jetzt auch rechnen, 6 Personen à 2 Toilettengänge, Parkett(oder Teppich)abnutzung, usw usf :D
Muss jeder selber wissen, ich schaue lieber im Kino, wenn ich schon Geld ausgeben muss ;)

Sleip`
30.01.2006, 17:53
nicht's geht über kino!!!

wenn man eine komödie anschaut, und dabei ca. 50 laute laut lachen, entsteht eine absolut geile atmosphäre. ebenso wie bei einem actionfilm. da spürt man förmlich wie die zuschauer mitfiebern. leider kann es aber auch nach hinten los gehen. gibt halt immer wieder welche die labern und labrn und labern. hält sich aber noch in grenzen.

lange rede kurzer sinn - wenn's um atmosphäre geht, ziehe ich kino dem zuhause 100mal vor! und dann auch noch 20-25 € zu blechen find ich ebenfalls übertrieben (auch wenn man es teilen kann). :)

freak
30.01.2006, 18:36
Is ne feine Sache, wird aber niemals die Atmosphäre ersetzn und allein das "Mit Freunden ins Kino gehn" hat doch was, nur zuhause dann rumhocken is doch öde!

Voodoo
30.01.2006, 19:10
ich fand unsere DVD Abende nie öde.... du?

freak
30.01.2006, 19:28
Nein. Aber du weisst schon wie ichs mein. Kino is cool!

Sgt Ultra
30.01.2006, 19:33
Natürlich nicht. Dennoch reicht mein 100cm LCD Fernseher (bald folgt 7.1 Anlage) vollkommend aus. Und wenn ich den topaktuellen Film mit 6 Leuten gemütlich auf der Couch anschaue, sparen wir locker:

6x 8€ Kinoeintritt + ca 3x 3€ Parkgebühren + 3x 2€ Sprit + ca 6x 5€ Essen&Getränke - 8€ Film - 6x2€ Essen & Getränke = 73€

Da kann man sich schon 2x überlegen ob man doch lieber zuhause den Film anschaut :). Vor allem da ich ihn zuhause gleich 10x hintereinander anschauen kann, wenn ich möchte und den Film direkt in meine Sammlung integriere :D.

hast dich da net bissl verrechnet? 8€ film? Dafür bekommt man keine Kauf-DVD, oder?

Aber sonst hat meiner meinung nach beides seine vorteile und ich würd weder einen unseren DVD-Abende, noch einen unserer Kino-abende missen wollen. Die Mischung machts ;-)

MaX PoWeR
30.01.2006, 19:47
Also vielleicht nicht die ganz aktuellen, aber schau mal bei Saturn, die hauen ne Menge Filme für 7-8€ raus! :)

Sgt Ultra
30.01.2006, 19:55
aber es ging ja eigentlich um die filme die neu ins Kino kommen, und die werden die bestimmt nicht für 8 Euro verschachern...

MaX PoWeR
30.01.2006, 20:12
Muss ja so sein, wenns nicht teurer sein soll als Kino...

Voodoo
30.01.2006, 20:35
Ich denke das wird ein Mittelding vom Kinoeintritt und DVD Kaufpreis. 8€ ist tatsächlich sehr optimistisch. Aber solange der Download nicht 70€ kostet lohnt sich das für 6 Leute ;)

Aber klar, Kino ist ein ganz anderes Feeling. Doch die letzten paarmale habe ich mich über einige Leute nur aufgeregt. Scheiss geblubber... dumme Kommentare usw. Ärgerlich!

Sgt Ultra
30.01.2006, 20:41
hehe, das stimmt. aber ich erinner mich auch an unseren dvd-abend "matrix 2" zurück, als wir den film eigentlich garnicht ausleihen hätten brauchen, da ihn jemand während des films immer kommentiert und vorerzählt hat... ;)

Voodoo
30.01.2006, 20:55
wer war das denn? Alex? Ich weiß es echt nicht mehr.

rieke
30.01.2006, 21:17
Aber klar, Kino ist ein ganz anderes Feeling. Doch die letzten paarmale habe ich mich über einige Leute nur aufgeregt. Scheiss geblubber... dumme Kommentare usw. Ärgerlich!


Ich sag nur die Legende des Zorros:


LOL geil HEADSHOT

zu einer Szene in der jmd irgendein gegenstand in den Kopf bekommen hat. (kommentiert von 12-14 jährigen Jugendlichen)

MaX PoWeR
30.01.2006, 21:25
Deswegen geht man ja auch in die Abend-, besser noch in die Nachtvorstellung, da ist das Kino nicht so voll und vor allem Kinderfrei... :rolleyes:

Voodoo
30.01.2006, 21:42
wir waren in der 20:30 uhr Vorstellung.

Totenhand
30.01.2006, 22:05
ne also ich find das nicht so gut. Denke mal das viele Leute, einfach aus bequemlichkeit zuhause bleiben, sofern sie die Möglichkeit haben.
Dadurch wird das ein oder andere Kino pleite machen. Und natürlich werden es zuerst die kleinen, alternativen Kinos sein die zu erst daran kaputt gehen :\

Ist zwar ne sehr pessimistische Einstellung, aber ich denke mal das nicht jeder so denkt wie ihr.

Ich persönlich würde den Fernsehbildschirm niemals der Leinwand vorziehen!

Nirvana
31.01.2006, 13:42
Natürlich nicht. Dennoch reicht mein 100cm LCD Fernseher (bald folgt 7.1 Anlage) vollkommend aus.

Du Proll Du :D
haste nen Tip für gute LCD Fernseher (ab 100cm Bildschirmdiagonale) ?

btw: die Idee ist nicht schlecht - aber ich glaube bei guten - sehr guten Filmen bevorzuge ich dann auch das Kino ;)

Voodoo
31.01.2006, 13:57
komm immer drauf an, wieviel Geld du ausgeben möchtest.

Nirvana
31.01.2006, 14:42
nicht mehr als 1.700 Euro ;o)

Voodoo
31.01.2006, 14:42
belabern wir das mal im irc.

Castor
31.01.2006, 16:29
nee belabert das mal hier bin auch interessiert.
wollte aber eigentlich nicht zwingend mehr als 1,000€ ausgeben, wobei das zZt jedenfalls noch schwierig sein dürfte, damit was vernünftiges zu bekommen...

Voodoo
31.01.2006, 16:39
Ich mache morgen einen neuen Thread in der Hardware Rubrik auf. Denn hier hat das jetzt nichts zu suchen :P

Castor
31.01.2006, 18:30
sehr schön :)

Nirvana
05.02.2006, 13:25
gibts den thread schon ?!

Voodoo
05.02.2006, 13:31
ups... läl :) total vergessen. Ich schau mal, dass ich das jetzt mache. Ist halt wieder soviel arbeit hehehe.

Voodoo
13.04.2006, 09:04
in2movies - Spielfilme herunterladen und behalten


BildMit in2movies startete am gestrigen 12. April 2006 die öffentliche Beta des ersten deutschen Online-Shops, der Spielfilme und Fernsehserien gleichzeitig zum DVD-Start zum "Download-und-Behalten" anbieten wird. Die Filme werden per eigenem Peer-to-Peer-Netz verbreitet, die Nutzer erhalten dabei Bonuspunkte für hochgeladene und von ihnen erfolgreich empfohlene Filme - und wer sich gleich anmeldet, bekommt den nicht mehr ganz neuen Spielfilm "Harry Potter und der Stein der Weisen" geschenkt.

Hinter in2movies stecken die Bertelsmann-Arvato-Tochter Arvato mobile und das Filmstudio Warner Bros. Entertainment. Über die jeweiligen Anteile an in2movies wollten die Partner keine Angaben machen. Der Download-to-Own-Dienst soll auch anderen Filmstudios geöffnet werden, auch wenn es für den Anfang nur rund 300 Filme und Serien aus dem Warner-Portfolio gibt. Das Angebot soll kontinuierlich ausgebaut werden. Gespräche mit potenziellen Partnern gibt es bereits, hieß es auf einer Pressekonferenz.

BildKleinen und unabhängigen Filmen will in2movies ebenfalls als Distributionsplattform dienen - aus diesem Grunde waren auf der Pressekonferenz zum in2movies-Start mit den Schauspielern Jasmin Tabatabai und Herbert Knaup auch Vorstandsmitglieder der Deutschen Filmakademie anwesend. Letztere soll als in2movies-Partnerin interessante, bisher unveröffentlichte Filmproduktionen ausfindig machen.

Auch der Handel soll in Zukunft beteiligt werden, indem er eigene in2movies-Websites betreiben und jeweils die Preise festlegen kann. Ob es Preiskämpfe wie bei Kauf-DVDs geben wird, bleibt abzuwarten - in2movies soll an die aktuellen DVD-Preise angelehnt sein, zudem soll ein neues Zielpublikum angesprochen werden.

In Zukunft sollen Spielfilme und Fernsehserien zeitgleich als DVD und im WMV-Format über in2movies angeboten werden. Neuheiten sollen 12,99 Euro oder - im Falle von Blockbustern - 14,99 Euro kosten. Aktionspreise wie bei DVDs wird es auch geben, hier werden Preise von 6,99 oder 7,99 Euro genannt. Bei Fernsehserien soll die erste Folge einer Staffel 0,99 Euro kosten, alle weiteren schlagen mit 1,99 Euro zu Buche.

BildKodiert sind die Filme im WMV-Format in "Standardauflösung" bei 1,5 MBit/s und sollen auf der Festplatte etwa 1,6 bis knapp 2 GByte Platz belegen. Ab einer DSL-Anbindung mit 2 MBit/s soll ein Betrachten bereits während des Downloads möglich sein, bei einer Demonstration wurde aber eine DSL-Anbindung mit 6 MBit/s genutzt, um das zu demonstrieren. Arvato mobile verspricht, dass das genutzte Peer-to-Peer-Netz auch mit sehr vielen Nutzern noch gut skaliert. Es sollen sich auch meherere Filme gleichzeitig herunterladen lassen, je nachdem, wie viel die eigene DSL-Leitung verkraftet.

Geschützt werden die Kaufvideos durch Microsofts Rechtesystem Windows Media 10, wobei bis zu drei unterschiedliche Abspielgeräte erlaubt werden. Filme erwerben und abspielen kann man nur nach einer Anmeldung und dem Download (46 MByte) einer speziellen Client-Software für Windows XP und dessen Media Center Edition. Zudem wird Intels Viiv-Technik unterstützt, etwa um die Videos auf Media-Center-Externdern anzuschauen. Damit ist das ganze Angebot vorerst nur für Windows-PC-Besitzer nutzbar, zumal sich die Filme nur zum Backup auf DVDs brennen, aber mit herkömmlichen DVD-Playern nicht abspielen lassen.

BildWer die über in2movies erworbenen Filme auch unterwegs betrachten will, ist vorerst auf Notebooks beschränkt. Allerdings ist es geplant, irgendwann auch tragbare Video-Abspielgeräte zu unterstützen. Ein Mac- und ein Linux-Client sind derzeit nicht in Planung - erst bei genügend Nachfrage könnte sich dies ändern. Unterhaltungselektronik soll erst später unterstützt werden. Auf Nachfrage von Golem.de hieß es aber, dass in Zukunft etwa die festplattenbestückten KiSS-Player der DP-600-Serie mit in2movies zusammenarbeiten sollen. Bis dahin ist das Angebot an den PC gekettet.

Damit möglichst viele in2movies-Kunden ihre DSL-Kapazitäten dem Netzwerk zur Verfügung stellen und damit die so genannten "Seed-Server" von Arvato mobile schonen, gibt es Bonuspunkte für an andere Kunden hochgeladene Filme. Zudem können Kunden ihre eigene kommentierte Liste an Filmempfehlungen ("MovieBox") online stellen und ebenfalls Bonuspunkte ("MoviePoints") erhalten, wenn ein andere Kunde deshalb einen empfohlenen Film kauft. Auch für die Neukundenwerbung gibt es Punkte.

Etwa 5.000 gesammelte Bonuspunkte können z.B. gegen eine Top-Film-Neuerscheinung eingelöst werden. Bis zu 250 Punkte soll es für jeden an andere Kunden hochgeladenen Film geben, so ein Sprecher gegenüber Golem.de. Für jeden Download, der aus der MovieBox eines Kunden gestartet wird, erhält dieser 10 MoviePoints, während es für vermittelte Neukunden je 250 Bonuspunkte gibt. Das Ganze ist nur als kleiner Anreiz zu verstehen, letztlich geht es Arvato mobile und Warner um den Verkauf von Filmen und TV-Serien. Im Juni 2006 planen die Partner den Dienst regulär zu starten, die Beta-Phase wird dann beendet und etwaige Kinderkrankheiten sind hoffentlich beseitigt.

BildEin Blick in die Zukunft: Hochauflösende Videos sollen über in2movies auch irgendwann angeboten werden, aber erst, wenn die geschützte digitale Ausgabe per HDMI Verbreitung gefunden hat. Zu groß ist die Angst der Betreiber, dass über unverschlüsseltes DVI oder hochqualitative analoge Ausgänge Mitschnitte in einer Qualität erstellt werden, die weit über der einer DVD liegen. Die Angst vor unerlaubten und zu guten Kopien sorgt damit dafür, dass eine Chance verpasst wird, sich mit dem Online-Angebot von Kauf-DVDs abzuheben - die ihrerseits mit Bonusmaterial aufwarten, das es über in2movies derzeit noch nicht gibt.

Als Lockmittel für potenzielle in2movies-Kunden wird über die Osterfeiertage - bis zum 17. April 2006 - auch der eingangs erwähnte erste Harry-Potter-Film "Harry Potter und der Stein der Weisen" Windows-Nutzern kostenlos zum Download und Behalten angeboten. Mehr dazu auf www.in2movies.de.

Wenn die Preise gleich hoch sind, wie die DVDs, dann wird sich das wohl kaum durchsetzen. Schließlich ist es einfach schicker eine DVD Hülle in den Händen zu halten. Ursprünglich wurde angekündigt aktuelle Kinofilme anzubieten, was sicherlich seinen Reiz gehabt hätte, den einen oder anderen Film zu kaufen. Doch so.... *kopfschüttel*. Es ist erst für mich interessant, wenn die Preise teils deutlich niedriger sind, als von Original DVD's.

BlackFog
14.04.2006, 15:08
Bin da ganz deiner Meinung!
Außerdem genieße ich mein :popcorn: auch lieber vor dem Fernseher oder im Kino als vor meinem Rechenboliden... :)

BlackFog

Voodoo
15.04.2006, 10:59
gut, das wäre ja das kleinste Problem. Wenn du es runter geladne hast, kannste es sicherlich auf DVD brennen oder du streamst es gleich direkt auf deinen Fernseher (so wie ich) :).

Naja. Mal abwarten. Die ersten Musik Download Portale waren auch nicht so günstig wie heute. Da geht sicherlich noch mehr. Die Kinos werden es über kurz oder lang schwer haben.