+ Post New Thread
Page 2 of 18 FirstFirst 12345612 ... LastLast
Results 11 to 20 of 177
  1. #11
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,141
    Thanks
    Thanked 782 Times in 612 Posts

    Default

    Kann man eigentlich unterzeichnen.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  2. #12
    Join Date
    01.06.2004
    Location
    Bielefeld (Berlin)
    Age
    40
    Posts
    9,220
    Thanks
    Thanked 84 Times in 69 Posts

    Default

    Wenn wir die eigentlichen Twin Tower mal weglassen sehen wir, dass am späten Nachmittag des 11. September das WTC7 Gebäude eingestürzt ist. Dort gab es nachweislich keinen Flugzeugeinschlag, es gab nur einen kleineren Bürobrand.
    Es ist im freien Fall, innerhalb von 7 Sekunden (genauso wie die Twin Towers) bis in die Grundmauern zusammengestürzt.

    Wenn man sich jetzt auf die Recherche macht kommt man zu folgenden Ergebnissen:
    1. Es gab vor und nach 9/11 nie ein Hochhaus aus massiver Stahlkonstruktion, welches durch Feuer in seine Grundmauern eingebrochen ist.
    2. Der Einsturz vom WTC7 Gebäude wurde nie im offiziellen Abschlußbericht überhaupt einmal erwähnt.
    3. Im Jahr 1945 ist ein B-25 Bomber in das Empire State Building gestürzt. Es gab einen Brand, aber das Gebäude ist nicht eingestürzt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Flugzeu...State_Building
    4. Bei der Planung wurde die Möglichkeit eines Absturzes einer Boeing 707 berücksichtigt. Dieser Flugzeugtyp ist nur etwa 20 % kleiner als Boeing 767, von dem WTC 1 und 2 schließlich getroffen wurden.
    http://de.wikipedia.org/wiki/World_Trade_Center

    Hier mal 2 Beispiele von Hochhäusern die über 24 Stunden wirklich massiv gebrannt haben:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Windsor_Tower_%28Madrid%29
    http://en.wikipedia.org/wiki/Parque_Central_Complex

    Ich möchte es noch einmal ganz klipp und klar erwähnen: Ich mache weder Propaganda noch will ich mich an Verschwörungstheorien in jeglicher Hinsicht beteiligen.

    Ich kann absolut nachvollziehen und verstehen, dass die meisten Menschen der offiziellen Version das Vertrauen schenken, da es unbegreiflich erscheint, dass solch eine Verschwörung (viel zu viele Menschen hätten Bescheid wissen müssen etc. pp.) wirklich zutreffend ist. Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung übrigens sagen, dass ich in den ersten 2 Jahren nach 9/11 wirklich skeptisch war und diese Sache dann aber (nachdem wirklich extrem zweifelhaften und lächerlichen Verschwörungstheorien) so etwas für mich persönlich ausgeschlossen habe. Ich habe mich jetzt auch nur auf die neuen fachmännischen und wissenschaftlichen neuen Erkentnisse wieder daran gemacht, den ganzen Punkten nachzugehen.

    In der Hinsicht möchte ich noch andere Fakten festhalten:

    - zu Zeiten der Kuba Krise ist ein Dokument durchgesickert, dass einen Anschlag auf die eigene amerikanische Regierung rechtfertigt, um es den Kubanern anzuhängen für einen Kriegsgrund.

    - der Irakkrieg ist nachweislich durch Lügen aufgebaut.

    - Es gab einen großen Kauf von Put Optionsscheinen auf American Airines und United Airlines vor den Anschlägen von 9/11. Die Börsenaufsicht schweigt zu diesem Thema und nennt keine Namen, obwohl Insiderhandel nachgewiesen ist.

    - Am 11. September kam es zu einer Großübung der Flugabwehr mit dem Namen "Vigilant Guardian". Unter anderem sollte eine Flugzeugentführung geprobt werden. Kein Statement dazu im Untersuchungsbericht der 9/11 Komission.
    Wie kann das bei 4 mutmaßlichen Flugzeugentführungen sein ?

    - Bin Laden hat nie behauptet an den Anschlag 9/11 involviert zu sein.

    Eine Sache, die mich dank n-tv jetzt schon doch fast zum Schmunzeln bringt:

    Wie konnte der Pass eines der Terroristen die Explosion überstehen?

    Die Webseite 911myths.com stellt zunächst die Gegenfrage: Warum hätten die US-Behörden den Pass in der Nähe des Tatorts platzieren sollen? Die Wahrscheinlichkeit einer solchen Verschwörung ist einfach nicht plausibler als die Wahrscheinlichkeit, dass der Pass von Satam al-Suqami, der vermutlich im Flug AA 11 saß, die Explosion überstanden hat. Zumal der Pass keineswegs das einzige Objekt aus Pappe und Papier war, das die Katastrophe überstand. Auf der Straße vor dem World Trade Center fand ein Broker etwa einen Zettel mit Informationen über die Flugroute eines Verkehrsflugzeugs. Klingt unwahrscheinlich? Wie ist es damit: Ein paar Würmer, mit denen im All Experimente gemacht worden waren, überlebten den Absturz der Raumfähre Columbia am 1. Februar 2003, bei dem die gesamte Besatzung ums Leben kam.
    http://www.n-tv.de/politik/119/Die-v...le4268816.html

    Dazu aus wikipedia ....

    Dabei wurde vermutlich auch der Flugschreiber zerstört, da dieser bei den Bergungs- und Aufräumarbeiten nach dem Einsturz des Gebäudes nicht gefunden wurde.

    Durch den Einschlag des Jets starben im Turm viele Personen. Deren Zahl bleibt unbekannt. Die zerstörten Treppenhäuser machten es den Menschen oberhalb der Einschlagstelle unmöglich zu fliehen. Durch Hitzeeinwirkung und Qualm in die Enge getrieben, stürzten sich bereits nach wenigen Minuten die ersten Opfer aus den zerstörten Fenstern der oberen Etagen in den Tod. Der Nordturm kollabierte 102 Minuten nach dem Einschlag des Flugzeugs um 10:28 Uhr EDT komplett von oben nach unten. Weitere 1.366 Menschen, darunter viele Feuerwehrleute des FDNY und anderes Rettungspersonal, befanden sich noch in dem Turm und wurden spätestens bei diesem Einsturz getötet. Nur bei einem geringen Teil der später aufgefundenen Leichenteile gelang die Identifizierung mittels Zahnbefunden und DNA-Analyse.
    http://de.wikipedia.org/wiki/American-Airlines-Flug_11

    Aber der Pass hat Einsturz, Explosion und Zusammenbruch des WTC Gebäudes überstanden. Klingt jetzt irgendwie ...
    „Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.“

    Dieter Hildebrandt

    ----

    Alcohol may be man`s worst enemy, but the Bible says love your enemy

  3. #13
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,141
    Thanks
    Thanked 782 Times in 612 Posts

    Default

    So Argumente wie "noch nie davor oder danach ist ein Haus durch Feuer eingestürzt" sind halt ziemlich... naja. Wie oft fliegt denn ein Flugzeug in ein Gebäude? Wer weiß wie viele Stützträger davon in Mitleidenschaft gezogen wurden. Das Flugzeug war randvoll mit Kerosin, welches den Brand sicherlich auf andere Temperaturen brachte als ein normaler "oh, mein Papierkorb brennt"-Brand.

    Oh nein... jetzt beteilige ich mich doch an diesem Thema. Können wir bitte auf Fußball wechseln?
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  4. The Following User Says Thank You to Voodoo For This Useful Post:


  5. #14
    Join Date
    01.06.2004
    Location
    Bielefeld (Berlin)
    Age
    40
    Posts
    9,220
    Thanks
    Thanked 84 Times in 69 Posts

    Default

    Es sind ja verschiedenste Links vorhanden, also kannst Du dir gerne ein weiteres Bild davon machen.
    Und es ist ja kein Flugzeug in das 3. Gebäude gekracht !

    So sieht ein ausgebrannter Stahlwolkenkratzer aus:
    http://en.wikipedia.org/wiki/File:TorreWindsor1.JPG

    „Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.“

    Dieter Hildebrandt

    ----

    Alcohol may be man`s worst enemy, but the Bible says love your enemy

  6. #15
    Join Date
    12.01.2006
    Location
    Berlin
    Age
    37
    Posts
    4,099
    Thanks
    Thanked 44 Times in 39 Posts

    Default

    Äpfel und Birnen... Madrid Hochhaus 107 Meter hoch, WTC 417 Meter. . alleine die Kräfte die bei einem Flugzeugeinsturz am Werke sind sollte man sicherlich nicht unterschätzen.


    Das hier gefunden, alleine der Aufbau (verkleidetes Stahlskelet zu betoniertem Stahlskelet) ist enorm unterschiedlich!

    Verschwörungstheoretiker behaupten:
    In der Geschichte ist noch nie ein Wolkenkratzer durch ein Feuer eingebrochen. Es wird immer wieder der Hochhaus-Brand im Torre Windsor in Madrid als Beleg angesprochen. Torre Windsor brannte über 10 Stunden wie eine Fackel aber stürzte nicht ein. Damit das WTC stürzte, wurde bestimmt mit Sprengstoff nachgeholfen.

    Fakten:
    Der Windsor Tower in Madrid hatte tragende Teile, wie in Europa zumeist noch üblich, aus Stahlbeton gehabt. Das hat zwar den Nachteil, dass das Gebäude schwerer wird, aber im Brandfalle weitaus länger stabil bleibt. Auf den Bildern vom ausgebrannten Windsor Tower ist sehr gut zu sehen, dass Stahlbetonbalken für das Tragwerk verwendet wurden:
    http://de.structurae.de/files/photos/26/windsor.jpg
    http://www.feuerwehr-weblog.de/images/windsor_45.jpg

    Moderne Stahlkonstruktionen haben einen massiven Betonmantel im Kern. Bei extremen Hochbau (Wolkenkratzern in Manhattan) werden blanke Stahlskelette verwendet, die dann mit Feuerwiderstandsverkleidung oder Feuerwiderstandsanstrich versehen werden. Bei WTC 1 und WTC 2 waren es Asbest-Platten und aufgesprühter hitzebeständiger Schaum, die die Stahlskelette schützen sollten. WTC 7 war Stahlrahmen-Konstruktion.
    Last edited by zierfisch; 16.10.2013 at 00:16.


    Offizieller myrabbits.de PS3 F4nBoY

  7. The Following 2 Users Say Thank You to zierfisch For This Useful Post:


  8. #16
    Join Date
    12.01.2006
    Location
    Berlin
    Age
    37
    Posts
    4,099
    Thanks
    Thanked 44 Times in 39 Posts

    Default

    Quote Originally Posted by Nirvana View Post
    - Es gab einen großen Kauf von Put Optionsscheinen auf American Airines und United Airlines vor den Anschlägen von 9/11. Die Börsenaufsicht schweigt zu diesem Thema und nennt keine Namen, obwohl Insiderhandel nachgewiesen ist.
    Schaut man sich die beiden Fluggesellschaften an, dann erweist sich das Ganze schnell als Spekulationsblase. So sorgten die beiden Airlines mit reichlich schlechten Nachrichten selbst dafür, dass Anleger auf weiter fallende Kurse setzten: American etwa hatte am 7. September eine Gewinnwarnung veröffentlicht, Goldman Sachs hatte daraufhin am 10. September seine Gewinnerwartungen noch einmal nach unten revidiert. Der verdächtige Kauf von 4516 Put-Optionen auf American Airlines am 10. September, so der offizielle Untersuchungsbericht, geht hauptsächlich auf einen amerikanischen Börsenbrief zurück, der seinen Abonnenten am 9. September zu dieser Investition riet.

    Abgesehen davon sind die gemachten Gewinne das stärkste Argument gegen den vermuteten Insiderhandel. Wenn jemand tatsächlich von den Anschlägen wusste - warum hat er dann nur einen so lächerlich geringen Einsatz riskiert?


    Offizieller myrabbits.de PS3 F4nBoY

  9. The Following 2 Users Say Thank You to zierfisch For This Useful Post:


  10. #17
    Join Date
    12.01.2006
    Location
    Berlin
    Age
    37
    Posts
    4,099
    Thanks
    Thanked 44 Times in 39 Posts

    Default

    Kommt da noch was? Ich könnt dir jede These widerlegen, sei es von angeblich ominös aufgetauchten Dokumenten über den Vergleich B25 Bomber/Empire State Building (z.I. B25 Bomber ~15-20Tonnen schwer und beim Einschlag ca. 350kmh schnell) zu ner 767-200/WTC (z.I. die erste WTC Maschine war ca. 140 Tonnen schwer und flog mit geschätzten 700kmh, die zweite mit geschätzen 900kmh in den Turm) Hinzu kommt dann noch die Menge an Benzin, bei beiden WTC Flugzeugen ca. 38000 Liter, bei dem Bomber ein Zehntel, also ca. 4000 Liter.

    DIe Daten hab ich teils von National Geographic, der FEMA, einer B25 und Weltkriegsseite. Hätte ich genauer gesucht dann wäre ich auch gleich auf diese Seite ( http://www.911myths.com/html/empire_state_b-25.html ) gestoßen und hätte mir arbeit gespart


    Offizieller myrabbits.de PS3 F4nBoY

  11. #18
    Join Date
    01.06.2004
    Location
    Bielefeld (Berlin)
    Age
    40
    Posts
    9,220
    Thanks
    Thanked 84 Times in 69 Posts

    Default

    Sorry, ich habe meinen Thread wirklich vernachlässigt was mehrere Gründe hatte und dadurch das Thema 9/11 für mich persönlich in den Hintergrund fallen lassen hat. Ich kann übrigens auch sehr gut zitieren und mir viele Fragen dadurch einfach sparen, jedoch ist es vll. durchaus hilfreich sich bei solchen komplexen Themen mit unterschiedlichen Quellen zu beschäftigen.

    Machen wir es einfach mal kurz, um nur eine kleine von hunderten Fragen versuchen zu beantworten: Das 170 meter hohe WTC 7 (das dritte Gebäude was in NY an dem Tag eingestürzt ist), indem kein Flugzeug eingeschlagen ist wurde im Abschlußbericht (9/11 Komission Report) in keiner Silbe erwähnt. Laut Nachbericht des NIST ist dieses Gebäude durch asymetrische Bürobrände - teilweise im freien Fall - komplett symetrisch in sich zusammengestürzt.

    Ich habe mit dieser NIST Analyse leider 2 wirkliche Probleme: Das NIST wurde angewiesen, allein das Feuer in den Bürogebäuden als Ursache zu betrachten. Jede weitere Möglichkeit, also auch eine kontrollierte Sprengung beispielsweise wurde im Vorfeld aus der Betrachtung ausgeschlossen. Der 2. Grund ist, dass sich der Report einzig und allein daruf stützt den Einsturz per Computermodell nachzustellen, jedoch werden alle Parameter zu diesen Computermodellen geheim gehalten.

    Für mich persönlich ist das somit keine wissenschaftliche und nachvollziehbare Analyse.

    Hier der Einsturz von WTC7 aus allen möglichen Perspektiven.

    Wer die offizielle 9/11-Version in Frage stellt, nimmt in Kauf, dass er möglicherweise enorm getäuscht wurde und dass vielleicht eine viel gräulichere Tat begannen wurde, als jene, die ihm offiziell mitgeteilt wurde.

    Die meisten von uns haben, zumindest anfangs, an die offizielle Version eines islamisch-extremistischen Terroranschlags geglaubt. Wo nichts bewiesen werden kann, appelliert man ausschliesslich an unseren Glauben und an unsere Emotionen, nicht an unseren Verstand.

    Um nicht der Gutgläubigkeit zu verfallen, sollten wir unseren kritischen Denkprozess aktivieren. So ist zum Beispiel der Name ‘ground zero’ sehr irritierend. Es handelt sich um einen fachspezifischen Terminus, ein fester militärischer Begriff, eine Bezeichnung mit einer einzigen Bedeutung: der Explosionsort einer Atombombe (über oder unter dem Boden). Die Wörterbücher von vor 2001 sind diesbezüglich unmissverständlich. Das kann jeder selber nachschlagen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es sich dabei um eine Metapher handelt. Wenn man sich die Bilder und Videos des Ereignisses anschaut, wirkt die Bezeichnung jedoch wenig metaphorisch: Man sieht Beton und Stahl, die sich innerhalb von wenigen Sekunden in feinen gleichmässigen Mikro-Staub verwandeln.

    Angesichts der wirtschaftlichen und politischen Realität, die uns und ganz Europa mit den Amerikanern bindet und verbündet, haben wir allen Grund, uns betroffen zu fühlen und uns zu fürchten, wenn in Amerika Ereignisse wie 9/11 nicht richtig geklärt werden. 9/11 ist keine amerikanische, landesinterne Angelegenheit, weil (a) Personen von Dutzenden von Staaten getötet wurden, (b) die Amerikaner sogleich internationale Tourneen (unter dem Motto: You are either with us or against us) organisiert haben, und (3) die Attentate als Vorwand genommen wurden, internationale Kriege zu beginnen.

    Wenn dieses Ereignis in den nächsten Jahren nicht international untersucht und geklärt wird, werden wir und die folgenden Generationen in einer Welt leben müssen, in der Lüge und Täuschung vorherrschen. Kritisch denkende Menschen werden bestenfalls eine belächelte Minderheit sein.

    Wer Letzteres nicht wünscht, sollte sich die Zeit nehmen, sich mit dem Geschehen auseinanderzusetzen und ebenfalls eine unabhängige und internationale 9/11-Untersuchung fordern.


    Die von offizieller Seite abgegebenen Erklärungen zu den Gebäudeeinstürzen der Zwillingstürme und vor allem des WTC7 können, so ausgefeilt sie auch daher kommen mögen, mehr als ein Wesensmerkmal der Einstürze nicht schlüssig und für alle Leser nachvollziehbar erklären. Dass den Einstürzen mit Spreng- oder Schmelzbrandladungen nachgeholfen worden sein könnte, würde im Gegensatz dazu alle bezeugten Merkmale schlüssig erklären.

    Vorwurfsvoll wird in diesem Zusammenhang gesagt: Ja, das ist doch wieder mal viel zu einfach – manche Dinge sind eben nicht so einfach, wie man sie gerne sähe. Gewöhnt euch dran, findet euch damit ab! Hier müssen wir alle «nein» sagen und eine neue, unabhängige, wissenschaftliche Untersuchung durch eine reichlich mit Mitteln und Befugnissen ausgestattete Kommission fordern. Es kann nicht hingenommen werden, dass die These «Sprengung» gar nicht erst untersucht und die Beweismittel zerstört wurden. Die einfachste These muss man als erste in den Raum stellen und solange verfolgen, bis man auf nicht mehr lösbare Widersprüche stösst. Dann wird sie verfeinert oder durch eine anspruchsvollere ersetzt. Das NIST ist umgekehrt vorgegangen. Das ist wissenschaftliche Unlauterkeit.

    Ich habe inzwischen erste eigene Gehversuche unternommen, die Gebäudeeinstürze zu simulieren und komme immer wieder zu dem Schluss: Für die gesehenen Fallbeschleunigungen der Dachlinien und die gleichzeitige Pulverisierung des Stahlbetons, noch bevor er am Boden landet, fehlt es an Energie. Die Wärmefreisetzung in den Bränden und die Wärmeübertragung auf die Strukturelemente lässt eine gesamthafte Durchwärmung der Gebäude auf Stahlerweichungstemperatur nicht zu.

    Fazit: Die bisherigen Untersuchungen, wenn man sie denn als solche bezeichnen kann, weisen schwere methodische Mängel auf und werden in ihrem Ergebnis in einen kausalen Ablauf der Ereignisse zusammengeführt, der schlicht physikalisch unmöglich ist.
    http://911untersuchen.ch/wissenschaf...-weber-sutter/

    Als Abschluß noch eine wirklich wichtige Frage: Wer auch immer in diese Verschwörung involviert ist am Ende. Sollten nicht zumindest die Angehörigen der Opfer eine kriminalistische und wissenschaftliche sowie unabhängige Untersuchung bekommen dürfen, wie es bei jedem Verbrechen der Normalfall ist bzw. sein sollte ?

    Dies ist bis heute nicht passiert - und an diesem Fakt gibt es leider wirklich nichts zu rütteln. Der 9/11 Commission Report hatte ein Budget von (ich glaube) 15 Millionen Dollar und musste innerhalb von einem Jahr abgeschlossen sein. Der Kronzeuge auf dem der Bericht sich beläuft ist Khalid Sheikh Mohammed. Die Kommissionsmitglieder durften weder direkt mit dem Zeugen, noch mit dem Agenten des FBI reden, die ihn verhört haben. In dem Zusammenhang aus wikipedia: Im April 2009 wurden von US-Präsident Barack Obama interne Papiere des Geheimdienstes CIA veröffentlicht, die die Existenz eines polnischen Geheimgefängnisses bestätigen und die belegen, dass Mohammed allein im März 2003 183 Mal dem Waterboarding unterzogen wurde, im Schnitt acht mal pro Tag
    Last edited by Nirvana; 22.02.2014 at 17:09.
    „Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.“

    Dieter Hildebrandt

    ----

    Alcohol may be man`s worst enemy, but the Bible says love your enemy

  12. #19
    Join Date
    01.06.2004
    Location
    Bielefeld (Berlin)
    Age
    40
    Posts
    9,220
    Thanks
    Thanked 84 Times in 69 Posts

    Default

    Wenn man sich weiteren Fragen widmen möchte empfehle ich ganz einfach mal folgende Hörspiele, Dokumentationen und Links:
    Viele interessante Fragen wirft ein Hörspiel von EinsLive auf.

    Eins Live Plan B - Fakten zum 11. September (mp3)

    Noch einmal weitere Fragen mit einem Versuch auf logischer Art und Weise und unter physikalischen Gesichtspunkten betrachte Video Dokumentation in 3 Teilen findet man hier auf Youtube (englisch):
    Das Inhaltsverzeichnis, für diejenigen die nur einzelne Passagen dieser Dokumentation sehen möchten findet man hier:







    Eine weitere krittische Dokumentation des ORF, die weitere Fragen aufwirft aus dem Jahr 2009 (deutsch):



    Weiterhin wird in heutzutage 3 unterschiedlichen und unabhängigen Studien nachgewiesen, dass es sich am 11. September nicht nur um abnormal verdächtiges Tradingverhalten bei Put Optionen der beiden Airlines gehandelt hat, sondern auch Indizes betroffen waren wie zB. der S&P 500. Alles nachzulesen in einer langen Recherche von Lars Schall.

    zum Abschluß: Ich bin über jede Kritik dankbar, wenn diese nicht in persönlichen Attacken endet, also bitte bleibt sachlich und bei der Faktenanalyse und erspart Euch bitte jegliche Diffamierung. Danke !
    „Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.“

    Dieter Hildebrandt

    ----

    Alcohol may be man`s worst enemy, but the Bible says love your enemy

  13. #20
    Join Date
    12.01.2006
    Location
    Berlin
    Age
    37
    Posts
    4,099
    Thanks
    Thanked 44 Times in 39 Posts

    Default

    1
    Last edited by zierfisch; 24.02.2014 at 15:55.


    Offizieller myrabbits.de PS3 F4nBoY

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •