+ Post New Thread
Page 9 of 113 FirstFirst ... 56789101112131959109 ... LastLast
Results 81 to 90 of 1123
  1. #81
    Join Date
    12.06.2003
    Location
    Berlin
    Age
    41
    Posts
    4,360
    Thanks
    Thanked 66 Times in 57 Posts

    Default

    Nope, da geht es nur um Jobs, die in Berlin sind, das kann man aus Brandenburg an der Havel gut schaffen. Fährt sie schließlich auch täglich. Außerdem ist die Auswahl an Jobs nach 8 Jahren Arbeitslosigkeit natürlich nicht so, wie man sich das vorstellt, dann muss man halt einmal in den sauren Apfel beißen. Die macht das auch noch nicht sehr lange, und ist super motiviert, den Leuten wirklich zu helfen (sucht bspw. viel zielgerichteter nach Stellen, die wirlklich passen, als dass das die "Oldschool" Beamten tun), und ist immer schwer enttäuscht, wenn sie merkt, dass ihre ganze Mühe vergebens ist... Sind natürlich auch nicht alle so, aber die Mehrheit ist es doch. Nicht zwingend weil die zu faul sind, wenn ich für 1 mehr am Tag als bei Hartz4 dann nen scheiß Job machen müsste, würde ich auch schwer überlegen. Andererseits kommt man ohne Berufspraxis eben aus der Arbeitslosigkeit auch sicher nicht raus, da ist dann die Frage ob ein scheiß job für kurze Zeit nicht doch das richtige ist...

    Ich hab auch nicht gesagt, dass mir das völlig egal ist, ich glaube jedoch, dass das soziale System in Deutschland gut genug ist - nicht umsonst gehen 33%!!! unseres Haushaltes in Arbeit und Soziales. Mehr ist aus meiner Sicht absolut untragbar, deswegen bin ich auch gegen weitere Umverteilungen von reich zu arm (wobei mir das wort in D eigentlich zu stark ist) ...

  2. #82
    Join Date
    27.11.2009
    Posts
    4,679
    Thanks
    Thanked 285 Times in 232 Posts

    Default

    Keine Ahnung wie ihr es seht, aber ich finde dass Hartz 4 eher zu hoch als zu niedrig ist und das jetzt nichtmal von den Geldleistungen sondern Dingen wie Anspruch auf eine bestimmte Wohnungsgröße ect.

    Bei Familien mit Kindern lässt sich darüber durchaus diskutieren, aber wozu bekommt ein Alleinstehender mindestens 45m², was ja zwangsläufig zu entsprechenden Nebenkosten führt die ebenfalls getragen werden...

    Auf der anderen Seite finde ich die Diskussion um Umverteilung von Oben nach Unten auch völlig fehl am Platz, hier soll überhaupt niemandem etwas genommen werden und verteilt werden, damit wäre ich nicht einverstanden. Mängel im System die jedoch behoben werden sollten sind zum einen die Abschaffung der Studiengebühren (soll mir blos keiner sagen, dass die nicht vom Studium abhalten) und die Ausgaben für Bildung sollten allgemein vom Staat getragen werden. Wieso müssen Eltern ihren Kindern für den Unterricht bestimmte Bücher kaufen und diese werden nicht gestellt? Für mich völlig unverständlich. Der Unterricht in Schulen geht immer öfter bis Nachmittags, sprich es sollte von der Schule aus für eine kostenlose warme Mittagsmahlzeit gesorgt werden, für ALLE, ohne irgendwelche merkwürdigen Gutscheine. Klassenfahrten, Wandertage ect. dafür sollte es Budgets geben und die Eltern sollten ebenfalls nichts für solche Dinge aufwenden müssen. Solche Dinge kommen der gesamten Gesellschaft zu gute, ermöglichen gerade den Kindern die immer wieder beschworene Teilhabe und dafür sollte jeder bereit sein mehr Geld auszugeben. Erhöhung des Spitzensteuersatzes damit Hartz 4ler 20€ mehr im Monat bekommen garantiert nicht mit mir, aber für Aufwendungen wie oben genannt gerne, auch gerne mehr!

    Btw: Die ganze Diskussion hier um die Zurückhaltung bei der Lohnentwicklung hat eigentlich recht wenig mit den bösen Unternehmen zu tun sondern eher damit, dass keine höheren Tarifabschlüsse von den Gewerkschaften erstritten wurden. Aber im Zweifelsfall ist natürlich immer die böse Wirtschaft schuld Davon abgesehen, wenn wir über einen Zeitraum von 10 Jahren jetzt 10% mehr Lohn hätten, ständ trotzdem kein Porsche vor jeder Tür, es ist schon ganz gut so wie es ist (und für die Nörgler, ja es könnte auch noch besser sein).
    Last edited by zebo; 17.12.2010 at 11:53.

    I don't want to be a product of my environment. I want my environment to be a product of me.

  3. #83
    Join Date
    13.06.2003
    Location
    Bremen
    Age
    42
    Posts
    11,811
    Thanks
    Thanked 340 Times in 243 Posts

    Default

    So langsam kommen sich Zebos und meine Meinung näher Was zB die Wohnungsgröße angeht, gebe ich Dir völlig recht, wobei die Nebenkosten nur zum Teil getragen werden. Strom muss man zB selbst zahlen, und bei der enormen Erhöhung nächstes Jahr fehlen wieder ein paar Euro mehr im Monat. Sollte es also doch noch zur derzeit auf Eis gelegten Erhöhung um 5€ kommen, gleicht das grade mal die Preiserhöhung des Strompreises aus, die restliche Inflation bleibt leider unberücksichtigt. Ihr könnt mir nicht erzählen, dass ihr beim Einkaufen nicht selbst bemerkt, wie alle paar Wochen oder Monate der eine oder andere Artikel teurer wird, da kann man die Sozialhilfe nicht jahrelang auf demselben Niveau halten. Ich war auch lange Student und lebe jetzt während meiner Umschulung auch auf H4 Niveau, natürlich kann man damit überleben, mehr aber auch nicht. Ich würde mir auch gerne mal wieder ein paar vernünftige Schuhe kaufen, da das Geld dafür aber nicht reicht, hab ich mir n Paar für 20€ geholt, mit dem Ergebnis, dass die nach 5 Wochen hinüber waren und ich neue kaufen musste, das spart auf Dauer also kein Geld, und so ist es mit vielen Sachen. Ich weiß nicht, ob ich die Zahl hier schon mal genannt habe, aber schon 1975 oder so hat 10% der Bevölkerung 90% des Kapitals besessen, wohin sich das entwickelt hat seitdem, dürfte jedem klar sein, daher verstehe ich auch nicht, wo das Problem einer Umverteilung liegt. Ihr bemitleidet also eher den, der evtl nur noch Benz und nicht mehr Porsche fahren kann, statt den, der sich dann evtl statt nem Fahrrad nen Punto leisten könnte? Ist mir einfach unbegreiflich.

    Und Nils, mir kommt es leider immer öfter so vor, als würden die Besserverdienenden ihr Gewissen damit beruhigen, indem sie sich einreden, dass besagte Arbeitslose ja eh kein Bock auf Arbeit haben und es daher auch nicht anders verdient haben. Ich kenne auch solche Leute, aber viel mehr, die gerne Arbeit hätten oder eine haben, die hinten und vorne nicht reichen von der Bezahlung. Die Spüler bei uns zB gehen mit nem Vollzeitjob mit 8xx€ nach Hause, da überlegt man sich es doch wirklich 2 mal, ob man dafür überhaupt aufsteht. Das ist ein Nettoverdienst von unter 5€/Std, sorry, aber da hab ich ja als Schüler schon mehr verdient...
    Ich erinnere mich noch, wie Du mir vor ca 10 Jahren das Lied "wähltnichtstoiber" geschickt hast, heute muss ich befürchten, dass Du selbst schwarz wählst, und das finde ich einfach nur traurig.

  4. #84
    Join Date
    12.06.2003
    Location
    Berlin
    Age
    41
    Posts
    4,360
    Thanks
    Thanked 66 Times in 57 Posts

    Default

    Stoiber würd ich immer noch nicht wählen, ist halt ein Drecks Bazi und schwarz find ich auch doof
    Ich glaube einfach an das was ich geschrieben habe und nicht an irgendwelche Parteiprogramme, außerdem hab ich dir damals schon genau das gleiche erzählt. Allen Menschen zu helfen können wir uns nur dann leisten, wenn alle anderen Länder das im gleiche Umfang tun, sonst haben wir als Land einen Wettbewerbsnachteil, der uns netto schlechter da stehen lässt...

