PDA

View Full Version : Matheaufgabe an einer Uni in Barcelona(leicht)



Young-Steff
17.04.2006, 13:26
Diese Aufgabe wurde von einem Mathematik Professor an der
Universität
von
Barcelona gestellt:


Aufgabe:

Eine Mutter ist 21 Jahre älter als ihr Kind und in 6 Jahren wird das
Kind 5 mal jünger sein, als die Mutter.


Frage:

Wo ist der Vater?

(Diese Aufgabe ist lösbar, sie ist nicht so
schwierig, wie sie aussieht. Es ist mathematisch lösbar.)

Hades
17.04.2006, 14:07
Es gibt keinen Vater weil es diese Alterskonstellation nicht gibt

BSP:
(Nur durch 6 teilbare Jahre der Mutter)
Alter Mutter: Alter Kind: Alter in 6 Jahren:
24.................3................30 und 9 (30:6 = 5 nicht 9)
30.................9................36 und 15 (36:6 = 6 nicht 15)
der das kann man so fortführen und es kommt immer was raus, was nicht passt

MaX PoWeR
17.04.2006, 14:11
Genau an dem Punkt häng ich auch, aber meistens haben diese Aufgaben dann doch eine Lösung...

Young-Steff
17.04.2006, 16:03
denkt dran is manchmal einfacher als es scheint...

freak
17.04.2006, 20:22
Im Gefängnis

Young-Steff
17.04.2006, 20:45
hehe nich ganz ;-)

Hades
17.04.2006, 20:50
Auf Arbeit

MaX PoWeR
17.04.2006, 21:09
Hehe, an den Knast habe ich auch als erstes gedacht, auf irgendetwas in der Art muss es ja hinauslaufen, so wie die Frage gestellt ist. Eine Minderjährige kann er aber nicht geschwängert haben, die Frau ist ja jetzt schon 21 Jahre älter als ihr Kind.

Frage: Lässt sich diese Aufgabe mit ganzen, reellen Zahlen lösen? Oder muss man da evtl. auch negative oder Bruchzahlen nehmen??

Young-Steff
17.04.2006, 21:24
also die lösung ist eine gleichung mit einsetzen und so...es werden ganze zahlen benutzt lediglich das ergebnis ist ein bruch welcher aber auch umgewandelt wird in eine reele zahl um das erbenis darzustellen...negative zahlen sind ebenfalls in der lösung möglich

Voodoo
17.04.2006, 21:54
er poppt sie gerade. HF. Die Mutter ist beim Poppen 243 Monate alt. Das Kind dementsprechend -9 Monate alt. Altersunterschied ist 252 Monate (21 Jahre). 6 Jahre später ist die Mutter 315 Monate alt. Das Kind ist 63 Monate alt. 315 Monate / 5 = 63 Monate. Passt.

Allerdings verbringt ein Kind auch nicht immer 9 Monate genau im Körper einer Frau. Daher ist die Rechnung doch stark ... naja... hypothetisch.

Sith
17.04.2006, 21:57
voos lösung find ich gut :) aber ich kaufe dem voo trotzdem ein P... Körber ist schon ziemlich pöse

läl wie schnell ers geändert hat ^^

Young-Steff
17.04.2006, 22:10
ja da hat der voodoo den nagel aufn kopf getroffen...und somit gelöst :top:

Voodoo
18.04.2006, 08:29
Ich hatte es schon geändert, bevor du deinen Post gemacht hattest harhar :P

freak
18.04.2006, 09:35
Wer sagt dass er sie im Gefängnis nicht nagelt...? :p

Young-Steff
18.04.2006, 11:17
okay auch ein trostpunkt für freak für seine innovative variante der lösung :p

freak
18.04.2006, 15:37
yessssssssss :D