PDA

View Full Version : Technik - Schwimmender Koloss begeistert Hamburger



vamp
18.04.2006, 10:26
Das größte Kreuzfahrtschiff der Welt ist noch nicht fertig gestellt, dennoch ist es schon jetzt eine Attraktion: Im Hamburger Hafen versammelten sich Tausende Menschen, um den schwimmenden Giganten zu bestaunen. Die "Freedom of the Seas" wird in einem Dock der Hansestadt ausgebaut.

Hamburg - Das mit 160.000 Bruttoregistertonnen größte Kreuzfahrtschiff der Welt, die "Freedom of the Seas" ist am Morgen in Hamburg eingelaufen und zur Fertigstellung beim Unternehmen Blohm + Voss eingedockt worden. Das spektakuläre Manöver verfolgten bei strahlender Morgensonne Tausende Zuschauer.

Die "Freedom of the Seas" ist mit 339 Meter Länge zwar sechs Meter kürzer als die "Queen Mary 2", dafür aber 15 Meter breiter. Weitgehend aus eigener Kraft, mit nur einem Schlepper am Heck, glitt der weiße Koloss an den Landungsbrücken vorbei und wendete dann im Zeitlupentempo.

screen Meter für Meter bugsierten Kapitän und Lotse das Schiff anschließend in das Dock direkt vor den Landungsbrücken. Bei 351 Meter Länge und 59 Meter Breite des Docks blieb nicht viel Spielraum für den 56 Meter breiten Luxusliner. Viele der Zuschauer waren sich in ihrem Urteil einig: "Ein beeindruckendes Schiff und ein tolles Manöver."

Der in Finnland gebaute Luxusliner "Freedom of the Seas" soll ab Juni mit bis zu 4370 Passagieren und 1360 Besatzungsmitgliedern an Bord durch die westliche Karibik kreuzen, teilte die Reederei Royal Caribbean mit.

Zu den Highlights an Bord gehören großzügig gestaltete Freizeiteinrichtungen, darunter vier Pool- und Wassersportanlagen, die sich nachts in einen Open-Air-Nachtklub mit illuminiertem Skulpturenpark verwandeln lassen. Spektakulär ist auch der weltweit erste Pool für Surfer an Bord eines Schiffs. Der sogenannte Flow Rider im Heckbereich erzeugt mit 113 Kubikmetern Wasser pro Minute eine Art Welle, die sich von Deck 13 auf Deck 12 ergießt und wie auf einem Fluss zum Wellenreiten geeignet ist. An Bord des 21,6 Knoten schnellen Kreuzfahrtriesen gibt es zehn Restaurants sowie 16 Bars und Salons, vom Eiscreme-Salon im Stil der fünfziger Jahre bis zum Weinkeller und englischen Pub. Verfügbar sind ein Arcadia-Theater mit 1350 Sitzplätzen, eine Kirchenkapelle für bis zu 60 Hochzeitsgäste sowie ein 112 Meter langer Einkaufsboulevard.

Young-Steff
18.04.2006, 11:15
is schon beeindruckend was die da immer wieder neeus auf die beine stellen...so giganten der see sind aber nix für mich ;)

vamp
18.04.2006, 11:59
Also ich finde es schon sehr beeindruckend und kurios. Aber Urlaub auf so ein Ding machen wäre mir auch nix. Ich brauch da Boden unter den Füßen sonst fühle ich mich nicht wohl.

MaX PoWeR
18.04.2006, 21:55
Auf so einem Kahn hast du Boden unter den Füssen, da merkst Du selbst bei starkem Seegang kaum, dass Du auf einem Schiff bist.

Young-Steff
18.04.2006, 22:04
aber wenn ich weiss das es da tausende meter tief runtergeht reich tmir das schon ^^

vamp
19.04.2006, 07:32
*mich Tony anschliess*

P.S.: Genauso hasse ich fliegen....

Totenhand
20.04.2006, 11:47
Hab mir das Schiff nicht angeschaut da einige Leute hier in HH mit ihren Besichtigungen echt übertreiben und mich sowas einfach abschreckt. Beispielsweise haben Leute wirklich da gecampt um um 5 Uhr Morgens das Schiff als erster zu sehen :confused:
Viele waren auch entäuscht, da das Schiff wohl nicht annähernd soviel chick hat wie die Queen Mary. Viele meinten es sehe aus wien Kontainerschiff.

Diablo
29.04.2006, 21:09
Also wenn ihr alle net so gerne schiff fahrt....wollt ihr trotzdem lieber auf die AIDA als ins Altersheim :P:D

basel!ne
07.05.2006, 15:03
You've got it Mister!