  5. #85
    Becks is offline Alter Hase e. V. Mitglied
    Join Date
    29.03.2005
    Age
    37
    Posts
    1,693
    Thanks
    Thanked 8 Times in 8 Posts

    Default

    Quote Originally Posted by MaX PoWeR View Post
    Ihr bemitleidet also eher den, der evtl nur noch Benz und nicht mehr Porsche fahren kann, statt den, der sich dann evtl statt nem Fahrrad nen Punto leisten könnte? Ist mir einfach unbegreiflich.
    Im Prinzip tue ich das. Aber da unterscheiden wir uns nicht viel. Denn derjenige, der sich aktuell einen Porsche leisten kann, hat im Zweifel einen Lebensstil, dass er unter Umständen lieber garnicht arbeitet, statt "nur" soviel reinzubekommen, dass es für einen Mercedes reicht. Es bringt halt - ohne Wertung, vielleicht muss man ja auch leider sagen "leider" - mehr, wenn jemand für alle, wenn jemand mit hoher Qualifikation 1.000 € die Stunde verdient und Steuern zahlt, als dass viele Leute 10 € verdienen und am Ende keine Steuern zahlen. Ich zähl im Übrigen zu letzterer Gruppe.

  6. #86
    Join Date
    01.06.2004
    Location
    Bielefeld (Berlin)
    Age
    40
    Posts
    9,220
    Thanks
    Thanked 84 Times in 69 Posts

    Default

    Aber diejenigen die soviel "verdienen", bezahlen dann halt nur wenige bis keine Sozialversicherungsbeiträge. Ich persönlich bezahle auch schon mehr Sozialversicherungsbeiträge als Steueren (wenn man die Mehrwertsteuer, Tabaksteuer und alle anderen die in den Verbrauch einfließen außen vor lässt) ... und die Tendenz ist weiter steigend.
    „Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.“

    Dieter Hildebrandt

    ----

    Alcohol may be man`s worst enemy, but the Bible says love your enemy

  7. #87
    Join Date
    27.11.2009
    Posts
    4,679
    Thanks
    Thanked 285 Times in 232 Posts

    Default

    Ich schweife mal ein wenig vom aktuellen Thema ab und gebe mal dem interessierten Leser ein paar sehr gute Blogbeiträge einer meiner Professoren zu:

    -Im grauen Licht der Einspeisevergütung
    Eine Bestandsaufnahme der Photovoltaikförderung durch das EEG


    -Der Segen der bösen und der Fluch der gut gemeinten Tat
    Spekulanten eignen sich nicht als Sündenböcke und Hilfe hilft nicht immer!


    -Die Wirtschaftskrise im Widerstreit der Lager
    Theoretische Positionen und wirtschaftspolitische Empfehlungen im Vergleich


    Ist jetzt evtl. nicht für Alle ohne gewisse Grundkenntnisse verständlich, wirft aber ein interessantes Licht auf viele Dinge und behandelt auch Aspekte die hier noch nie angesprochen wurden.

    I don't want to be a product of my environment. I want my environment to be a product of me.

  8. The Following User Says Thank You to zebo For This Useful Post:


  9. #88
    Becks is offline Alter Hase e. V. Mitglied
    Join Date
    29.03.2005
    Age
    37
    Posts
    1,693
    Thanks
    Thanked 8 Times in 8 Posts

    Default

    Super Blog. Die von dir genannten Beiträge interessieren mich zwar nicht so, dafür aber andere. Aktuell höchst amüsant die Kritik weltweit am deutscher Erfolg beim Export: hier.

  10. #89
    Join Date
    01.06.2004
    Location
    Bielefeld (Berlin)
    Age
    40
    Posts
    9,220
    Thanks
    Thanked 84 Times in 69 Posts

    Default

    Um die Umverteilung von Unten/Mitte nach Oben noch weiter zu beschleunigen ....

    Höhere Belastungen 2011 - spon
    „Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.“

    Dieter Hildebrandt

    ----

    Alcohol may be man`s worst enemy, but the Bible says love your enemy

  11. #90
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,126
    Thanks
    Thanked 781 Times in 611 Posts

    Default

    Eine unverschämte Frechheit. Das ganze System kotzt mich so an. Erst neulich hatte ich mich bei jemanden ausgekotzt, dass die Reichen immer Reicher werden und schon gar nicht mehr wissen, was mit dem Geld anzufangen, während andere jeden Cent dreifach umdrehen und ewig viel täglich arbeiten müssen.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •