PDA

View Full Version : Wie bei dem Witz über den Geisterfahrer



Castor
14.02.2006, 12:35
.. Radio: "Geisterfahrer auf der A10". Fahrer: "Einer? Hunderte!"

Is ja nix passiert, daher mal im fun forum...


GEISTERNDER GREIS

70 Kilometer auf der falschen Spur

Ein 82-jähriger Geisterfahrer sorgte am Morgen auf der A1 zwischen Hamburg und Lübeck für Aufregung. Er blinkte entgegenkommende Autos an und ließ sich auch durch Martinshorn und Blaulicht der Polizei nicht beirren. Zehn Streifenwagen waren nötig, um ihn zu stoppen.

Ratzeburg - Der Mann aus Schenefeld ist in der Nacht zum Montag etwa 70 Kilometer in beiden Richtungen auf der Autobahn 1 zwischen Hamburg und Lübeck als Geisterfahrer unterwegs gewesen. Erst nach mehr als dreistündiger Irrfahrt wurde der Mann durch eine Vollsperrung in Höhe der Anschlussstelle Öjendorf gestoppt, wie die Polizei mitteilte. Der 82-Jährige habe weder unter Drogen- noch unter Alkoholeinfluss gestanden. Die genauen Hintergründe der Geisterfahrt waren zunächst unklar.

Zum ersten Mal hatten Autofahrer der Autobahnpolizei Bad Oldesloe gegen 2.45 Uhr einen Falschfahrer gemeldet. Die Polizei suchte jedoch vergeblich nach dem gemeldeten Wagen. Drei Stunden später, als der Berufsverkehr bereits rollte, gingen gleich mehrere Notrufe ein, Autofahrer meldeten den gleichen Wagen wie zuvor. Eine Limousine würde auf der falschen Spur Richtung Hamburg fahren, hieß es.

Mit zehn Streifen suchte und verfolgte die Polizei den Senioren. Bei Tempo 110 ließ sich der 82-Jährige weder vom eingeschalteten Blaulicht und Martinshorn eines Polizeiwagens noch von Handzeichen der neben ihm auf der richtigen Spur fahrenden Polizisten zum Halten bewegen. Die zahlreichen entgegenkommenden Wagen blinkte er fortwährend an, weil er sich offenbar im Recht fühlte. Nach dem Ende der Fahrt stellte die Polizei Schäden an der rechten Wagenseite fest. Der Mann war offenbar an einer Schutzplanke entlang geschrammt, Unfälle gab es nicht.

BlackFog
14.02.2006, 13:08
Tja, im alter kommt auch die Sturheit! :applaus:

BlackFog

MaX PoWeR
14.02.2006, 16:50
Echt unfassbar, was dabei alles passieren kann... Ich habe jetzt fast genau 10 Jahre meinen Lappen, und genau seit dem plädiere ich für Fahrtauglichkeitsprüfungen im 5 Jahrestakt für Senioren ab 65.

Nirvana
14.02.2006, 18:52
aber bitte nicht früher - will mein Fleppen schließlich behalten :)

Castor
14.02.2006, 19:21
naja, das müsste man bisschen höher als 65 denke ich. man geht ja jetzt bald auch erst mit 67 in Rente und die medizin macht ja auch fortschritte ^^ aber prinzipiell sollte man das tun

lieblingsnoob
14.02.2006, 20:54
naja ich fahre ja noch kein auto aba ich denke mal das das einfach ist ^^ sieht auf jedenfall so aus *hehe* und der hat bestimmt irgentwas gehabt der alte sack ^^