+ Post New Thread
Page 3 of 13 FirstFirst 1234567 ... LastLast
Results 21 to 30 of 126
  1. #21
    Join Date
    22.12.2001
    Posts
    381
    Thanks
    Thanked 2 Times in 2 Posts

    Default

    agree@voo

    Das Problem bei Wikileaks ist meiner Meinung nach, dass hier relativ unzusammenhängend jede Information auf den Markt geworfen wird ohne vorher redaktionell den Kontext zu betrachten und Wichtiges von Unwichtigem zu trennen.
    Ich halte den Durchschnittsbürger (mich inbegriffen) für nicht in der Lage, sich aus diesen Dokumenten eine fundierte Meinung über ein Thema zu bilden ohne die Zusammenhänge zu kennen.
    Die Zusammenhänge objektiv herzustellen und zu enthüllen, also eine redaktionelle Vorarbeit, wäre das, was Wikileaks tun müsste um ein sinnvolles demokratisch regulierendes und meinungsbildendes Medium zu sein.

    So ist's in meinen Augen leider auch nur gefährliche Effekthascherei.

  2. #22
    Join Date
    01.06.2004
    Location
    Bielefeld (Berlin)
    Age
    40
    Posts
    9,220
    Thanks
    Thanked 84 Times in 69 Posts

    Default

    Ich persönlich finde es treffend und amüsant was zB der deutsche Botschafter über unsere Politiker so denkt und schreibt ... aber die Botschafter wurden dazu beauftragt diese Gedanken preis zu geben, auf Gründen der inneren Sicherheit. Also ist doch immernoch die handelnde Person schuld, die sowas veranlasst (Außenminister). Oder hast Du jetzt Angst, dass sich jemand durch diese Gedanken angepisst fühlt und uU vll. den einen oder anderen Botschafter eliminieren lässt ?

    Das wird sich keiner trauen ... in dem Zusammenhang aber noch was ...

    the US asked its diplomats to steal personal human material and information from UN officials and human rights groups, including DNA, fingerprints, iris scans, credit card numbers, internet passwords and ID photos, in violation of international treaties.
    „Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.“

    Dieter Hildebrandt

    ----

    Alcohol may be man`s worst enemy, but the Bible says love your enemy

  3. #23
    Join Date
    19.04.2006
    Location
    Hamburg, Germany
    Age
    33
    Posts
    7,601
    Thanks
    Thanked 184 Times in 148 Posts

    Default

    Was verstehst du unter einem demokratisch sinnvollen Medium?
    RFC 1925 / 2.7a:
    "Good, Fast, Cheap: Pick any two (you can't have all three)."

  4. #24
    Join Date
    22.12.2001
    Posts
    381
    Thanks
    Thanked 2 Times in 2 Posts

    Default

    Quote Originally Posted by Deadman View Post
    Was verstehst du unter einem demokratisch sinnvollen Medium?
    ein demokratisch sinnvolles Medium bereitet mir objektiv und meinungsfrei die Zusammenhänge eines Themas auf. Es recherchiert, ermittelt, fügt zusammen, bietet mir einen vertrauenswürdigen Überblick und versorgt mich mit Hintergrundwissen damit ich mir eine fundierte Meinung bilden kann. Mit dieser Meinung kann ich dann guten Gewissens wählen gehen... oder an Demonstrationen teilnehmen.

    All das trifft in meinen Augen leider nicht auf Wikileaks zu.

  5. #25
    Join Date
    01.06.2004
    Location
    Bielefeld (Berlin)
    Age
    40
    Posts
    9,220
    Thanks
    Thanked 84 Times in 69 Posts

    Default

    Aber genau das ist doch der Punkt: Diese komplett meinungsfreien und objektiven Artikel gibt es doch garnicht mehr und wenn muss man diese suchen wie die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen. Jeder Journalist ist irgendwo auch ein Mensch und hat auch eine Meinung ...
    Das Ziel von Wikileaks ist ja auch nicht die redaktionelle Arbeit, das Ziel ist es Informationen offen zu legen in was für einer heuchlicheren Welt wir leben. Geheimnisse ans Licht der Öffentlichkeit bringen die uns Normalbürgern zu denken geben soll(t)en und unsere Politikverdrossenheit mal wieder anregt.

    Wenn man diese Dokumente nicht selber lesen will, aber trotzdem informiert sein möchte kann man ja eh nur wieder auf traditionelle Art und Weise sich die recherchierten Zusammenhänge auf spon, welt, guardian etc. pp. durchlesen. Aber ohne Wikileaks würde es diese Artikel auch garnicht geben! Außerdem kann Wikileaks ja nicht entscheiden: Das ist wichtig und das ist unwichtig und wird nicht veröffentlicht - damit würde sich Wikileaks selbst ins Fleisch schneiden und zugeben eine Zensur zu betreiben und somit die Ideale über Board werfen ...
    „Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.“

    Dieter Hildebrandt

    ----

    Alcohol may be man`s worst enemy, but the Bible says love your enemy

  6. The Following User Says Thank You to Nirvana For This Useful Post:


  7. #26
    Join Date
    19.04.2006
    Location
    Hamburg, Germany
    Age
    33
    Posts
    7,601
    Thanks
    Thanked 184 Times in 148 Posts

    Default

    Wikileaks versteht sich als Quelle. Den Anspruch den du dort erhebst musst du, wie Nirvana gerade gesagt hat, bei Spon und Konsorten suchen.

    Jegliche Aufbereitung würde die Authentizität der Dokumente durch den Einfluss des Redakteurs zunichte machen.
    RFC 1925 / 2.7a:
    "Good, Fast, Cheap: Pick any two (you can't have all three)."

  8. #27
    Join Date
    01.06.2004
    Location
    Bielefeld (Berlin)
    Age
    40
    Posts
    9,220
    Thanks
    Thanked 84 Times in 69 Posts

    Default

    es gibt einfach Sachen, die sind so aberwitzig, dass man sie sich nicht einmal ausdenken könnte !

    Zunächst richteten sich die Angriffe gegen WikiLeaks und Julian Assange - nun gibt es auch politischen Druck auf die "New York Times". Die Zeitung habe sich mindestens wie ein "schlechter Staatsbürger" verhalten, sagte der Vorsitzende des Ausschusses für Heimatschutz, US-Senator Joe Lieberman. WikiLeaks und deren Gründer Julian Assange hätten Geheimnisverrat begangen. Es müsse untersucht werden, inwiefern sich auch die Zeitung schuldig gemacht habe, sagte er dem Nachrichtensender Fox News.
    The United States is pleased to announce that it will host UNESCO’s World Press Freedom Day event in 2011, from May 1 - May 3 in Washington, D.C. UNESCO is the only UN agency with the mandate to promote freedom of expression and its corollary, freedom of the press.
    Im übrigen wird jetzt von der USA versucht irgendwie ein Gesetz zu finden, um Anklage und Auslieferung gegen Assange zu erheben. Ich bin schon gespannt was gemacht wird, wenn man aktuell keine Gesetzesgrundlage dazu findet, vll. schreibt man schnell ein Neues ???
    „Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.“

    Dieter Hildebrandt

    ----

    Alcohol may be man`s worst enemy, but the Bible says love your enemy

  9. #28
    Join Date
    20.06.2010
    Location
    Krefeld
    Posts
    325
    Thanks
    Thanked 9 Times in 9 Posts

    Default

    Ich wollte hier nur noch kurz ein paar Worte zu den internen Dokumentationen über die Politiker verlieren. Irgendwo stand es hier schon in den Beiträgen, aber genauso wie die Amis hier in Deutschland ihre Informanten haben, werden die Deutschen auch im Ausland Personen haben die ihnen bestimmte Informationen organisieren. Es regt sich doch keiner darüber auf, weil alle vorher schon wussten was abläuft bzw wie es abläuft. Das dieser FDP Hansel (der die Infos von den Koalitionsverhandlungen weitergereicht hat) jetzt nur versetzt wird und nicht mal angeklagt oder ähnliches wird spricht doch Bände.

    Die veröffentlichten Dokumente wurden übrigens alle vorher von Spiegel, New York Times und noch einer Zeitung geprüft und ggf. geschwärzt.

  10. #29
    Join Date
    01.06.2004
    Location
    Bielefeld (Berlin)
    Age
    40
    Posts
    9,220
    Thanks
    Thanked 84 Times in 69 Posts

    Default

    Es gibt immer mehrere Wahrheiten, je nach Blickwinkel ! Das hat auch die FDP erkannt ...

    Bemerkswernswerter ist doch was jetzt passiert .... und das natürlich, ohne jeglichen politischen Druck

    http://www.sueddeutsche.de/politik/k...eaks-1.1033641

    http://www.zeit.de/digital/internet/...n-cloud?page=1
    „Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.“

    Dieter Hildebrandt

    ----

    Alcohol may be man`s worst enemy, but the Bible says love your enemy

  11. #30
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,144
    Thanks
    Thanked 782 Times in 612 Posts

    Default

    Ja, das ist wirklich äußerst erbärmlich, was USA da macht. Heute original Interview mit jemand hohes vom US Senat gehört. Dort hieß es, dass Assange als Australier nicht auf das Recht der Meinungsfreiheit plädieren kann und er versuche USA zu zerstören. Einfach super lächerlich!!! Ich bleibe dabei, dass ich USA einfach hasse. Warum muss Hollywood in USA sein? *g*.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •