PDA

View Full Version : Rechtschreibreform wird endgültig korrigiert



vamp
30.03.2006, 14:00
Berlin (dpa) - Die umstrittene Rechtschreibreform von 1996 wird endgültig geändert. Die Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer beschlossen am Donnerstag in Berlin einstimmig Korrekturen, die vom Rat für deutsche Rechtschreibung in einjähriger Arbeit erstellt worden waren.

screen Mit Beginn des neuen Schuljahres zum 1. August werden nun wieder bundesweit im Unterricht einheitliche Schreibregeln gelten. Für die Änderungen gilt ein einjährige Übergangsfrist. Abweichungen von den neuen Schreibweisen sollen von den Lehrern als falsch markiert, nicht aber als Fehler gewertet werden.

Den Gegnern der Rechtschreibreform gehen die Korrekturen immer noch nicht weit genug. "Mit diesem angeblichen Kompromiss kann kein Rechtschreibfriede erreicht werden", hieß es am Donnerstag in einer Erklärung des Vereins für deutsche Rechtschreibung". Auch nach der Reform der Reform blieben "innere Widersprüche", die umfassendere Korrekturen verlangten. Der Verein plädiert deshalb für eine "Rückkehr ins vertraute und vor allem funktionsfähige Heim der bewährten Schreibweisen" vor 1996.

Nach den Korrekturen der Rechtschreibreform soll künftig wieder mehr zusammengeschrieben werden - vor allem dann, wenn ein einheitlicher Wortakzent vorliegt. Bei feststehenden Begriffen wie "der Blaue Brief", "der Runde Tisch", "das Schwarze Brett" soll wieder "dem allgemeinen Schreibgebrauch" gefolgt und groß geschrieben werden.

Voodoo
30.03.2006, 14:03
toll nach 10 Jahren .... nachdem wirklich auch der letzte Schüler die neuen Regeln einigermaßen gelernt hat, kommen die mit einer neuen Reform?.... Dann schreiben hier demnächst 3 Generationen mit jeweils einer Regel.

Toll :top:

vamp
30.03.2006, 14:05
Joa find ick och echt bescheiden... Das die das jetzt echt so spät nochmal ändern müssen.... Völlig unsinnig... :wallbash:

Cobra
30.03.2006, 17:37
supie!!!!! :top: echt toll!!!!!! mehr kann man dazu net sagen

MaX PoWeR
30.03.2006, 21:30
Dumm war die Reform von 96. Zum Glück hat ich da grad mein Abi feddich ;) Aber besser jetzt einsehen, dass man einen Fehler gemacht hat, als ewig mit der reformierten Rechtschreibung zu arbeiten, die find ich total fürn :arsch:
Ich schliesse mich auch der Meinung des Vereins für deutsche Rechtschreibung an und plädiere zur totalen Rückkehr :confused:

rieke
30.03.2006, 22:06
Flussschifffahrt ROOCKT :>

Klabauter
31.03.2006, 11:25
Verblüffend, dass es Leute gibt, die ihr Geld im "Rat der deutschen Rechtschreibung" verdienen.
Ich für meinen Teil fand die Reformen nicht so schlecht. Sie waren zwar nicht nötig aber insgesamt nicht so schlecht. Ich kann mich da leider nicht Paula's Meinung anschließen, weil nach meiner Meinung diese ganze Rückkehr/Umkehr/Wiederkehr das Ganze völlig zur Farce macht, nochmehr Geld kostet als dafür ohnehin schon zum Fenster raus geworfen wurde und schließlich das Chaos vollends komplettieren würde.
Lieber jetzt auf dem Stand bleiben den wir haben. Zur alten Rechtschreibung zurück zu kehren macht jetzt genausowenig Sinn wie es Sinn gemacht hatte von der alten Rechtschreibung abzuweichen. Dies weil es im Endeffekt doch wurst ist, welche Regel ich befolge, solange ich überhaupt einer einheitlichen Regelung nachkomme. Der Vorteil einer Rechtschreibregel ist doch nur die Einheitlichkeit. Und die geht durch unser ganzes Rumgehopse verloren. Rechtschreibregeln sind doch Objektiv gesehen niemals einleuchtend. Warum Groß- und Kleinschreibung? Warum gibt es für jeden Laut zwei verschiedene Zeichen - ein großes und ein kleines? Wir würden jeden Text verstehen und währen auch einheitlich, wenn es keine Großbuchstaben gäbe. Von daher bräuchten wir - wenn wir effektiv angehen wollen - nur soviele regeln wie nötig sind, damit texte verständlich bleiben und einheitlich aussehen.

... jetzt bin ich irgendwie abgeschweift.

jedenfalls glaube ich, dass ganz oft die neuen Rechtschreibregeln als widersprüchlich und uneinleuchtend angesehen werden, nur weil wir unsere alten, widersprüchlichen und uneinleuchtenden Rechtschreibregeln immernoch gewohnt sind. Deshalb wünsche ich mir: Bitte mit dem Quatsch aufhören. Was wir jetzt haben ist genauso gut wie das was wir vorher hatten. Bitte nicht noch mehr Geld zum Fenster rauswerfen und Leute verwirren.

Voodoo
31.03.2006, 11:28
:applaus: :top: Stimme voll zu

MaX PoWeR
01.04.2006, 00:47
Muss Dir doch nicht leid tun, dass Du meine Meinung nicht teilst :D Einige Änderungen waren möglicherweise vertretbar, insgesamt allerdings hätte man sich den ganzen Aufriss in der Tat sparen können. Groß- und Kleinschreibung zu beachten kann für das Verständnis eines Textes allerdings von entscheidender Bedeutung sein ;) Habe ein paar nette Beispiele gefunden:


"er hat liebe Genossen“ – „er hat Liebe genossen“, „der Gefangene floh“ – „der gefangene Floh“ oder „helft den armen Vögeln“ – „helft den Armen vögeln"

Klabauter
01.04.2006, 20:56
Agree @ Paula.

Recht hatter. Zu vorschnell die Groß- und Kleinschreibung verurteilt.

Cobra
02.04.2006, 12:57
dann könnte jder darunter verstehen was er will :D