+ Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Registriert seit
    12.11.2005
    Ort
    Ehningen
    Beiträge
    2.029
    Danke
    1 für 1 Beitrag

    Standard Mafia befiehlt Attentatsserie auf Polizisten

    Mafia befiehlt Attentatsserie auf Polizisten
    In Brasilien sind bei einer Serie von mehr als 60 koordinierten Anschlägen auf Sicherheitsbeamte innerhalb weniger Stunden mindestens 32 Menschen getötet worden. Die Attentate ereigneten sich zwischen Freitagnacht und Samstagabend in der Wirtschaftsmetropole São Paulo sowie anderen Gemeinden des gleichnamigen Bundeslandes.
    Zu gleicher Zeit brachen in 22 Gefängnissen Revolten aus, bei denen etwa 150 Besucher als Geiseln genommen wurden. Bis zum Samstagabend brachte die Polizei nach eigenen Angaben sechs Haftanstalten wieder unter ihre Kontrolle und befreite etwa 50 Geiseln. In 16 Gefängnissen hielten die Meuterer jedoch noch mindestens 98 Menschen in ihrer Gewalt.
    Die Angriffe und Meutereien sind vermutlich Racheakte krimineller Gruppen für die Zwangsverlegung von rund 740 Häftlingen in ein Hochsicherheitsgefängnis. Dabei wurden mindestens acht ranghohe Mafiabosse isoliert, teilten die Behörden mit. Sie vermuten die Mafiagruppe "Primeiro Comando da Capital" (Erstes Hauptstadtkommando PCC) hinter den Aktionen. Die Organisation wird vor allem von hinter Gittern sitzenden Drogenbossen angeführt.
    Bei den Getöteten handelt es sich nach Behördenangaben um 19 Polizisten, vier Gefängniswärter, die Verlobte eines Polizeibeamten, einen weiteren Zivilisten sowie sieben Verbrecher. Mindestens 50 Menschen wurden verletzt. Die Polizei verhaftete 20 Männer. Die mindestens 63 Angriffe auf Polizeiwachen, Streifenwagen, patrouillierende Polizisten und Gefängniswärter geschahen innerhalb von 16 Stunden.
    Zahlreiche Straßen São Paulos seien von der Polizei gesperrt worden, berichteten Medien. Zudem wären wichtige Gebäude wie die Polizeizentrale unter Sonderschutz gestellt worden. Der Gouverneur des Bundeslandes São Paulo, Claudio Lembo, kündigte eine Krisensitzung mit den Chefs der Sicherheitsorgane an. Er versicherte, man werde sich dem organisierten Verbrechen nicht beugen. "Solche Aktionen von Verbrechern werden nie zum Erfolg führen. Das ist eine Verzweiflungstat", sagte der Sicherheitsminister des Landes, Saulo de Castro Abreu Filho. Der brasilianische Staatspräsident Luiz Inacio Lula da Silva führte die Gewalt darauf zurück, dass über Jahre keine wirksamen Sozialprogramme aufgelegt worden seien.
    Die Behörden hatten die Verlegung der Häftlinge angeordnet, um einem erwarteten Massenaufstand des PCC am Muttertag vorzubeugen. An diesem Tag erhalten viele Häftlinge Freigang, und es kommen besonders viele Besucher. Das PCC, dem Schätzungen zufolge rund 5000 Mitglieder angehören, soll hinter den meisten Häftlingsrevolten im Bundesstaat São Paulo stecken. Seit Jahresbeginn gab es dort etwa 50 Aufstände. Die Haftanstalten in Brasilien sind hoffnungslos überfüllt. Allein in den Gefängnissen des Bundesstaats São Paulo sitzen etwa 90.000 Häftlinge ein, 10.000 davon in der Strafanstalt Carandirú, dem größten Gefängnis Lateinamerikas.

  2. #2
    Registriert seit
    21.04.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    4.245
    Danke
    61 für 44 Beiträge

    Standard

    Zu Hart...



  3. #3
    Registriert seit
    07.11.2001
    Ort
    Deizisau
    Beiträge
    47.121
    Danke
    780 für 610 Beiträge

    Standard

    Habs auch in den Nachrichten gesehen. Echt heftig. Das hat sicherlich Konsequenzen. Meiner Ansicht nach war das richtig dumm von der Mafia. Hätten sie einen nach den anderen ausgeschaltet, wäre das sicherlich nicht zu so einem Presserummel gekommen. Jetzt wird der Staat durch internationalen Druck dazu gezwungen sein hart durchzugreifen.

    ... hmm, wenn ich mein Text durchlese, könnte man meinen, dass ich für die Mafia bin
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  4. #4
    Registriert seit
    12.11.2005
    Ort
    Ehningen
    Beiträge
    2.029
    Danke
    1 für 1 Beitrag

    Standard

    naja is schon heftig wies in brasilien zugeht...da geht die polizie auch nich mit pistolen auf streife sondern in gruppen mit M16 gewehren...und das is noch gar nix...

  5. #5
    Registriert seit
    31.12.2002
    Ort
    Mainz
    Alter
    33
    Beiträge
    4.234
    Danke
    4 für 3 Beiträge

    Standard

    Jo müssen sie auch, weil die Mafia und die Favelabewohner vom Militär beliefert werden ^^

  6. #6
    Registriert seit
    12.11.2005
    Ort
    Ehningen
    Beiträge
    2.029
    Danke
    1 für 1 Beitrag

    Standard

    naja eine größere bedrogung sind tatsächlich die drogenkartelle...

    meine familie hat da schon die ein oder andere erfahrung gemacht

  7. #7
    Registriert seit
    21.04.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    4.245
    Danke
    61 für 44 Beiträge

    Standard

    meine auch



  8. #8
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    Gechingen
    Alter
    33
    Beiträge
    3.674
    Danke
    9 für 9 Beiträge

    Standard

    Und ich kenn 2 Leute aus nem Forum...die auch

  9. #9
    Registriert seit
    12.11.2005
    Ort
    Ehningen
    Beiträge
    2.029
    Danke
    1 für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von Dark Diablo
    meine auch
    du held, deine familie is meine familie...

  10. #10
    Registriert seit
    21.04.2006
    Alter
    29
    Beiträge
    4.245
    Danke
    61 für 44 Beiträge

    Standard

    achso..stimmt ja



Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •