Viewsonic bringt hochauflösendes Display in kleinem Format

Von Notebooks kennt man sie seit geraumer Zeit: kleine Displays mit extremer Pixeldichte bzw. hoher Auflösung. Auf dem Desktop sieht es damit eher mau aus - gerade die kleineren Breitbild-Displays von 19, 20 und 22 Zoll bieten trotz großer Fläche nur wenige Pixel. Viewsonic will das nun ändern und hat einen 19-Zöller vorgestellt, der nicht wie üblich 1.440 x 900, sondern gleich 1.680 x 1.050 Pixel Auflösung bietet.

MonitorDer VX1940w von Viewsonic soll eine Reaktionszeit von 2 Millisekunden (Grey-to-Grey) erreichen und ein dynamisches Kontrastverhältnis bis zu 3.000:1 erzielen. Die für den automatisch nachgeregelten Kontrast verantwortliche Technik passt den Schwarzwert an den dargestellten Inhalt an.

Das Panel erlaubt Blickwinkel von horizontal 170 sowie vertikal 160 Grad und erreicht eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter. Der Anschluss an den Rechner erfolgt analog oder digital über den DVI-D-Anschluss.

Der Viewsonic VX1940w soll im November 2007 auf den Markt kommen. Den Preis wollte Viewsonic noch nicht nennen.
Quelle: Golem.de