+ Post New Thread
Page 3 of 19 FirstFirst 123456713 ... LastLast
Results 21 to 30 of 181

Thread: Stuttgart 21

  1. #21
    Join Date
    08.11.2001
    Location
    Remseck am Neckar
    Age
    40
    Posts
    14,681
    Thanks
    Thanked 455 Times in 328 Posts

    Default

    S21 und die grünen Lügen
    In einer Pressemitteilung stellt Dr. Reinhard Löffler, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion der CDU im Baden-Württembergischem Landtag, einiges sehr überraschendes fest und entblößt die Grünen als das, was sie sind.
    Eine machtgeile, korrumpierte, ideologisch verkommene und verlogene Gruppierung von verkappten Kommunisten, denen, wie ihren Vorgängern, kein Weg zu krumm, keine Lüge zu dreist ist, um an die Macht zu kommen.

    „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern“. Dieser Satz wird Konrad Adenauer zugeschrieben. Er spendet allen Trost, die vergesslich sind oder – gleich aus welchen Gründen – ihre Meinung ändern. Trost bedürfen auch die Grünen. In den Jahren 1992 bis 1995 haben sie eine Arbeitsgruppe mit dem Namen „Alternativen sind machbar!“ ins Leben gerufen, die „Grüne Vorschläge zu Stuttgart 21 und dem Entwicklungskonzept Filder“ vorgelegt hat. Diese Arbeitsgruppe war hochrangig besetzt: Winfried Hermann (damals Landesvorsitzender der Grünen in Baden-Württemberg, Fritz Kuhn, damals Fraktionsvorsitzender im Landtag, Biggi Bender, damals stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Landtag, Dr. Michael Kienzle, damals Sprecher der Grünen im Gemeinderat und weiteren 9 Personen).

    In diesem 35seitigen Arbeitspapier wird auch eine Planskizze zu S 21 vorgelegt, die mit dem heutigen Entwurf nahezu identisch ist. Vorgeschlagen wurde eine Untertunnelung des Stuttgarter Hauptbahnhofs mit vier Gleisen und einen Tunnel entlang der heutigen Strecke durch den Schlossgarten auf die Filder und von dort nach Ulm. In einer Resolution würdigten die Grünen die Vorteile ihres Tunnelprojektes. Sie hoben die wirtschaftlichen Vorzüge hervor und wiesen auf die ökologischen Folgen eines möglichen Kopfbahnhofs oder eines Ausbaus des Bahnhofs in Bad Cannstatt hin. „Vordergründe Kostenvorteile“ dürften nicht gegengerechnet werden.

    Die Resolution, die in den Gemeinderat der Stadt Stuttgart eingebracht wurde, endet mit der Forderung an die Deutsche Bundesbahn „sich unverzüglich und unmissverständlich auf eine Unterfahrung des Stuttgarter Hauptbahnhofs für den Personenschnellverkehr festzulegen und damit dem wichtigen Unternehmensziel der Deutschen Bundesbahn gerecht zu werden, die Attraktivität des schienengebundenen Personenverkehrs gerecht zu werden“. Die Grünen haben diesem Beschluss einstimmig zugestimmt.

    Die Grünen haben sich damals schon Argumente herangezogen, die heute von den S 21 Befürwortern auch vorgetragen werden. Sie waren damals die Vorreiter und die Initiatoren für das Projekt S 21. Sie haben das Projekt vorangetrieben. Ihr Meinungsumschwung kann kaum damit erklärt werden, dass sich ihre Gesichtspunkte geändert werden, sondern nur damit, dass sie sich einer Protestbewegung angeschlossen haben, die ihnen bei Wahlen mehr Stimmen einbringen kann. Mit sachlicher Politik hat das nur wenig gemeinsam. Gemeinhin nennt man das Populismus.



  2. #22
    Join Date
    12.06.2003
    Location
    Berlin
    Age
    41
    Posts
    4,360
    Thanks
    Thanked 66 Times in 57 Posts

    Default

    der artikel wäre ja interessant zu lesen, wenn nicht der erste absatz so saudämlich geschrieben wäre.

    Eine machtgeile, korrumpierte, ideologisch verkommene und verlogene Gruppierung von verkappten Kommunisten, denen, wie ihren Vorgängern, kein Weg zu krumm, keine Lüge zu dreist ist, um an die Macht zu kommen.
    so ein bullshit in einem ansich sachlichen Artikel macht mal gar keinen sinn..

  3. #23
    Join Date
    19.04.2006
    Location
    Hamburg, Germany
    Age
    32
    Posts
    7,601
    Thanks
    Thanked 184 Times in 148 Posts

    Default

    Quote Originally Posted by Castor View Post
    der artikel wäre ja interessant zu lesen, wenn nicht der erste absatz so saudämlich geschrieben wäre.

    so ein bullshit in einem ansich sachlichen Artikel macht mal gar keinen sinn..
    Ja, der Satz hat mich irgendwie an Nazi Propaganda zur Dolchstoß Legende erinnert.
    Eine Quelle wäre mal interessant.


    /E:
    Man schaue sich mal die Banner links auf der Seite an, auf dem der Artikel auftaucht:
    http://fakten-fiktionen.de/2011/05/1...-grunen-lugen/

    Göbbels lebt und schreibt für Fakten-Fiktionen.de o.O
    Last edited by Deadman; 17.06.2011 at 16:59.
    RFC 1925 / 2.7a:
    "Good, Fast, Cheap: Pick any two (you can't have all three)."

  4. #24
    Join Date
    08.11.2001
    Location
    Remseck am Neckar
    Age
    40
    Posts
    14,681
    Thanks
    Thanked 455 Times in 328 Posts

    Default

    Ich hol das meistens von der "Für S21" Seite von Facebook. Aber wenn hier jemand Propaganda macht, ist es doch meist die andere Seite. Da dürfen die Befürworter auch mal ein bisschen



  5. #25
    Join Date
    19.04.2006
    Location
    Hamburg, Germany
    Age
    32
    Posts
    7,601
    Thanks
    Thanked 184 Times in 148 Posts

    Default

    Naja, wenn man sich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel...

    /E:
    Ich habe eben gegoogelt. Diese Entwürfe sind nicht auffindbar.
    Last edited by Deadman; 17.06.2011 at 17:08.
    RFC 1925 / 2.7a:
    "Good, Fast, Cheap: Pick any two (you can't have all three)."

  6. #26
    Join Date
    12.06.2003
    Location
    Berlin
    Age
    41
    Posts
    4,360
    Thanks
    Thanked 66 Times in 57 Posts

    Default

    in der tag, die seite ist mal arg rechts, man könnte fast sagen, rechtsradikal.

  7. #27
    Join Date
    08.11.2001
    Location
    Remseck am Neckar
    Age
    40
    Posts
    14,681
    Thanks
    Thanked 455 Times in 328 Posts

    Default

    Quote Originally Posted by Deadman View Post
    Naja, wenn man sich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel...
    Das mag schon sein. Aber es funktioniert scheinbar. Kaum postet man einen Artikel mit etwas mehr Pfeffer drin, schon springen die Leute drauf an. Mit Lügen und leeren Behauptungen haben es die Gegner auf dieser Weise auch in die Presse geschafft und durch die Medien dann dem Rest von Deutschland vorgegaukelt das ganz BW gegen diesen Bahnhof wäre. Jeder andere Artikel nur mit Fakten wäre hier kommentarlos wieder untergegangen



  8. #28
    Join Date
    19.04.2006
    Location
    Hamburg, Germany
    Age
    32
    Posts
    7,601
    Thanks
    Thanked 184 Times in 148 Posts

    Default

    Naja, ich sehe ja, wie die Leute hier drauf anspringen.
    Aber:
    Ohne dich festnageln zu wollen... Welche "Lügen" und leeren Behauptungen haben "Die Gegner" denn aufgestellt.
    Ich bitte dich mir einige, recherchierbare Fakten zu nennen. Ich will damit wirklich keinen Bash oder Flame War vom Zaun reißen. Ich möchte nur die Lügen der einen gegen die Lügen der anderen Stellen, selbst bin ich allerdings nicht so in der Materie, dass ich das könnte.
    RFC 1925 / 2.7a:
    "Good, Fast, Cheap: Pick any two (you can't have all three)."

  9. #29
    Join Date
    08.11.2001
    Location
    Remseck am Neckar
    Age
    40
    Posts
    14,681
    Thanks
    Thanked 455 Times in 328 Posts

    Default

    Jetzt mal nur eine ganz aktuelle "Lüge", da ich gleich weg muss. Am Montag dann evtl mehr

    Diesmal sogar von ganz oben:
    Kretschmann wirft Bahn bruch der Schlichtung vor
    In der Schlichtung wurde ua dieser Stresstest vereinbart, niemals ein Baustopp. Die Bahn hat nach der Wahl freiwillig von sich aus nen Baustopp gemacht, bis die neue Regierung im Amt ist und sich mit dem Thema befassen konnte. Nach Forderungen der Grünen diesen bis zur Volksabstimmung zu verlängern wollte die Bahn vom Land hierfür das Geld haben, denn die Bahn hat eigentlich Baurecht. Es kursiert die Summe von ein paar hundert Mio, welche ein Baustopp bis zur Abstimmung gekostet hätten. Nenn es jetzt wie Du willst, ich sag jetzt einfach mal: Als Zeichen des guten Willens wollte die Bahn hierfür den Baustopp bis zum Stresstest verlängern und auch nur Dinge "bauen", welche nicht unumkehrbar wären. Die Regierung hat nicht eingelenkt, die Bahn baut folglich weiter und die Regierung schreit wie in Oppositionszeiten schön rum.

    Nochmal kurz: Der Schlichterspruch (von den Grünen gefordert) umfasst keinen Baustopp, egal zu welcher Zeit. Sich jetzt vor die Presse zu stellen und der Bahn den Bruch des Schlichterspruchs vorzuwerfen ist schon arg dreist...



  10. #30
    Join Date
    19.04.2006
    Location
    Hamburg, Germany
    Age
    32
    Posts
    7,601
    Thanks
    Thanked 184 Times in 148 Posts

    Default

    Folgendem Sueddeutschen Artikel zu folgen, sollte die Bahn den Bau jener essenzieller Komponenten stoppen die nicht den Kern des Projekts betreffen.
    Allerdings dürfe die Bahn nur Maßnahmen angehen, die dem Ergebnis nicht vorgreifen.
    Die Bahn baut scheinbar aber direkt weiter. Meinem Verständnis nach bezieht Kretschmann sich darauf.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/s...tung-1.1109946
    RFC 1925 / 2.7a:
    "Good, Fast, Cheap: Pick any two (you can't have all three)."

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •