+ Post New Thread
Results 1 to 8 of 8
  1. #1
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,157
    Thanks
    Thanked 782 Times in 612 Posts

    Default Wing Commander Privateer



    Titel: Wing Commander Privateer

    Kategorie: Weltraum-Simulation / Wirtschaft

    Hersteller: Origin

    Erschienen: November 1993

    Systemanforderungen: 386er 25Mhz, 4 Mbyte Ram, 18 Mbyte Festplatte, VGA Grafikkarte


    Info:
    Wing Commander Privateer ist ein Weltraumhandels-Spiel im Stil von Elite und Freelancer. Das Spiel war seinerzeit sehr erfolgreich und bestach durch seine brillanten Grafiken und den großen Handlungsspielraum. Es wurde für PC veröffentlicht. Später erschien ein Speechpack sowie die Erweiterung Righteous Fire.

    Das Spielgeschehen fand im Sektor Gemini statt, der mehrere Dutzend Planeten enthält. Statt des Handelns im Weltraum, d.h. des Transportierens von Waren von einem Planeten zum anderen, konnte man auch Söldner-Aufträge annehmen, bei denen man als Kopfgeldjäger verfeindete Schiffe abschoss.

    Hierzu wurden die NPCs in verschiedene Kategorien wie Militär, Miliz, Händler, Söldner, Kilrathi, Retros (Sektenmitglieder), Piraten u.a. unterteilt. Hatte man sich früher schon mit einem Mitglied der entsprechenden Gruppe auseinandergesetzt und wurde dadurch zum Feind der Gruppe, wurde man deshalb auch bei einem zufälligen Treffen angegriffen.

    Durch den Gewinn aus Söldnertum und Handel konnte man sich mit der Zeit immer bessere Schiffe kaufen, wodurch man auch immer weiter im Sektor herumreisen konnte. Traf man nun irgendwann auf dem Planeten New Detroit ein, sah man einen Mann in der Bar, der einem einen Auftrag gab, was zu weiteren Folgeaufträgen führte.

    So entwickelte sich ein Handlungsstrang, der ähnlich wie in Wing Commander I + II ablief und ebenfalls gerenderte Zwischensequenzen enthielt. Der Unterschied bestand jedoch darin, dass man bei Privateer sich jederzeit wieder dem beliebigen Handeln und Annehmen von Söldneraufträgen widmen konnte, um danach wieder in den Handlungsstrang einzusteigen. Dieser umfasste ca. 30 Missionen.

    Trotz der seinerzeit hohen Hardware-Anforderungen war das auf sechs 3,5-Zoll-Disketten ausgelieferte Spiel sehr erfolgreich und wurde beispielgebend für viele weitere PC-Spiele.

    Ab sofort steht ein Remake der Weltraum-Handelssimulation kostenlos zum Download bereit. Die Neuauflage orientiert sich im Gameplay stark am Original, soll aber dank des frei verfügbaren Programmcodes an die heutige Computertechnik angepasst worden sein.


    Screenshots:



    Systemanforderungen: 386er 25Mhz, 4 Mbyte Ram, 18 Mbyte Festplatte, VGA Grafikkarte


    Info:
    Wing Commander Privateer ist ein Weltraumhandels-Spiel im Stil von Elite und Freelancer. Das Spiel war seinerzeit sehr erfolgreich und bestach durch seine brillanten Grafiken und den großen Handlungsspielraum. Es wurde für PC veröffentlicht. Später erschien ein Speechpack sowie die Erweiterung Righteous Fire.

    Das Spielgeschehen fand im Sektor Gemini statt, der mehrere Dutzend Planeten enthält. Statt des Handelns im Weltraum, d.h. des Transportierens von Waren von einem Planeten zum anderen, konnte man auch Söldner-Aufträge annehmen, bei denen man als Kopfgeldjäger verfeindete Schiffe abschoss.

    Hierzu wurden die NPCs in verschiedene Kategorien wie Militär, Miliz, Händler, Söldner, Kilrathi, Retros (Sektenmitglieder), Piraten u.a. unterteilt. Hatte man sich früher schon mit einem Mitglied der entsprechenden Gruppe auseinandergesetzt und wurde dadurch zum Feind der Gruppe, wurde man deshalb auch bei einem zufälligen Treffen angegriffen.

    Durch den Gewinn aus Söldnertum und Handel konnte man sich mit der Zeit immer bessere Schiffe kaufen, wodurch man auch immer weiter im Sektor herumreisen konnte. Traf man nun irgendwann auf dem Planeten New Detroit ein, sah man einen Mann in der Bar, der einem einen Auftrag gab, was zu weiteren Folgeaufträgen führte.

    So entwickelte sich ein Handlungsstrang, der ähnlich wie in Wing Commander I + II ablief und ebenfalls gerenderte Zwischensequenzen enthielt. Der Unterschied bestand jedoch darin, dass man bei Privateer sich jederzeit wieder dem beliebigen Handeln und Annehmen von Söldneraufträgen widmen konnte, um danach wieder in den Handlungsstrang einzusteigen. Dieser umfasste ca. 30 Missionen.

    Trotz der seinerzeit hohen Hardware-Anforderungen war das auf sechs 3,5-Zoll-Disketten ausgelieferte Spiel sehr erfolgreich und wurde beispielgebend für viele weitere PC-Spiele.

    Ab sofort steht ein Remake der Weltraum-Handelssimulation kostenlos zum Download bereit. Die Neuauflage orientiert sich im Gameplay stark am Original, soll aber dank des frei verfügbaren Programmcodes an die heutige Computertechnik angepasst worden sein.


    Screenshots:


    Last edited by Voodoo; 30.12.2010 at 16:36.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  2. #2
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,157
    Thanks
    Thanked 782 Times in 612 Posts

    Default

    Oh Mann war ich süchtig nach dem Spiel damals. Ich hab allerdings nie den Endgegner geschafft. Der war irgendwie unbesiegbar. Man musste so eine Spezial Super Mega Wumme zusammenbasteln und mir hat ein Teil gefehlt. Die Galaxy ist so dermaßen riesig. Hab sogar noch das Original Spiel (Mit Karte und Militär Aufnäher) zuhause
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  3. #3
    Join Date
    15.04.2002
    Location
    Gechingen
    Age
    34
    Posts
    3,674
    Thanks
    Thanked 9 Times in 9 Posts

    Default

    hab nur wing commander 3 gezockt

  4. #4
    Join Date
    02.01.2003
    Posts
    1,015
    Thanks
    Thanked 6 Times in 5 Posts

    Default

    hatte privateer 2 und es war das hammerspiel überhaupt. selbst jahre nach der veröffentlichung habe ich es immer wieder gespielt. der spielspaß war einfach grenzenlos.

    P.S. an alle spieleentwickler: INGAME VIDEOSEQUENZEN STINKEN !!!!

    übrigens versucht euch mal an "X" bzw "X2". gleiches spielprinzip nur alles größer, besser, schöner usw. man kann sogar eigene fabriken kaufen und handel betreiben. hammer spiel

  5. #5
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,157
    Thanks
    Thanked 782 Times in 612 Posts

    Default

    Privateer 2 war natürlich um längen besser als Privateer 1. Natürlich auch zig mal größer. Ich wollte das Spiel aber zu einem anderen Zeitpunkt posten . :P

    Süchtig gemacht hat mich das P2 mehr als Privateer 1, weil man einfach mehr Freiheiten hatte. Auch hier hab ich die Special Edition gekauft gehabt, in dieser ein Aufnäher und Sternenkarte drin lagen. Jemand Interesse? *g*
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  6. #6
    Join Date
    22.12.2001
    Posts
    381
    Thanks
    Thanked 2 Times in 2 Posts

    Default

    @voo:
    Du bist bis zu dieser Wumme gekommen?!
    Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich immer an einer Eskorte-Mission gescheitert bin. Mein Schützling, irgendsoein wichtiger Bibliotheksverwalter wars glaub ich, ist immer so schnell abgeschossen gewesen.
    Da hatte ich die Lust verloren.

  7. #7
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,157
    Thanks
    Thanked 782 Times in 612 Posts

    Default

    aaaaaaaaaaah, hör mir bloß auf. Das war wohl, bis auf die mit der Wumme, wohl schwerste und nervigste Mission. Ich möchte gar nicht zählen wie oft ich da laden musste. Die scheiss Piraten sind immer als erstes auf ihn gegangen und man muss verdammt übertrieben schnell sein um ihn zu retten.

    Ich glaub ich hatte Freudestränen in den Augen als ich da vorbei war. Eine sehr dämliche Mission. Du warst da aber auch schon ziemlich weit, wenn ich mich nicht irre. Da hat nicht mehr viel gefehlt.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  8. #8
    Join Date
    26.08.2005
    Location
    Düsseldorf
    Age
    48
    Posts
    98
    Thanks
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Default

    Ah ja diese schweren Missionen, gab es bei WingCommander auch genügend... Aber WC hat ja mit Privateer nix außer vielleicht der Technik gemein.

    Ich habe Privateer auch bis zum erbrechen gezockt, es war irgendwie wie "Elite", ein Spiel, das bitte auch niemand vergessen darf. Elite war eines meiner "Classic-Highlights" (C64 & Atari ST)

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •