PDA

View Full Version : SpeedFan, Temp1/2 = ???



Best_of#EJT
02.02.2006, 19:57
Hm SpeedFan zeigt mir eine Temp1 = 71° an.
Was wird als Temp1 definiert?

Also falls des die Temp. meines Prozessors anzeigen soll, finde ich des scho ein wenig bedenklich, falls sie kein Fiktivwert ist.
Da ich mal nicht davon ausgehe das mein Computer auf irgendeiner Platine ein Termostat hat, sondern die Temperatur mittels des elektrischen Leiterwiderstandes errechnet wird, sollt ich mir vllt. über die qualität meines iP4 machen.
(hey aber eigentlich ist doch eine hohetemp. von Vorteil, weil doch viele Halbleiter in meinem Pc sind :) (Widerstand sinkt mit Temp. zunahme (NTC-Widerstand))

BlackFog
03.02.2006, 11:13
Also SpeedFan sagt mir jetzt nichts, ist das ein original Programm des Boardherstellers oder eins von einem sogenannten "Dritthersteller"?

In dem von Voodoo in meinem Thread bereits geposteten Link (Tabelle mit allen Prozessortypen (http://www.pc-erfahrung.de/cpu_tabelle.php?cputabelle=Desktop)) stehen für den P4 zulässige Temperaturen von 70-77°C. Sollte dein Wert der tatsächliche sein, würde ich mir für den Sommer ernsthafte Sorgen manchen...
Bei meinem jetzt neuen und zur Zeit noch offenen System wird eine CPU Temperatur von etwas über 30°C angezeigt. Der Chipsatz hat über 40°... :rolleyes:

Mein Tipp wäre es jetzt, wenn dein Proz wieder so heiß angezeigt wird, reboote dein Rechner und gehe sofort ins BIOS und schau mal dort nach, was angezeigt wird (meistens unter "health status" osä.). Wenn dort auch Temperaturen zw. 60 und 70°C angezeit werden, solltest du was unternehmen bzw. schauen wir mal, was du tun könntest.


BlackFog

PS: Ist das mit Halbleitern nicht umgekehrt? Je kälter, desto weniger Wiederstand (Supraleitung)...

Voodoo
03.02.2006, 12:38
Blackfog hat recht mit der Kälte :)

Und Speedfan ist ein drittanbieter Produkt. Und dein Prozessor (besser gesagt dein Motherboard) hat tatsächlich ein Fühler für die Temperatur. Das heißt er wird nur bedingt berechnet. Der Thermostat kann nur die "Außentemperatur" messen und rechnet selbstständig ein paar Grad drauf, um die Core-Termperatur anzuzeigen.

Mach das was Blackfog vorgeschlagen hat. Schau mal ins Bios. Mein alter Pentium (oder wars ein AMD... ist schließlich schon lange her) hatte übrigens 79 Grad und lief 3 Jahre ohne Probleme, bis ich ihn austauschte. Auch im Hochsommer. Da ging die Temperatur sogar auf 85 Grad hoch.

Wenn du dir Sorgen um deinen Proz machst, dann kaufe dir einen guten CPU Lüfter. Inzwischen gibt es mehr als genug sehr gute Modelle von verschiedenen Herstellern, die zudem auch recht leise sind.

Hilli
03.02.2006, 13:04
Den Lüfter mal sauber machen ist auch immer hilfreich :)

MaX PoWeR
03.02.2006, 14:11
Hmm ich hab auch ein Hitze-Problem.. Mein Prozessor, ein Athlon-XP 2400, läuft, seitdem ich den neuen Lüfter habe, runtergetaktet als 1800er. Habe es immer mal wieder versucht, ihn "normal" zu takten, aber nach spätestens 30 Minuten bootet er neu. Gehe mal ganz stark aus, dass es zu heiss läuft, auch wenn er im BIOS nie über 80° war, und laut der Tabelle dürfte er ja bis 85.
Komischerweise ist der neue Lüfter für schnellere Prozessoren gemacht als der alte, trotzdem schafft ers nicht. Klar, ich könnte den alten nutzen, nur leider ist mir da ein Haltebügel abgebrochen ;)
Aber irgendwas hakt sowieso in meinem System, selbst mit nem 1800er, meinem 1GB Ram und der Radeon 9800 pro sollte man in cs doch durchgehend 100 fps haben.. und nicht wie ich, zwischen 25 und 70.... 100 Hab ich nur, wenn ich mich direkt vor ne Wand stelle :D

Voodoo
03.02.2006, 14:13
Hört sich so an, als ob du den Lüfter falsch angebaut hast? Ist es einer mit Schrauben oder eine mit Klemmen? Der Lüfter muss 100% richtig sitzen, sonst funzt er nicht so gut. Auch ist Wärmeleitpaste zu empfehlen. Nur eine hauchdünne schicht. Weniger ist mehr.

MaX PoWeR
03.02.2006, 14:16
Jo ist mit Klemme, Paste sollte eigentlich genau richtig sein, also ne schön dünne Schicht. Das hab ich nämlich auch schon durch, beim allerersten mal Lüfter wechseln Leitpaste aufgetragen, noch gedacht "viel hilft viel", nur der Schuß ging nach hinten los, Prozessor gekillt :D

Voodoo
03.02.2006, 14:18
dann tippe ich echt drauf, dass der Lüfter nicht richtig sitzt. Im Notfall einfach einen neuen Lüfter kaufen. Wäre ja schade, einen Prozessor untertakten zu müssen.

MaX PoWeR
03.02.2006, 14:24
Ich träume ja schon länger davon, das System komplett neu aufzurüsten, also neues Borad, Prozessor usw. Wird aufgrund von Finanzierungsproblemen noch etwas dauern :D

Unabhängig davon, meine FPS-Werte sind erschreckend niedrig, oder nicht?

Voodoo
03.02.2006, 14:29
ich weiß nicht. Mit meinem System hatte ich neulich auch 90 FPS. Nach einem Neustart wars aber wieder auf lockere 100. CS ist diesbezüglich sehr eigen....

Best_of#EJT
03.02.2006, 17:07
@Blackfog u. Voo wegen Halbleiter :) :

noch nichts vom negativen Temperatur Koeffizienten (NTC-Widerstand), oder Heißleiter, gehört?

BlackFog
07.02.2006, 12:41
@Blackfog u. Voo wegen Halbleiter :) :

noch nichts vom negativen Temperatur Koeffizienten (NTC-Widerstand), oder Heißleiter, gehört?
Ja, sicher hab ich mal was davon gehört, ist aber schon einige Zeit her.
Ob du das allerdings immernoch gut findest, wenn die Elektronen quer durch deinen Prozessor schießen, Kurzschlüsse bilden und so den Prozessor zum druchbrennen bringen, weil die Isolationsschicht um die Leiterbahnen leitetend geworden ist*, wage ich zu bezweifeln ;)

Google spuckt dazu ein paar schöne Links aus, wen es näher interessiert:
http://de.wikipedia.org/wiki/Halbleiter
http://www.zum.de/dwu/pet006vs.htm
http://www.realschule.bayern.de/lehrer/dokumente/untmat/ph/halbleit/1sthalbl.htm


BTT: Bist du mit deinem Temperatur-/Messproblem weiter gekommen? Was sagt das BIOS?


BlackFog

*) Reine vermutung des Autors^^