+ Post New Thread
Page 2 of 13 FirstFirst 12345612 ... LastLast
Results 11 to 20 of 126
  1. #11
    Join Date
    23.06.2004
    Location
    berlin
    Age
    41
    Posts
    1,904
    Thanks
    Thanked 19 Times in 16 Posts

    Default

    Danke clubic das du hier meine Meinung kundtust!
    & ich verstehe die Aufregung der Wikileaks "Gegner" nicht

  2. #12
    Join Date
    19.04.2006
    Location
    Hamburg, Germany
    Age
    33
    Posts
    7,601
    Thanks
    Thanked 184 Times in 148 Posts

    Default

    Quote Originally Posted by Voodoo View Post
    Und das hat meiner Meinung nach, nichts mit Demokratie zu tun. Demokratie bedeutet für mich, dass ich die aktuelle Regierung abwählen kann, wenn ich mit ihrer Arbeit nicht zufrieden bin. Und das kann ich auch beurteilen ohne zu wissen, welche Meinung sie über bestimmte Personen haben.
    Ich möchte dich jetzt nicht quoten um dein Beitrag zu zerstückeln, aber bei deinem Beispiel zu bleiben, du möchtest sicherlich wissen wie sich deine Regierung international anstellt um sie evtl. abwählen zu können. Aber das halten sie generell unter verschluss.

    Und ja, es könnte natürlich sein, dass Wikileaks inszeniert ist. Etwas Paranoia ist immer gut. Aber tendenziell neige ich dazu, Wikileaks glauben zu schenken.
    RFC 1925 / 2.7a:
    "Good, Fast, Cheap: Pick any two (you can't have all three)."

  3. #13
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,125
    Thanks
    Thanked 780 Times in 610 Posts

    Default

    Wie gesagt, ich glaube das in keinster Weise. Aber wäre es so, wäre das ein ziemlich genialer Schachzug. So ein Anschlag wie auf das World Trade Center konnte sich schließlich vorher auch niemand vorstellen. Wäre guter Stoff für ein Polit-Thriller.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  4. #14
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,125
    Thanks
    Thanked 780 Times in 610 Posts

    Default

    Quote Originally Posted by Deadman View Post
    Ich möchte dich jetzt nicht quoten um dein Beitrag zu zerstückeln, aber bei deinem Beispiel zu bleiben, du möchtest sicherlich wissen wie sich deine Regierung international anstellt um sie evtl. abwählen zu können. Aber das halten sie generell unter verschluss.
    Ah, vergessen drauf zu antworten. Was jemand "denkt" und was die Person letztlich tut ist ein rießen Unterschied. Wenn jemand die Umwelt völlig egal ist, er aber aus irgendwelchen Gründen doch was für sie macht, ist es mir egal, was sie für eine Meinung hat, wenn das Resultat stimmt.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  5. #15
    Join Date
    19.04.2006
    Location
    Hamburg, Germany
    Age
    33
    Posts
    7,601
    Thanks
    Thanked 184 Times in 148 Posts

    Default

    Bei den Mitteilungen in den Depeschen handelt es sich aber nicht mehr nur darum was jemand "denkt", sondern wie gehandelt werden soll.
    RFC 1925 / 2.7a:
    "Good, Fast, Cheap: Pick any two (you can't have all three)."

  6. #16
    Join Date
    01.06.2004
    Location
    Bielefeld (Berlin)
    Age
    40
    Posts
    9,220
    Thanks
    Thanked 84 Times in 69 Posts

    Default

    Die Frage "Muss Wikileaks wirklich sein?" ist einfach falsch gestellt. Darum geht es überhaupt nicht ... auch nicht um die Frage "Leiden die politischen Beziehungen unter dieser Veröffentlichung?" ,oder "Wie viel Meinungsfreiheit verträgt die Politik?". Die wichtigste Frage in dem Zusammenhang ist doch eindeutig "Ist die westliche Welt und die Menschen die dort leben bereit für die Wahrheit, wie verlogen diese Welt in poltischer, wirtschaftlicher und ideologischer Hinsicht aufgebaut ist?" und "wird sich die Welt dadurch in positiver Sicht ändern?".

    Wenn ich die vielen abwertenden Meinungen gegenüber Wikileaks dazu lese, glaube ich einfach: Viele Menschen wollen lieber in der Lüge leben, als die Wahrheit über unser System ertragen zu müssen. Aber versuchen wir einfach mal die Fragen der Reihe nach zu beantworten.
    "Muss Wikileaks wirklich sein?" Ja, natürlich ! Hier wird schonungslos, offen und für alle zugänglich das preisgegeben was zwar die meisten nachdenkenden Menschen schon erahnen konnten, aber was jetzt auch endlich mit entsprechenden Dokumenten bestätigt wird ...

    "Leiden die politischen Beziehungen unter dieser Veröffentlichung?" Eher unwesentlich ... über 2 Millionen Amerikaner hatten angeblich Zugriff auf diese "geheimen" Dokumente. Jeder andere Staat hat seinen Geheimdienst. Es ist naiv zu glauben, dass andere Botschaften anders handeln und dass die Regierungen anderer Länder nicht bereits von ihrem Geheimdiensten von diesen Unterlagen Kopien vorliegen hatten.
    Amüsant und schockierend sind aber die Konsequenzen. Die FDP gibt Murphy (US Botschafter in Berlin) die Schuld an ihrem Desaster und fordert den Abzug, nicht etwa ihrem Maulwurf in den eigenen Reihen, den USA die so unsachgemäß mit den erstellten Depeschen umgegangen sind und ihren Botschaftern angewiesen haben diese Berichte zu erstellen, oder aber demjenigen "Verräter" der diese Dokumente an Wikileaks übermittelt hat. Im Zweifelsfalls ist dann noch Wikileaks der Sündenbock ...

    Wer jetzt anbringt, dass es sich hierbei um gestohlene Dokumente handelt, sollte auch mal überlegen, ob gestohlene Daten von Steuerhinterzieher von Regierungen genutzt werden können, aber es nur umgekehrt moralisch verwerflich und falsch ist und gegen geltendes Recht verstößt.
    China interessiert die Veröffentlichung schon mal garnicht, die Menschen dort werden auch nicht über den Inhalt informiert, genauso macht es die Presse im nahen und mittleren Osten. Obwohl gerade dazu ja wirklich interessante Aufzeichnungen vorhanden sind, aber man hat dort halt ein gutes Gespür, was die Menschen dort zu interessieren hat ...

    "Wie viel Meinungsfreiheit verträgt die Politik?" Eher keine, was man an den Reaktionen ableiten kann. Amazon sperrt Wikileaks, die DNS Einträge werden gelöscht, Paypal verweigert seine Dienste, Mastercard zieht nach und als letztes werden wohl jetzt alle Spendenkonten von Wikileaks eingefroren. Alles unter dem Deckmantel, dass gestohlene Dokumente veröffentlich werden und auf entsprechenden politischen Druck. Anders sieht das anscheinend Paypal beim größten Anbieter von Tauschbörsen für urheberrechtliche Geschütze Daten wie Rapidshare und Konsorten ...
    Zusätzlich dürfen sich demokratisch gewählte Abgeordnete hinstellen und offen über Landesverrat (bei einem Australier ...) sprechen und die Hinrichtung von Assange fordern!

    Zu den letzten beiden Fragen, die wohl am schwierigsten zu beantworten sind:
    "Ist die westliche Welt und die Menschen die dort leben bereit für die Wahrheit, wie verlogen diese Welt in poltischer, wirtschaftlicher und ideologischer Hinsicht aufgebaut ist?" und "wird sich die Welt dadurch in positiver Sicht ändern?"

    Leider sind es sehr viele Menschen, die dazu wohl noch nicht bereit sind, ansonsten kann ich viele Aussagen der Wikileaksgegner einfach nicht verstehen und nachvollziehen.
    Wir leben einfach in einem korrupten System. Die hochgelobte Demokratie verhält sich aktuell nicht anders als eine Diktatur, oder wie soll man es anders ausdrücken, wenn man mitbekommt wie versucht wird Wikileaks mundtot zu machen ?
    Ich hoffe die Menschen lernen daraus, die Offenheit unserer Politiker nimmt wieder zu und sie verschließen sich nicht mit den Lobbyisten in ein Paralleluniversum. Ich bin gespannt, ob wir hoffentlich noch alle die Dokumente der Banken zu Gesicht bekommen werden. Was dort drinsteht kann ich mir persönlich zwar durchaus vorstellen, aber wenn diese Bestätigung kommt wird das wie Sprengstoff sein für unser tolles Wirtschaftssystem.
    „Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.“

    Dieter Hildebrandt

    ----

    Alcohol may be man`s worst enemy, but the Bible says love your enemy

  7. The Following User Says Thank You to Nirvana For This Useful Post:


  8. #17
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,125
    Thanks
    Thanked 780 Times in 610 Posts

    Default

    Der Threadtitel ist wirklich ungünstig gewählt und sollte eigentlich eher in Richtung "Muss das von Wikileaks wirklich sein?" gehen.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  9. #18
    Join Date
    01.06.2004
    Location
    Bielefeld (Berlin)
    Age
    40
    Posts
    9,220
    Thanks
    Thanked 84 Times in 69 Posts

    Default

    Quote Originally Posted by Voodoo View Post
    Der Threadtitel ist wirklich ungünstig gewählt und sollte eigentlich eher in Richtung "Muss das von Wikileaks wirklich sein?" gehen.
    Ja natürlich ! Wir leben doch in einer Demokratie, oder ? Das ist doch offiziell was anderes als ich es in Kindertagen erlebt habe, denn hier gibt es doch eigentlich Presse - und Meinungsfreiheit, oder ? Aber was ist denn, wenn die Presse einfach nicht mehr ihren eigentlichen Aufgaben hinterher kommt, weil sie genauso korrupt handeln wie ihre Auftraggeber aus Politik und Wirtschaft ? Diese müssen einfach wieder anfangen ihre Arbeit richtig zu machen und aufzudecken !

    Wir können natürlich auch alle Augen und Ohren verschließen und es so weiter machen wie bisher: Angriffskriege führen auf Grund von Wirtschaftsinteressen. Den Planeten zerstören auf Grund von Wirtschaftsinteressen. Volksvertreter wählen die nicht dem Volk sondern den Interessen der Wirtschaft dienen. Wenn sich dann aber am Ende die Finanzwirtschaft mal wieder verspekuliert bezahlt das aber der Bürger und nicht diejenigen die an der Krise schuld sind.
    Das nur als kleiner Auszug ... Details in sämtlicher Form findest Du unter anderem durch die gute Geheimdatensammler
    und jetzt zur Frage: Geht es uns denn besser, wenn wir sowas geheim halten wollen, oder sollten wir nicht auf Grund der Wahrheit versuchen Verbesserungen anzustreben ?
    „Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.“

    Dieter Hildebrandt

    ----

    Alcohol may be man`s worst enemy, but the Bible says love your enemy

  10. #19
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,125
    Thanks
    Thanked 780 Times in 610 Posts

    Default

    Jetzt hast du mich wahrscheinlich falsch verstanden. Mit der Korrektur vom Threadtitel wollte ich drauf hinweisen, dass ich nicht alles von Wikileaks in Frage stelle, sondern "muss das von Wikileaks wirklich sein, dass sie jedes interne Dokument veröffentlichen, obwohl manche einfach besser intern bleiben sollten, da sie eben zur Meinungsfreiheit gehört und es niemand angeht, wie jemand über jemand anders denkt.".
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  11. #20
    Join Date
    23.06.2004
    Location
    berlin
    Age
    41
    Posts
    1,904
    Thanks
    Thanked 19 Times in 16 Posts

    Default

    also gerade das wie jemand von jemandem denkt ist doch völlig egal ... und seien wir ehrlich die die es betrifft wissen das eh also dürfen es doch bitte auch alle anderen Normalbürger erfahren was da abgeht ... und wenn demnächst die Banken dran sind und dadurch eine neue richtige Weltwirtschaftskrise ausgelöst wird, bitte ... besser jetzt als erst in 5 Jahren. besser wirds eh nicht

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •