EAs Origin startet digitale Geld-zurück-Garantie

Electronic Arts, das sich zuletzt um eine Image-Politur bemüht, hat eine für das digitale Download-Geschäft bisher einmalige Aktion gestartet, nämlich die Möglichkeit, heruntergeladene Spiele nachträglich zurückgeben zu können.

Seit dem Start kämpft das digitale EA-Distributionsnetzwerk Origin nicht nur um Kunden, sondern vor allem auch um ein wohlwollendes Bild in der Öffentlichkeit. Bei letzterem hatte es Origin von Anfang an schwer, da die Plattform als dubioser Datensammler galt. Hier hat EA zwar längst nachgebessert, das schlechte Image hängt Origin aber bis heute an.

Nun hat Electronic Arts eine Aktion gestartet, die bisher einmalig ist und zweifellos auch einen entscheidenden Vorteil gegenüber Platzhirsch Steam darstellt, nämlich die so genannte "Origin Great Game Guarantee", was so viel wie "Garantie für großartige Games" bedeutet. Dabei erhalten Käufer eines EA-Spieles auf der Download-Plattform die Möglichkeit, ein Game zurückgeben zu können, wenn sie nach einer gewissen Zeit draufkommen, dass sie damit nicht zufrieden sind.

Wie das Gaming-Blog Polygon unter Berufung auf eine Mitteilung von EA berichtet, erhalten Unzufriedene das (volle) Geld zurück, wenn sie innerhalb einer gewissen Zeit bemerken, dass ihnen ein Spiel doch nicht gefällt. Es gibt zwar Haken, diese sind aber verhältnismäßig klein.

So muss ein Spiel von EA selbst sein (als Publisher), Games, die EA nur vertreibt, sind entsprechend nicht Teil der Aktion. Nachdem man ein Spiel erstmalig gestartet hat, bleiben 24 Stunden für die Rückgabe, hat man es nicht aktiviert, kann ein Titel innerhalb von sieben Tagen retourniert werden.

Gründe spielen keine Rolle: EA schreibt, dass eine Rückgabe erfolgen kann, wenn "einen die Story nicht packt, die Action nicht gefällt oder das Spiel auf der vorhandenen Grafikkarte schlichtweg nicht gut läuft." Einen exakten Deutschland-Termin hat die Aktion zwar noch nicht, sie soll aber in den "kommenden Wochen" weltweit gestartet werden.


Tolle Sache