+ Post New Thread
Page 1 of 3 123 LastLast
Results 1 to 10 of 27
  1. #1
    Join Date
    13.06.2003
    Location
    Bremen
    Age
    41
    Posts
    11,810
    Thanks
    Thanked 340 Times in 243 Posts

    Default Schweden auf dem Vormarsch (Wind Technologie)

    Habe grade einen Artikel auf spiegel.de gelesen, der macht mir die Skandinavier noch sympatischer:
    RADIKALER PLAN

    Schweden will sich bis 2020 vom Öl befreien

    Schweden will als erstes industrialisiertes Land seine Energieversorgung komplett vom Öl unabhängig machen. Schon im Jahr 2020 will die Regierung in Stockholm das ehrgeizige Ziel erreichen - ohne neue Atomkraftwerke zu bauen.




    Erst vergangene Woche hat US-Präsident George W. Bush mit der Feststellung für Schlagzeilen gesorgt, die USA seien "süchtig nach Öl" und müssten ihre Abhängigkeit von Ölimporten aus dem Nahen Osten verringern. Insgesamt ging es da aber nur um eine Reduzierung der gesamten US-Öleinfuhr um etwa 15 Prozent, und diese Lücke will Bush mit einem Ausbau der Kernkraft stopfen.


    Windräder in Schweden: Befreiung aus der Öl-Abhängigkeit geplant


    Schweden plant bei weitem Radikaleres: Das Land will das Öl vollständig aus seiner Wirtschaft verbannen - und zwar binnen 14 Jahren und ohne zusätzliche Atomkraftwerke. Wie die britische Tageszeitung "The Guardian" berichtet, wird ein Komitee aus Vertretern der Energie- und Autoindustrie sowie der öffentlichen Verwaltung, Wissenschaftlern und Landwirten in einigen Monaten dem schwedischen Parlament einen Bericht vorlegen.

    Das Ziel ist nach Angaben der Regierung in Stockholm, alle fossilen Brennstoffe durch erneuerbare Energien zu ersetzen, ehe der Klimawandel verheerende wirtschaftliche Konsequenzen habe und der zunehmende Mangel an Öl die Preise in schwindelerregende Höhen treibe.

    "Unsere Abhängigkeit vom Öl sollte bis 2020 gebrochen sein", sagte Mona Sahlin vom Ministerium für nachhaltige Entwicklung dem "Guardian". "Kein Haus sollte dann noch mit Öl geheizt werden und kein Autofahrer ausschließlich Benzin tanken müssen."

    Die Abhängigkeit vom Öl sei eines der größten zukünftigen Probleme der Welt. "Ein von fossilen Brennstoffen freies Schweden würde uns enorme Vorteile bringen, nicht zuletzt weil es die Auswirkungen der Ölpreis-Schwankungen dämpfen würde." Seit 1996 habe sich der Weltmarktpreis für Öl verdreifacht.

    Die Zeitung zitiert einen Regierungsbeamten mit der Aussage, man wolle "sowohl mental als auch technisch auf eine Welt ohne Öl vorbereitet" sein. Der Plan sei eine Reaktion auf den Klimawandel, die steigenden Rohölpreise und die Warnungen, dass die Ölreserven der Erde schon bald erschöpft sein könnten.

    In Schweden hätte ein Ausstieg aus der Ölwirtschaft für den Verkehrssektor die größten Folgen, denn in dem Land werden fossile Brennstoffe vor allem in Transportmitteln eingesetzt. Seine Elektrizität produziert Schweden hauptsächlich mit Atom- und Wasserkraftwerken. Öl macht insgesamt rund 34 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs des Neun-Millionen-Volks aus. 1970 waren es noch 77 Prozent.

    Nach Informationen des "Guardian" erwartet das schwedische Energieministerium, dass das Öl-Komitee die verstärkte Produktion von Bio-Kraftstoffen mit Hilfe der riesigen Wald- und Landwirtschaftsflächen des Landes empfehlen wird. Auch die Nutzung von Wind- und Wasserkraft könne noch ausgebaut werden.
    Das finde ich mal richtig geil, ich hoffe sie haben damit Erfolg und andere Länder ziehen nach/mit. Das Schweden allerdings nur 9 Mio Einwohner hat, hat mich dann doch etwas überascht, hätte mit einigen mehr gerechnet.

  2. #2
    Join Date
    07.11.2001
    Location
    Deizisau
    Posts
    47,123
    Thanks
    Thanked 780 Times in 610 Posts

    Default

    ja, das finde ich auch mal so richtig klasse!!! Wie du schon sagtest hoffe ich auch, dass viele nachziehen. Allerdings hoffe ich aber auch, dass es nicht nur durch millionen Windräder realisiert wird. Denn das ist für ein ökosystem nicht gerade pralle, selbst wenn es im Meer ist.
    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  3. #3
    Join Date
    28.09.2003
    Location
    Höchstadt
    Age
    33
    Posts
    3,211
    Thanks
    Thanked 12 Times in 9 Posts

    Default

    Windräder sind auch nicht effizient und auch nicht "stabil" genug für eine Konsequente Energieversorgung, denn bei Windstille ist man nunmal aufgeschmissen.

    Ich weiss nur nicht ob das so ganz klappt von fossilen Brennstoffen wegzukommen, denn es müssten alle Fahrzeuge auf Diesel umgestellt werden, weil man den aus pflanzlichen Rohstoffen gewinnen kann, Benzin nicht.
    Und auch Sache mit den Landwirtschaftlichen Flächen hat den Nachteil, dass es mit der Wiederaufforstung und Regenerationszeit der Pflanzen überbrückt werden muss.

    Aber da werden sich wohl genug schlaue Leute den Kopf drüber zerbrechen.

  4. #4
    Join Date
    31.12.2002
    Location
    Mainz
    Age
    33
    Posts
    4,234
    Thanks
    Thanked 4 Times in 3 Posts

    Default

    agrre @ hades

    Wenn sie das alles unter einen Hut bringen: Hut ab

  5. #5
    Join Date
    13.06.2003
    Location
    Bremen
    Age
    41
    Posts
    11,810
    Thanks
    Thanked 340 Times in 243 Posts

    Default

    Also viele Windräder und zusätzlich ein starker Ausbau von Solarzellen auf Dächern ect. sollte für die Energiegewinnung reichen, und bei den Autos würde ich mir da auch nicht zuviele Gedanken machen, da kommt sowieso irgendwann die Brennstoffzelle und gut ist
    Ob das fürs Ökosystem "pralle" ist, sei dahingestellt, Atomenergie ist halt schön sauber, aber nur solange nix passiert, Tschernobyl hat dem dortigen Ökosystem sicher auch nicht gut getan
    Vom Entsorgungsproblem mal ganz abgesehen :rolleyes:

  6. #6
    Join Date
    22.12.2001
    Posts
    381
    Thanks
    Thanked 2 Times in 2 Posts

    Default

    Aus welchem Grund sind Windräder im Meer nicht "pralle" ?

    Ich vermute mal, dass es, wenn man nur weit genug draußen ist, keine Vögel, oder vernachlässigbar viele Vögel gibt, die da rein geraten könnten.
    Dass sich die Fische die Köppe an den Säulen anschlagen... halte ich auch für unwahrscheinlich. Giftstoffe laufen da auch keine aus.

    Gibts da irgendwo eine fundierte Studie?

    Das Meer voll Windräder, die Sahara voll Sonnenkollektoren... ich find die Idee gut.

  7. #7
    Join Date
    31.12.2002
    Location
    Mainz
    Age
    33
    Posts
    4,234
    Thanks
    Thanked 4 Times in 3 Posts

    Default

    Es wird auf jeden Fall eine ökologische Einschränkung geben. Denn ich glaube nicht, dass sie die Windräder vereinzelt aufstellen werden. Sobald die nahe beieinanderstehen wird sich ein neues Ökosystem bilden. Pflanzen wachsen vermehrt, der Raum ist total verändert. Es ist kein freiher Meerraum, sondern eher eine Art Riff bzw. eine Niesche in der sich Fische verstecken können. Inwieweit sich das auf das vorher dagewesene Zusammenleben und VErhalten der Meerestiere auswirkt ka.
    Die Kollektoren in der Sahara fand ich anfangs auch gaanz toll. Seitdem ich wusste man kann indem man große Teile der Wüste mit Kollektoren ausstatten einen Großteil des Strombedarfs decken.
    Nun hab ich mir mal ausgemalt was alles passiert wenn dort flächendeckend über sagen wir mal 3x3km Solarzellen stehen. Es wird wieder einmal ein seehr großer Einschnitt in das Ökosystem sein. Ja in der Wüste leben Tiere, sehr viele sogar und sie haben sich perfekt angepasst. Man kann nicht beurteilen inwieweit diese extrem auf die Wüste angepassten Lebewesen auf den Einschnitt reagieren würden.
    Kurz: Meiner Meinung nach ist jeder Eingriff in ein ausgewogenes Ökosystem ein Risiko.
    Aber das interessiert ja sowieso kein Mensch, wenns um Geld geht, dann wird alles gemacht.

  8. #8
    Join Date
    22.12.2001
    Posts
    381
    Thanks
    Thanked 2 Times in 2 Posts

    Default

    Unter diesem Gesichtspunkt sind Städte und Dörfer ja wohl der größte Einschnitt in das Ökosystem.
    Dass dort, wo man irgendwas hinbaut (ebal ob ein Haus oder ein Windrad) nicht mehr die Höhle eines Tieres sein kann ist ja wohl logisch.
    Ich kann wie gesagt gelten lassen, dass z.B. Vogelbestände gefärdet sind, weil die eben auf großen Flächen unterwegs sind und deshalb auch Vögel in weitem Umkreis um ein Windrad gefärdet sind.

    Der Bau eines Windrades im Meer oder einer Solarzelle in der Sahara nimmt allerdings einfluss auf den Platz, den sie und ihr Verbund beanspruchen. Im Verhältnis zur Gesamtgröße der Sahara oder des Atlantik/Pazifik kann ich mir kaum vorstellen, dass es globale, bestandsgefärdende Auswirkungen hat.

    Die Lokale Tierwelt, die vielleicht ihre Höhle dort hatte wo jetzt ein Windrad steht ist vertrieben.. klar... aber wie gesagt: Dann dürften wir auch keine Häuser mehr bauen.

  9. #9
    Join Date
    31.12.2002
    Location
    Mainz
    Age
    33
    Posts
    4,234
    Thanks
    Thanked 4 Times in 3 Posts

    Default

    Es geht um Lebensräume die nicht unmittelbar vom Menschen beeinträchtigt werden und nicht ob wir keine Häuser mehr bauen dürfen. Es geht mir nicht darum ob eine Maus dort eine Höhle hat sondern um das Ökosystem, das weit komplexer ist, als dass nur eine Tierart mal eben dort nicht mehr nisten kann.
    Es geht mir auch nicht darum,
    dass es globale, bestandsgefärdende Auswirkungen hat
    sondern um das lokale Ökosystem. Was mit Sicherheit einzigartig ist.
    Die Diskussion steht natürlich nicht im Verhältnis zu den Auswirkungen die die Alternative mit sich bringt: Treibhauseffekt.
    Ich wollte nur darstellen, was alles passiert wenn man Windräder in einen Meeresabschnitt pflanzt oder flächendeckend Solarzellen in die Sahara baut.

  10. #10
    Join Date
    15.04.2002
    Location
    Gechingen
    Age
    33
    Posts
    3,674
    Thanks
    Thanked 9 Times in 9 Posts

    Default

    Wenn ich an nen Baum kack ist es auch ein Eingriff...man kanns auch übertreiben.
    Klar stimmt das alles, aber dem Bau von Solarzellen in der Wüste kann ich nur zustimmen.

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •