+ Post New Thread
Page 4 of 7 FirstFirst 1234567 LastLast
Results 31 to 40 of 66
  1. #31
    Join Date
    19.04.2006
    Location
    Hamburg, Germany
    Age
    36
    Posts
    7,601
    Thanks
    Thanked 184 Times in 148 Posts

    Default

    Trojaner über Teamspeak-Forum verbreitet

    goteamspeak.com bekam anscheindend einen Schädling untergeschoben.
    Dabei haben Unbekannte wahrscheinlich durch eine Lücke in der Forensoftware vBulletin 3.6.5 eine Datei unter dem Namen "Patch.exe" abgelegt der einen Trojaner enthielt und dann über die Mailinglists mit Aufforderungen wie ""Now you can download new Team Speak patch. It will help you to use our Team Speak servers. We advise you to download it now!" verteilt.

    Inzwischen wurde die Datei wieder entfernt.
    vgl. heise.de
    Last edited by Voodoo; 17.04.2007 at 08:57.
    RFC 1925 / 2.7a:
    "Good, Fast, Cheap: Pick any two (you can't have all three)."

  2. #32
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,275
    Thanks
    Thanked 785 Times in 614 Posts

    Default

    Sony: Treiber für USB-Stick installiert Rootkit

    BildDie Sicherheitsexperten von F-Secure berichten in ihrem Weblog, dass sie erneut ein Rootkit aus dem Hause Sony entdeckt haben. Diesmal wird das Programm nicht auf einer Audio-CD ausgeliefert, sondern bei der Installation des Sony Microvault USB-Stick aufgespielt.

    Um den eingebauten Fingerprint-Reader des Sony Microvault USB-Stick zum Laufen zu bringen, ist die Installation von Treibern nötig. Dabei wird ganz unbemerkt auch ein verstecktes Verzeichnis im Windows-Ordner angelegt.

    Man sei sehr überrascht gewesen, als der eigene Rootkit-Scanner Alarm geschlagen habe, so die Experten. Die Mitarbeiter von F-Secure berichten weiter, dass sie die Warnung des Rootkit-Scanners zunächst für einen Fehlalarm gehalten hätten. Nach näherer Untersuchung habe sich dann herausgestellt, dass es sich wirklich um ein neues Rootkit von Sony handelt.

    F-Secure wirft Sony nun vor, ein perfektes Versteck für Schadsoftware aller Art geschaffen zu haben. Vor der öffentlichen Bekanntmachung der Problematik habe man Sony über die Entdeckung informiert, so einer der Sicherheitsexperten. Der Konzern habe alle Anfragen seitens F-Secure bislang jedoch ignoriert, heißt es.
    Quelle Winfuture

    Das ist nicht das erste Mal, dass Sony den Usern einen Rootkit unterjubelt. Eine absolute Frechheit!!!! Das ist schon kriminell find ich. Diesmal können sie nicht sagen, dass es ein versehen war und doch nur der Kopierschutz sein soll.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  3. #33
    Join Date
    13.11.2005
    Location
    Heidelberg, BW
    Posts
    676
    Thanks
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Default

    Unglaublich! Aber wenn ich mir die Geschichte rund um das DRM für Bioshock ansehe, überrascht es mich eigentlich wenig.


    BlackFog

  4. #34
    Join Date
    13.06.2003
    Location
    Bremen
    Age
    45
    Posts
    11,813
    Thanks
    Thanked 340 Times in 243 Posts

    Default

    Was ist ein Rootkit und was macht er und was ist ein DRM?

  5. #35
    Join Date
    21.04.2006
    Age
    33
    Posts
    4,245
    Thanks
    Thanked 61 Times in 44 Posts

    Default

    habe mich genau das gleiche gefragt^^

  6. #36
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,275
    Thanks
    Thanked 785 Times in 614 Posts

    Default

    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  7. #37
    Join Date
    21.04.2006
    Age
    33
    Posts
    4,245
    Thanks
    Thanked 61 Times in 44 Posts

    Default

    hmm..hab grad kein nerv das zu verstehen^^ les ich mir heute abend nochmal in ruhe durch.

  8. #38
    Join Date
    01.06.2004
    Location
    Bielefeld (Berlin)
    Age
    44
    Posts
    9,220
    Thanks
    Thanked 84 Times in 69 Posts

    Default

    da macht sich Sony aber wieder richtig beliebt
    „Politik ist nur der Spielraum, den die Wirtschaft ihr läßt.“

    Dieter Hildebrandt

    ----

    Alcohol may be man`s worst enemy, but the Bible says love your enemy

  9. #39
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,275
    Thanks
    Thanked 785 Times in 614 Posts

    Default

    Netz des Sturm-Wurms stärker als Supercomputer

    Sicherheitsexperten sind sich einig: Das Bot-Netz des Sturm-Wurms ist inzwischen so groß, dass es jeden Supercomputer auf dieser Welt mit Leichtigkeit übertrumpfen könnte. Der Virus verbreitet sich inzwischen seit über drei Monaten.

    Man geht derzeit davon aus, dass rund zwei Millionen PCs aktiv an diesem Bot-Netz beteiligt sind. Die genaue Zahl ist nur sehr schwer zu ermitteln - fest steht lediglich, dass es das größte Bot-Netz ist, was jemals existiert hat. Mit der Rechenpower, die hinter diesem System steckt, könnte jeder Server in die Knie gezwungen werden. Funktionierende Abwehrmechanismen gibt es so gut wie gar nicht.

    Der Sicherheitsdienstleister MessageLabs geht sogar so weit, dass die aktiven zwei Millionen Rechner, die täglich tonnenweise Spam-Mails verschicken, nur rund 10 Prozent des gesamten Netzwerks ausmachen. Auf die Frage, wie die Rechenleistung des Bot-Netzes im Vergleich zu den Supercomputern der Top-500-Liste ist, sagte er lediglich: "It blows them all away".

    Je größer das Bot-Netz wird, desto mehr Spam-Mails können verschickt werden, in denen sich der Wurm versteckt. Man kann also von einer exponentiell steigenden Anzahl infizierter Rechner ausgehen. Welche Pläne die Autoren des Wurms haben, ist nicht bekannt. MessageLabs konnte in den vergangenen Wochen immer wieder beobachten, wie die Verantwortlichen diverse Experimente durchgeführt haben, die den Netzwerk-Traffic haben ansteigen lassen.

    Der Schädling trägt den Namen Sturm-Wurm, da er zur Zeit des Orkans Kyrill aufkam, der in Nordeuropa große Schäden anrichtete. Er tarnte sich als Informations-Mail, in der man Fakten rund um das Naturereignis finden sollte.
    Quelle Winfuture.de
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  10. #40
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,275
    Thanks
    Thanked 785 Times in 614 Posts

    Default

    Schülerscherz leitete Ära der Computerviren ein

    Ärgernis feiert Jubiläum: Computerviren werden 25.

    BildVor 25 Jahren wurde der erste Computervirus entwickelt - von einem Schüler. Im Vergleich zu heutigen Schadprogrammen war der «Elk Cloner» harmlos.
    Es sollte nur der Streich eines Neuntklässlers sein, der seine schon misstrauisch gewordenen Freunde hereinlegen wollte. Aber mit seinem kleinen Programm namens «Elk Cloner», das sich selbst vervielfältigte, schrieb Rich Skrenta vor 25 Jahren Computergeschichte. «Elk Cloner» gilt als erster Computervirus, der auf Personalcomputern in Umlauf gebracht wurde.

    Vor «Elk Cloner» gab es zwar schon andere Viren, sie waren aber meist experimenteller Art oder sehr begrenzt in ihrer Verbreitung. Skrenta hat zwar inzwischen unzählige weitere Programme geschrieben und zum Beispiel auch die Business-Website Topix gegründet, bekannt ist er aber immer noch vor allem deshalb, weil er «Elk Cloner» in Umlauf brachte. «Es war ein dummer, kleiner Scherz», sagte der inzwischen 40-jährige Skrenta in einem Interview. «Wenn ich wählen müsste, ob ich für das oder gar nichts in Erinnerung bleibe, dann doch lieber für das. Aber es ist ein merkwürdiger Platzhalter.»

    «Elk Cloner» ist mit heutigen Viren nicht zu vergleichen, aber er zeigte doch, welche Sicherheitsgefahren lauern, wenn immer mehr Menschen einen Computer nutzen. Skrentas Freunde hatten damals schon genug von seinen Scherzen. Disketten - zu der Zeit das wichtigste Medium zur Weitergabe von Programmen -, die sie von ihm bekamen, waren oft so verändert, dass sie mit spöttischen Kommentaren auf dem Bildschirm begannen. Viele Freunde weigerten sich deshalb schon, Disketten von ihm anzunehmen.


    Verbreitung über Boot-Sektor

    BildIn den Winterferien setzte sich Skrenta an seinen Apple II-Computer, den damals meist genutzten PC, und fand einen Weg, wie er seine Nachrichten automatisch auf die Disketten bekommen konnte. Er entwickelte einen sogenannten Boot-Sektor-Virus. Wenn die Diskette gestartet wurde, wurde eine Kopie des Virus in den Speicher des Computers kopiert. Wenn dann eine andere Diskette in den Computer eingelegt wurde und jemand tippte den Befehl «catalog» ein, der die Liste der Dateien anzeigte, dann kopierte sich der Virus auf diese Diskette. Auf diese Weise wurde er auf andere Rechner übertragen.

    Der Scherz, der auf diese Weise verbreitet wurde, ist im Vergleich mit heutigen Viren sehr harmlos. Jedes 50. Mal, wenn der Rechner gestartet wurde, erschien ein Gedicht auf dem Bildschirm, in dem es sinngemäß hieß: «Ich komme auf alle deine Disketten, es wird deine Chips infiltrieren». Skrenta verbreitete den Virus Anfang 1982 unter Schulfreunden und im örtlichen Computerclub. Noch Jahre später hörte er von Opfern seines Virus.


    Gleiches Prinzip, schlimme Folgen

    Der erste Windows-Virus erschien 1986. Er nannte sich «Brain» und stammte von zwei Brüdern in Pakistan. Heutzutage gibt es hunderttausende Viren, die zum Teil recht bösartig sind und die betroffenen Rechner komplett lahmlegen. Bekannt wegen ihrer massiven Verbreitung wurden «Melissa» (1999), «Love Bug» (2000) oder «SoBig» (2003).

    Die zugrunde liegende Technik sei bei dem ersten und den heutigen Viren sehr ähnlich, erklärt Richard Ford, Professor am Florida Institute of Technology. Dramatisch verändert hätten sich aber die Folgen, wenn der Virus aktiviert werde. Inzwischen können Viren auch persönliche Daten wie Passwörter stehlen. Aber auch die Motive der Virenschreiber haben sich geändert. Ihnen geht es nicht mehr darum bekannt zu werden, sondern Geld zu verdienen. Die neuesten Viren wollen unentdeckt bleiben und helfen bei der Verbreitung von Spam oder bei Angriffen auf andere Rechner.

    Quelle Netzeitung.de
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Similar Threads

  1. Neues aus der Hacker Szene
    By Voodoo in forum News
    Replies: 61
    Last Post: 01.07.2008, 08:43
  2. Metal Szene HP
    By Bumsi in forum Musik
    Replies: 6
    Last Post: 13.11.2004, 19:43
  3. Neues vom Sport (Bilder)
    By Voodoo in forum Fun-Ecke
    Replies: 0
    Last Post: 11.05.2004, 13:01

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •