+ Post New Thread
Results 1 to 8 of 8
  1. #1
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,144
    Thanks
    Thanked 782 Times in 612 Posts

    Default Die Erde - drei Grad zu warm

    Ziel des Klimaabkommens von Paris ist es, die Erderwärmung auf weniger als zwei Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu begrenzen. Neue Daten der UN dämpfen die Hoffnung: Demnach lag die Durchschnittstemperatur 2015 drei Grad über der Zielvorgabe.

    Die weltweite Durchschnittstemperatur hat im vergangenen Jahr erstmals etwa ein Grad über dem vorindustriellen Wert gelegen. Das teilte die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) in Genf mit. "Es ist ein ernüchternder Moment in der Geschichte des Planeten", sagte WMO-Generalsekretär Petteri Taalas.

    Beim Klimagipfel in Paris hatten sich die Staaten im Dezember geeinigt, die Erderwärmung auf "weit unter zwei Grad Celsius" im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu begrenzen. Nur mit einem weit verminderten Ausstoß an Treibhausgasen sei dieses Ziel überhaupt noch zu erreichen, warnte Taalas. Zwischen 2011 und 2015 sei es so warm wie in keiner Fünfjahresphase zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen gewesen, hieß es von der WMO, einer Sonderorganisation der Vereinten Nationen.

    Warm, wärmer, 2015
    Die Daten der WMO bestätigen die Aufzeichnungen der US-Klimabehörde NOAA, die bereits vergangene Woche Zahlen zur Erwärmung herausgegeben hatte. Demnach war das Jahr 2015 das weltweit wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen 1880. Zehn der zwölf Monate 2015 knackten demnach ihre jeweiligen Temperaturrekorde.

    In Deutschland war 2015 das zweitwärmste Jahr nach dem Rekordhalter 2014. Es teilt sich den Platz nach Daten des Deutschen Wetterdienstes mit den Jahren 2000 und 2007.

    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  2. #2
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,144
    Thanks
    Thanked 782 Times in 612 Posts

    Default

    Und dennoch sehe ich lauter Ignoranten, die mit laufendem Motor auf irgendjemanden warten, z.B. auf die Bahn, statt den Motor kurz auszumachen. Das ärgert mich einfach total.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  3. #3
    Join Date
    13.06.2003
    Location
    Bremen
    Age
    42
    Posts
    11,812
    Thanks
    Thanked 340 Times in 243 Posts

    Default

    Es gibt halt auch noch immer die Leugner, die stumpf behaupten, der Mensch können keinen Einfluss auf das Weltklima nehmen

  4. #4
    Join Date
    08.11.2001
    Location
    Remseck am Neckar
    Age
    40
    Posts
    14,686
    Thanks
    Thanked 455 Times in 328 Posts

    Default

    Quote Originally Posted by Voodoo View Post
    Und dennoch sehe ich lauter Ignoranten, die mit laufendem Motor auf irgendjemanden warten, z.B. auf die Bahn, statt den Motor kurz auszumachen. Das ärgert mich einfach total.
    Das hab ich in den USA in den kleinen Käffern auch ab und an beobachten können. Die Leute dort gehen sogar einkaufen und (wahrscheinlich) weil es so warm ist läuft draussen der V8 PickUp mit der Klima. Da könnte man so leicht ein Auto klauen...

    Aber mal ehrlich. Ich schaue mittlerweile auch das ich umweltbewusst lebe, aber wir sind nicht mal ein Tropfen auf den heissen Stein. Irgendwo vor ein paar Jahren hab ich mal gelesen das die 16 größten Containerschiffe mehr dieser Gase produzieren als alle Autos der Welt zusammen. Und es gibt ja nicht nur 16 Containerschiffe. Bei solchen Dingen sollte man mal ansetzen...



  5. #5
    Join Date
    27.11.2009
    Posts
    4,679
    Thanks
    Thanked 285 Times in 232 Posts

    Default

    Der private PKW-Verkehr ist doch nun wirklich weniger als ein Tropfen auf den heißen Stein, da gibt es wesentlich sinnvollere Methoden den persönlichen CO² Ausstoß zu vermindern (und bevor wer meckert, mein Wagen hat Start-Stop Automatik, ist trotzdem nen pöses SUV )

    I don't want to be a product of my environment. I want my environment to be a product of me.

  6. #6
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,144
    Thanks
    Thanked 782 Times in 612 Posts

    Default

    Ach dieses Gerede von "heißen Stein" ist sowas von kurzsichtig und ... sorry... dämlich. Ich höre es ständig und überall. "Ach, zuhause Strom zu sparen bringt doch nichts. Wir reden hier von 20 Watt höchstens". Dann wird vorgerechnet, dass 20 Watt bei 10 Stunden täglich im Jahr auch nur 72 kw/h sind. Und dies würde ja nur 18€ kosten. Das sei lächerlich! Aber wir haben 7 Milliarden Einwohner. Davon nutzen vielleicht 3 Milliarden regelmäßig Strom. Wenn wir das mal dann ausrechnen, kommen schon gewaltige Zahlen dabei heraus.

    NATÜRLICH ist die Industrie viel schlimmer! Und gerade dort sollte viel geschehen, was vor allem bei der Politik liegt. Aber Kleinvieh macht auch Mist und wenn man zuhause nicht anfängt auch bei kleinen Dingen drauf zu achten, wird man irgendwann Leiter einer Firma und wird dann dort erst recht nicht darauf achten! Daher sollten die meisten sich doch mal einfach an die eigene Nase fassen und seinen kleinen Teil zur Besserung beitragen.

    ps: Ja, ich weiß, mein Beispiel ist womöglich maßlos übertrieben. Dennoch kann keiner Leugnen, dass dann deutlich DEUTLICH größere Zahlen dabei herauskommen, wenn man es welteweit sieht.
    Last edited by Voodoo; 26.01.2016 at 17:07.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  7. #7
    Join Date
    27.11.2009
    Posts
    4,679
    Thanks
    Thanked 285 Times in 232 Posts

    Default

    Einsparungen die mit einem effektiven Verzicht von Komfort einhergehen werden einfach nicht funktionieren. Das mag man vielleicht in Deutschland predigen können, sobald du aber nach China, Brasilien oder Indien mit solchen Vorschlägen kommst, wirst du, wenn sie freundlich sind, nur rausgeschmissen.
    Die Menschen wollen BESSER leben und da ist ein Ansatz der auf Verzicht beruht global betrachtet einfach nicht umzusetzen. In meinen Augen hilft da nur Effizienzsteigerung und allgemein technologischer Fortschritt.
    Regeln wie die Senkung des Standbyverbrauchs von Geräten funktionieren im Gegensatz zu Forderungen bei denen vielleicht der Standbymodus ganz abgeschafft werden soll. Ebenso effizientere Leuchtmittel und allgemein die wirtschaftlich sinnvolle Umstellung auf CO² neutrale (nicht zwingend grüne) Energiegewinnung.

    I don't want to be a product of my environment. I want my environment to be a product of me.

  8. #8
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,144
    Thanks
    Thanked 782 Times in 612 Posts

    Default

    Ja, das stimmt natürlich in allen belangen. Dadurch wird das Verhalten aber nicht richtig. Langfristig verbessert sich ihre Lebensbedingungen nicht, wenn die Umwelt zerstört ist.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •