+ Post New Thread
Page 1 of 8 12345 ... LastLast
Results 1 to 10 of 74

Thread: NSA / Snowden

  1. #1
    Join Date
    01.06.2004
    Location
    Bielefeld (Berlin)
    Age
    40
    Posts
    9,220
    Thanks
    Thanked 84 Times in 69 Posts

    Default NSA / Snowden

    Irgendwie scheint das Thema ja hier nicht von Interesse zu sein, oder ?

    Wieso eigentlich ? Hier geht´s doch immerhin noch um das deutsche Grundgesetz welches uns die USA mal selbst mit auferlegt haben: http://www.sueddeutsche.de/politik/u...isch-1.1726074

    Was ist eigentlich los in Deutschland ? Die Regierung wiegelt alles mit Unwissentheit ab und geht in den Sommerurlaub.
    Wochenlang wird dazu geschwiegen in der Öffentlichkeit und am Ende wird gesagt: Wir wissen auch nur Alles aus der Presse und es ist Alles gar nicht so schlimm - nein wir müssen dafür sogar Verständnis aufbringen und dabei beachten, dass wir dadurch Sicherheit gegen Terrorangriffe schaffen.

    Man soll ja seinen Ministern und Politikern glauben schenken und hoffen, dass sie einen nicht nach Strich und Faden belügen. Aber wie beruhigend ist es Bitte eine Regierung zu haben die sich damit rausredet überhaupt nicht zu wissen, was BND und Verfassungsschutz treiben ?

    Politiker sind doch demokratisch gewählte Volksvertreter deren Aufgabe es ist ihre Bürger nach den Grundrechten zu schützen, oder verstehe ich das falsch ? Ich verstehe das alles nicht mehr
    „Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.“

    Dieter Hildebrandt

    ----

    Alcohol may be man`s worst enemy, but the Bible says love your enemy

  2. #2
    Join Date
    27.11.2009
    Posts
    4,679
    Thanks
    Thanked 285 Times in 232 Posts

    Default

    Was glaubst du was der BND im Ausland macht? Es kann hier halt kein Politiker groß den Mund aufmachen und anderen Ländern an den Karren fahren, wenn er ganz genau weiß, dass wir nicht besser sind. Dafür sind Geheimdienste schließlich da...

    Der einzige Punkt der eben bedenklich ist, ist das gigantische Ausmaß, aber wie schonmal jemand bemerkt hat, im digitalen Zeitalter brauchst du halt nicht mehr X Mitarbeiter um Y Papierkörbe zu durchwühlen. Da ist eher die Frage wie man sich dagegen schützen kann bzw. das Ganze schwieriger zu machen, soll heißen, dass der Aufwand eben nicht mehr lohnt (Verschlüsselung etc.).

    I don't want to be a product of my environment. I want my environment to be a product of me.

  3. #3
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,125
    Thanks
    Thanked 780 Times in 610 Posts

    Default

    Ich verfolge schon alles und teilweise mit Sorge. Ich kam nur nicht darauf es hier zu thematisieren. Liegt auch daran, weil ich in Urlaub war usw . Jetzt ist das Thema ja fast schon Schnee von gestern hehehe

    Ein ehemaliger NSA Chef hat vor einigen Tagen gesagt, dass die Deutsche Regierung von allem Bescheid wusste und er sich darüber amüsiert, wie die jetzt das Unschuldslamm spielen. Es ist dahingehend natürlich absolut skandalös wie sich unsere Regierung verhält und das Grundgesetz "dehnt" oder bricht. Für mich persönlich ist es jedoch wenig interessant, wenn mich jemand ausspioniert. Ich habe nichts zu verbergen und bin vielleicht sogar froh, wenn die wirklich schrecklich bösen Buben aus den Verkehr gezogen werden.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  4. #4
    Join Date
    01.06.2004
    Location
    Bielefeld (Berlin)
    Age
    40
    Posts
    9,220
    Thanks
    Thanked 84 Times in 69 Posts

    Default

    Den letzten Satz könnte meine Mutter geschrieben haben. Das eigentlich Problem ist jedoch ganz einfach, dass demokratische Grundrechte und Grundgesetze gebrochen werden. Das ist ein Bruch des Rechtsstaates - außerdem ist die Verhältnismäßigkeit einfach nicht mehr gegeben, im Endeffekt wird doch jeder Mensch als Gefahr angesehen.

    Man möchste ja sehr gerne die westliche Welt immer wieder als Vorbild gegen orwelsche Überwachungsstaaten und Diktaturen sehen und als Vorbild betrachten. Aber zumindest China dürfte sich darüber doch mal ernsthaft totlachen, sollten wieder einmal mahnende Worte aus der freien Wertegemeinschaft zu Grunde gelegt werden ...
    Anschläge wie die in Boston zeigen ja auch, dass die soviel Spionage betreiben können wie sie wollen: Es nutzt im Endeffekt einfach mal nichts.

    Ich finde das sehr gefährlich, aus Angst vor möglichen Terrorangriffen Bürgerrechte und demokratische Grundrechte zu unterwandern. Irgendwann muss man sich die Frage stellen: wie weit darf man dieses Spiel betreiben ? Wo gibt es überhaupt noch Grenzen: Für mich sind die USA kein Rechtsstaat mehr, aber soll das wirklich auch das Ziel sein für Europa ?

    Zumindest so scheint es - gibt sich die Deutsche Regierung zur Zeit mächtig Mühe dieses Thema einfach auszusitzen und zu hoffen, dass es sich in Luft auflöst. Ich finde das absoult skandallös wie sich Herr Friedrich, Herr Pofalla und Frau Merkel da verhalten.
    „Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.“

    Dieter Hildebrandt

    ----

    Alcohol may be man`s worst enemy, but the Bible says love your enemy

  5. #5
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,125
    Thanks
    Thanked 780 Times in 610 Posts

    Default

    Naja, um dich ein wenig zu relativieren. Ein Spamfilter kann auch nicht 100% aller Spams herausfiltern. Immer wieder kommt halt doch mal was durch. Nur weil Boston zeigte, dass es mal jemand wieder geschafft hat, heißt es nicht, dass bisher nicht schon Anschläge vereitelt worden sind. Leider sind dahingehend die Aussagen nur sehr fragwürdig. Anscheinend seien in Deutschland auch schon 5 Anschläge auf diese Weise vereitelt worden. Jedoch konnte Spiegel (oder war's Die Welt?) keine dazu passenden Gerichtsverhandlungen finden, die eine Verurteilung der Täter nach sich zog. Daher könnte alles auch nur billiges Gewäsch der Verantwortlichen sein, um das Thema in ein positives Licht zu rücken.

    Die Gefahr eines Überwachungsstaats ist jedem bewusst und will wahrscheinlich auch nur der kleinste (vernachlässigbare) Teil der Bevölkerung. Und die USA will sicherlich auch kein gebildeter Mann als Vorbild haben (dort sterben mehr Menschen durch Waffen als in jedem anderen Land der Welt). Jedoch bleibe ich dabei, dass es Vorteile hat, nicht an jeder Ecke in die Luft gesprengt zu werden. Dafür würde ich auch einige Kompromisse eingehen. Es ist halt nur ein schmaler Pfad. Es darf nicht all so weit gehen.

    Und dass die Geheimdienste usw schon immer auf die individuellen Rechte spuckten, ist ja nun wirklich nichts Neues.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  6. #6
    Join Date
    19.04.2006
    Location
    Hamburg, Germany
    Age
    33
    Posts
    7,601
    Thanks
    Thanked 184 Times in 148 Posts

    Default

    Quote Originally Posted by Voodoo View Post
    [...]Für mich persönlich ist es jedoch wenig interessant, wenn mich jemand ausspioniert. Ich habe nichts zu verbergen und bin vielleicht sogar froh, wenn die wirklich schrecklich bösen Buben aus den Verkehr gezogen werden.
    Quote Originally Posted by Voodoo View Post
    [...] Jedoch bleibe ich dabei, dass es Vorteile hat, nicht an jeder Ecke in die Luft gesprengt zu werden. Dafür würde ich auch einige Kompromisse eingehen. Es ist halt nur ein schmaler Pfad. Es darf nicht all so weit gehen.
    [...]
    Ich will mich nicht auf deine kompletten Postings beziehen, daher habe ich mir mal zwei pikante Stücke ausgesucht die meiner Meinung nach eine Fehleinschätzung deiner Seits sind.

    Noch kann es dir evtl. egal sein, dass du überwacht wirst. Doch ist der Überwachungs Apparat erstmal komplett etabliert, hast du ein riesen Problem. Sobald du dich dann kritisch äußerst oder demonstrierst/protestierst, bist du ihm Visier. Die überwachende Instanz kennt nicht nur all deine Schritte, sondern auch die deines engen Bekanntenkreises (Frau, Kinder, Eltern). Vielleicht wird dein Arbeitgeber angehalten dich zu kündigen, deinen Eltern wird die Rente gekürzt. Auch sie werden jetzt vermehrt überwacht um den Druck auf dich erhöhen zu können. Irgendwann nimmt man dich einfach mit und du wirst verhört, das Verhör wird in der Akte protokolliert. Nun gilst du evtl als potenziel Gefährlich und kein neuer Arbeitgeber möchte dich einstellen.
    Ich habe mal einen übersetzten offenen Brief eines junges Iraners gelesen, der die negativen Folgen einer Überwachung wunderbar geschildert hat. Leider finde ich das nicht mehr.

    Von wievielen Anschlägen sprechen wir denn überhaupt? Ist dir mal aufgefallen, dass du vor 2007 bzw. 2001 auch noch nicht morgens beim Brötchen holen in die Luft gesprengt worden bist? Wieviele Terroristen mit Bombengürteln sind dir bisher in der Einkaufspassage begegnet?

    Ansonsten gilt anstandslos:
    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
    Benjamin Franklin
    RFC 1925 / 2.7a:
    "Good, Fast, Cheap: Pick any two (you can't have all three)."

  7. #7
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,125
    Thanks
    Thanked 780 Times in 610 Posts

    Default

    Ich sage ja auch nicht, dass ich ein Überwachungsstaat haben möchte. Habe ich mehrmals sehr deutlich gemacht. Jedoch bin ich auch keiner der gleich bei jeder Kleinigkeit auf die Barrikaden geht. Dass man schnell in einer bestimmten Liste landen kann ist mir sehr wohl bekannt, weshalb ich konsequent so gut wie alles was mit Social Netzwerke zu tun hat meide. Und meine Stimmen bekommen die involvierten Politiker so wie so nicht. Doch das ändert leider wenig daran. Der nächste Politiker wird das etablierte System übernehmen (obwohl er vorher alles mögliche versprochen hat) und hoffen, dass es während seiner Amtszeit nicht herauskommt. Was will man also machen, um es wirklich ernsthaft zu unterbinden? Eine Revolution wie in Kairo?

    Edit: Und zu der Aussage mit früher wars doch auch nicht so. Die Zeiten haben sich halt geändert. Der Terrorismus ist organisierter und radikaler geworden. Früher hat man auch nicht riesige Hochhäuser zum Einsturz gebracht oder gar Kriegsschiffe versenkt. Deutschland ist durch die enge Partnerschaft mit USA halt auch ein wenig ins Fadenkreuz geraten. Aber ich möchte nochmal betonen, dass ich ebenfalls kein Überwachungsstaat möchte. Ich habe erst neulich in meiner Firma durchgesetzt, dass mein Name auf der HP nicht als Text dargestellt wird, da ich keine Verknüpfungen von meinen Namen mit irgendwas haben möchte. Mich stört es nur nicht, wenn irgendeine Organisation wie CIA, NSA oder BND meine E-Mails automatisiert nach Schlagwörtern durchsuchen, um mein Gefahrenpotential zu bewerten. Wenn sie jedoch Daten sammeln, wie meinen Familienstatus, welche soziale Verbindungen ich habe, welche Geldein- und Ausgänge ich habe usw, dann bin ich schon strikt dagegen.
    Last edited by Voodoo; 22.07.2013 at 15:46.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  8. #8
    Join Date
    13.06.2003
    Location
    Bremen
    Age
    42
    Posts
    11,811
    Thanks
    Thanked 340 Times in 243 Posts

    Default

    Zu der "Ich habe nichts zu verbergen" Aussage ein ganz netter Kommentar:

    2. Verharmlosung: Wer nichts zu verbergen hat, muss nichts fürchten. Der staatliche Überwachungsapparat interessiert sich nicht für Durchschnittsbürger.

    Kann schon sein, dass manche Menschen mit sich selbst absolut im Reinen sind. Trotzdem gilt:

    Sie haben etwas zu verbergen: Ihr Privatleben. Deshalb haben Sie zu Hause Vorhänge an den Fenstern, deshalb verschicken Sie vieles lieber als Brief, nicht als Postkarte.
    Was heute als bedeutungslose Information erscheinen mag, könnte eines Tages verhängnisvoll sein. Niemand weiß, welche Regierungsformen in der Zukunft herrschen, welche gesellschaftlichen Werte gelten werden.
    Die meisten Menschen wissen nicht, für wen oder was sich Geheimdienste interessieren. Wenn es tatsächlich - wie behauptet - vornehmlich um die Suche nach Terroristen geht, dürften besonders unauffällige Menschen ins Visier geraten. Vielleicht auch nur, weil Sie mit jemandem in Kontakt stehen, der noch unauffälliger ist als Sie selbst - und damit verdächtig. In kurzer Zeit lässt sich aus den Daten, die die Geheimdienste erfassen, ein umfassendes Profil und eine Karte des sozialen Umfelds erstellen.
    Einem Algorithmus nutzen auch vermeintlich unwichtige Informationen. Sie können mindestens zur Vergleichsstichprobe werden - bis irgendwann ein Computer unterscheiden kann, was harmloses Geschwätz ist und was nicht. So gesehen helfen Ihre nichtssagenden E-Mails an Tante Frida womöglich der NSA.
    Es geht nicht nur um Sie. Wer trotz allem glaubt, dass weder er selbst noch eines seiner Familienmitglieder, noch ein Bekannter eines Familienmitglieds je in das Suchraster eines Geheimdiensts fallen könnte, sollte einmal einen Schritt zurücktreten. Eine automatisierte Überwachung kann in anderen Ländern helfen, blitzschnell Regierungsgegner ausfindig zu machen. Hierzulande bedroht sie Firmeninhaber oder Forscher, Ärzte oder Aktivisten. Und sie kann Journalisten und deren Informanten in Gefahr bringen.
    Organisationen, auch die NSA, bestehen aus Menschen, und Menschen sind fehlbar. Allzu mächtige, allzu gut informierte Geheimdienstmitarbeiter könnten durch Unachtsamkeit Daten in die Öffentlichkeit bringen - oder sie für eigene Zwecke missbrauchen.
    spon

  9. #9
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,125
    Thanks
    Thanked 780 Times in 610 Posts

    Default

    ja, sehe ich auch so.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  10. #10
    Join Date
    19.04.2006
    Location
    Hamburg, Germany
    Age
    33
    Posts
    7,601
    Thanks
    Thanked 184 Times in 148 Posts

    Default

    Social Networks sind auch nicht der Key wenn es um Überwachung geht. Dort veröffentlichst du eh nur Statements die öffentlich Zugänglich sein sollen. Viel pikanter ist die Überwachung der Telefonate und E-Mails. Die defakto auch geschieht.

    Da passiert sowas wie hier beschreiben:
    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-911215.html
    Auch ohne Social Media.
    RFC 1925 / 2.7a:
    "Good, Fast, Cheap: Pick any two (you can't have all three)."

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •